D-Jugend: Drei Tore-Führung am Ende verspielt SC Bobenheim-Roxheim – FG 08 Mutterstadt 5:5

Es scheint so, als hätten die 08er in den letzten Wochen das Siegen verlernt. Zwar wurde in Bobenheim-Roxheim auch beim nächsten Topverfolger nicht verloren, aber auch hier wurden Punkte leichtfertig liegengelassen. Während in Friesenheim ein Strafstoß in letzter Sekunde den Dreier verhinderte und gegen Frankenthal deutliche Überlegenheit nicht in Zählbares umgewandelt werden konnte, reichte beim SC leider ein zweimaliger Drei-Torevorsprung nicht. Die taktische Marschroute, dominantes Pressing ohne frühes Gegentour, wurde bereits nach 90 Sekunden über den Haufen geworfen. Der Gastgeber spazierte ungehindert durch den Mutterstadter Strafraum und nutzte diesen Tag der offenen Tür zur Führung. Allerdings rüttelte man damit auch die 08er wach. In den folgenden Minuten wurde konzentriert das Tempo erhöht und bereits nach 5 Minuten konnte Mahdi ausgleichen. Jetzt ging es Schlag auf Schlag, Durch ein Eigentor, tatkräftige Mithilfe des SC-Keepers und Leons überlegtem Abschluss führten die Mutterstadter nach einer Viertelstunde mit 4:1. Die Gäste kontrollierten die Partie und tauchten immer wieder blitzartig vor dem Tor auf, auch wenn Bobenheim-Roxheim durch schnelle Konter gefährlich blieb. Leider musste Lennart kurz vor der Pause nach einem Stollentritt verletzungsbedingt aufgeben. Die dadurch entstandene Unruhe im Spielaufbaau bekamen die 08er nicht mehr in den Griff. Der SC gab nach der Pause noch einmal kräftig Gas und verkürzte nach 36 Minuten auf 2:4. Doch bereits 120 Sekunden später konnte Arne nach einer Ecke wieder auf den komfortablen Drei-Torevorsprung erhöhen. Wiederum Arne war es, der sieben Minuten vor Schluss einen Alleingang aus der eigenen Hälfte startete, kurz vor seinem Schuss allerdings umknickte, so dass die fällige Vorentscheidung ausfiel. Stattdessen konterten die Gastgeber eiskalt und verkürzten auf 3:5. Und spielten sich jetzt in einen Rausch. Mit dem Glück des Tüchtigen brachten sie die Mutterstadter schier zur Verzweiflung. Zwar nahm beim 4:5 der Stürmer deutlich den Oberarm zur Hilfe, doch am Ende verdienten sich die SC-Jungs durch ihren Kampfgeist den Punkt. Mutterstadt kann als Tabellendritter trotzdem mit dem bisherigen Saisonverlauf zufrieden sein. Mit 24 Punkten aus 11 Spielen hat man jetzt schon die gleiche Punktausbeute wie am Ende der letzten Saison. Nach dem Nachholspiel gegen Südwest II am Dienstag (21.11. 18:15 Uhr Sportpark), gastiert man am Sonntag (26.11.) um 11 Uhr zum Nachbarschaftsderby bei Phönix II in Schifferstadt.

Es spielten: Lukas (TW), Morris (TW), Noah, Arne (1), Ünal, Nils, Leon (1), Felix, Mahdi (2), Lennart, Taha, Ben