Schwächste Saisonleistung reicht zu deutlichem Auswärtssieg ASV Fussgönheim – FG 08 Mutterstadt 0:4

Ungewöhnlich schwer taten sich die 08er bei ihrem Gastspiel beim Tabellenletzten. Die Gastgeber versuchten von Beginn an, das Tempo extrem zu drosseln. Die Mutterstadter ließen sich davon anstecken, bekamen keinen Druck aufs Spiel und wurden von den ASV-Jungs clever vom Tor ferngehalten. Erst nach einer Viertelstunde konnte sich Lennart auf dem linken Flügel bis zur Grundlinie durchsetzen. Seine Rücklage auf den Neunmeterpunkt versenkte Nicholas dann unhaltbar. Aber auch das Führungstor brachte nicht die nötige Sicherheit und die Gäste fanden einfach nicht ihr Spiel. Allerdings übernahmen sie jetzt das spielerische Kommando. Lennart erhöhte direkt nach dem Wiederanpfiff auf 0:2. Kurz drauf marschierte Felix auf der linken Seite in den Strafraum. Seine Ablage setzte Leon straff an den Pfosten. Lennart stand goldrichtig und schob den Abpraller zum 0:3 über die Linie. Felix setzte mit dem 0:4 den Schlusspunkt, nachdem Leon ihn im Strafraum in Stellung gebracht hatte. Am Ende geht der Auswärtssieg auch in dieser Höhe vollkommen in Ordnung. Allerdings bedarf es einer deutlichen Leistungssteigerung, wenn man beim wohl schwersten Rückrundenspiel der Saison punkten will. Bereits am Dienstag (17.4.) kommt es im Sportpark um 18 Uhr zum 08er-Duell, gegen den bisher ungeschlagenen Tabellenführer aus Hassloch.

Es spielten: Morris (TW), Noah, Arne, Nils, Leon, Felix (1), Lennart (2), Nicholas (1), Jayden, Taha, Ibo, Ben