Kategorie: Aktive

Neuzugang!!!

Cem Yanar wechselt zur Saison 2024/2025 zur FG 08 Mutterstadt e.V. in die 1.Mannschaft. Wir heißen Cem herzlich Willkommen und wünschen ihm alles Gute bei den Nullachtern. Wir haben Cem gebeten sich kurz vorzustellen und ihn gefragt warum er sich für die FG 08 Mutterstadt entschieden hat.

Name: Cem Yanar
Alter: 19
Familienstand: Ledig
Beruf: Chemikant
Position: Rechter oder Linker Flügel
Sportlicher Werdegang: VT 1898 Frankenthal, SG SC Alemania Maudach/SV Maudach, VfR 1905 Friesenheim, SV Südwest 1882 Ludwigshafen, TuS 1906 Altrip, FC Speyer 09.

Warum die FG 08 Mutterstadt e.V. ?

Für Mutterstadt habe ich mich entschieden, weil sowohl die Spieler als auch der Verein mir Super gefallen haben. Man kriegt direkt dass Gefühl direkt dazu zu gehören. Wie eine große Familie. Bei der FG 08 sind viele talentierte Fußballer als auch Trainer. Der Verein ist Super aufgebaut und um den nächsten Schritt zu machen sehe ich den FG 08 Mutterstadt als Optimalen Verein.

 

 

 

 

 

Trainingsauftakt!!!

Die sensationellen Aufstiege der 1.Mannschaft und 1b Mannschaft wurden angemessen gefeiert. Doch nun, steht demnächst die neue Saison der beiden Mannschaften an. Die Saisonvorbereitung beginnt mit dem Trainingsauftakt, am Samstag den 29.06.2024 um 14Uhr00 im Sportpark Mutterstadt, Waldstraße 49, 67112 Mutterstadt.

Aufsteiger ,Aufsteiger, hej, hej

FSV Nieder-Olm – FG 08 Mutterstadt 1:3

Eine großartige Saison der 1. Mannschaft findet einen krönenden Abschluss mit dem Aufstieg in die Landesliga. Die Allgemeine Zeitung schreibt zu dem Spiel: “Der FSV Nieder-Olm scheitert in den Aufstiegsspielen an der bärenstarken FG 08 Mutterstadt, die ihre technisch-taktische Qualität ausspielte”.

Gestern hieß es alle nach Nieder-Olm. Es wurde für die Mannschaft und Fans ein Bus organisiert. Geschätzt waren es knapp 250 Fans der FG 08 die den Weg zum Relegationsrückspiel gegen den FSV Nieder-Olm angetreten haben. Nach offiziellen Angaben waren insgesamt 680 Zuschauer vor Ort. Für das leibliche Wohl war auch gesorgt und es blieb zumindest von oben trocken.

Das Relegationsrückspiel begann wie erwartet, Nieder-Olm begann druckvoll und verlegte das Spiel in den ersten Minuten in die Hälfte der Nullachter. Sie kamen zu Chancen wurden aber nicht genutzt. Mutterstadt war wieder hervorragend eingestellt worden vom Trainerteam Marco Malizia und Kevin Selzer. Die Umstellung auf Rasen, kein Problem. Ballsicher und mit einem starken Selbstvertrauen durch den Sieg im Hinspiel, kamen die Mutterstädter langsam ins Spiel. In der 22.Spielminute dann zum Jubel der mitgereisten Fans das 1:0 durch Rodrigo Christian Paiva Pereira, der auch in der kommenden Saison die Farben der Nullachter trägt. Ein toller Spielzug mit einem starken Abschluss. Der FSV war geschockt und musste dadurch das Risiko erhöhen, denn jetzt mussten sie zwei Tore schießen um ein Entscheidungsspiel zu erzwingen. Mutterstadt verteidigte gut und konnte nun abwarten. Mit dem 1:0 ging es in die Kabinen zur Halbzeitpause. Kurz nach Wiederanpfiff war das Momentum auf der Seite der Mutterstädter, Reithermann setzte sich durch und traf in der 47.Minute zum 2:0. Auf den Rängen gab es kein halten mehr, die Gesänge wurden immer lauter. Unter Applaus wurden die Auswechselungen bejubelt auch Tränen wurden vergossen. Nieder-Olm machte jetzt auf und Mutterstadt wartete auf Konter, wie in der 66.Minute ein Mutterstädter (vor lauter feiern vergessen) allein aufs Tor zu lief, dieser aber nur durch ein Foul gestoppt wurde, Rote Karte für Nieder-Olm, Freistoß für die FG 08. In der 73. Minute war es wieder Reithermann der alles klar machte und zum 3:0 einnetzte. Nun konnte man sich auf die Feierlichkeiten zum Aufstieg vorbereiten. 15 Minuten waren noch zu überstehen. Mutterstadt verlor ein wenig die Konzentration, dadurch kam der FSV zu Chancen. Eine nutzten sie zum 3:1 in der 81.Minute, sonst war Torwart Neumeister und seine Vorderleute zur Stelle. Nach 90+4 gab es den langersehenten Abpfiff. Platzsturm der Fans, Jubel und Freude Pur.

Nach Saison 2007/2008 wieder in der Landesliga…

AUFSTIEG!!!! GESCHICHTE GESCHRIEBEN!!!

Wir bedanken uns beim FSV Nieder-Olm für die Organisation, beim souveränen Schiedsrichter und bei den mitgereisten Fans für den unglaublichen und großartigen Support. Danke auch allen Helfer/Helferinnen die im Hintergrund alles dafür gegeben haben das diese beiden Spiele nie vergessen werden. Danke an alle Unterstützer und Sponsoren, Ihr seid eine Säule der Nullachter!!!

Beim Waldfest am 08.06-09.06 wird weitergefeiert….

Der gesamte Verein gratuliert der 1.Mannschaft und ihren Verantwortlichen zum Aufstieg in die Landesliga Ost.

Transfer geglückt!!!

Kurz vor dem Rückspiel der Relegation zum Aufstieg in die Landesliga gegen den FSV Nieder-Olm, vermelden wir eine weitere Neuverpflichtung. Tom Schlegel wechselt zur Saison 2024/2025 zur FG 08 Mutterstadt e.V. in die 1.Mannschaft. Wir heißen Tom herzlich Willkommen und wünschen ihm alles Gute bei den Nullachtern. Wir haben Tom gebeten sich kurz vorzustellen und ihn gefragt warum er sich für die FG 08 Mutterstadt entschieden hat.

Name: Tom Schlegel
Alter: 22
Familienstand: Ledig
Beruf: Student (Physik, Diplom)
Position: Zentrales Mittelfeld
Sportlicher Werdegang: Aktivität: VfB Haßloch
Jugend: Phönix Schifferstadt, Speyer 09, FSV Schifferstadt, JSG Haßloch

Warum die FG 08 Mutterstadt e.V. ?

Ich habe mich für die FG 08 entschieden, da ich hier die Möglichkeit sehe in meiner persönlichen Entwicklung den nächsten Schritt zu machen und gleichzeitig mit der Mannschaft erfolgreich Fußball zu spielen. Die Gespräche mit den Trainern und Verantwortlichen haben bei mir einen harmonischen, aber auch ehrgeizigen Eindruck hinterlassen. Ich freue mich darauf, der Mannschaft mit meinen Fähigkeiten weiterzuhelfen und eine erfolgreiche Saison zu spielen.

 

Zwei Spiele, Zwei Siege und Aufstieg!!!

Was sich am Sonntag den 03.06.2024 ab 14Uhr00 im Sportpark Mutterstadt abgespielt hat war unglaublich und hat man hier noch nie erlebt. Vor diesem Relegationsspieltag wurde geplant und organisiert, Essen, Trinken, Musik, Ansagen. Auch das Wetter spielte für die Nullachter, leicht bewölkt mit sonnigen Abschnitten, mit.

Dann pünktlich um 14 Uhr liefen die Mannschaften, 1.FC 08 Hassloch II und die 1b der FG 08 Mutterstadt auf. Das Schiedsrichtergespann wurde begleitet von Spielern der F-Jugend der Nullachter. Unglaubliche 600 Zuschauer, Ordner (Ältestenrat), Balljungen (C-und D-Jugend) warteten nun auf den Anpfiff des Relegationsrückspiel um den Aufstieg in die A-Klasse.

FG 08 Mutterstadt : 1.FC 08 Hassloch 2:1

Die Nullachter zeigten von Beginn an wer hier das Sagen hat im Sportpark Mutterstadt. Mehr Ballbesitz, mehr Torchancen, alle Statistiken führte die 1b der FG 08 an. Bereits in der 10. Minute erzielte Daniel Leicht das 1:0 unter Jubel der Fans für die Nullachter. Hassloch fand nicht richtig ins Spiel, versuchte einzelne Nadelstiche zu setzen aber die gesamte FG 08 Mannschaft war absolut konzentriert und ließ fast gar nichts zu. Mit dem 1:0 ging es dann in die Kabinen. Die Zuschauer versorgten sich mit Kaltgetränken und Bratwurst. In Halbzeit zwei das gleiche Bild, FG 08 kontrollierte das Spiel und Gegner. Dann in der 52. Minute das 2:0 für die Nullachter durch Leon Hochhaus. Großer Jubel der Fans. Hassloch musste was tun um den zwei Tore Vorsprung auf zu holen. Drei Tore müssten sie noch erzielen um ein Entscheidungsspiel zu erzwingen. Hassloch agierte jetzt offensiver und eröffnete den Nullachter Konterchancen diese aber nicht verwerten oder in Ruhe ausspielten. Hassloch kam in der der 86. Minute zum Anschlusstreffer. Es reichte nicht 90+7 war Schluss, Aufstieg!!! Die Freude der Spieler, Trainer, Betreuer und Fans war riesengroß. Es gab kein halten mehr….

Der gesamte Verein gratuliert der 1b. zum verdienten Aufstieg in die A-Klasse

FG 08 Mutterstadt : FSV Nieder-Olm 3:1

Jetzt war die 1.Mannschaft dran nachzuziehen und sich eine gute Ausgangsposition zu schaffen für das Rückspiel der Relegation zum Aufstieg in die Landesliga am Mittwoch den 05.06.2024 um 19Uhr30. Kurz vor 17Uhr00 liefen beide Mannschaften in Begleitung unserer Jugendspieler aus der G und F-Jugend auf, die Balljungen der C und D-Jugend bildeten ein Spalier. Gegner war der FSV Nieder-Olm aus der Bezirksliga Rheinhessen. 700 Zuschauer waren gekommen um ihre Mannschaften anzufeuern.

Die erste Halbzeit ging eindeutig an die Nullachter, sicheren Kombinationsfußball und große Ballsicherheit zeichnete sie aus. Hohe Laufbereitschaft, fast perfektes taktisches Verhalten, gegenseitiges Unterstützen, ja fast schon blindes Verständnis und das 75.Minuten lang. Man kann mit Abstand sagen die beste Saisonleitung der Nullachter. Das beeindruckte den FSV Nieder-Olm sichtlich.

Der FSV Nieder-Olm spielte mit zwei Viererketten und versuchte so, den Nullachter das Leben schwer zu machen. Im Spiel nach vorne lief bei den Gästen fast gar nichts zusammen. Anders die FG 08.  der über das ganze Spiel unsichere Torwart der Gäste einen strammen Distanzschuss von Christian Pereira, zur Ecke lenken (20.), weitere fünf Minuten später war er geschlagen. Ausgangspunkt war ein Ballgewinn von David Schinnerer tief in der eigenen Hälfte. Reithermann erkannte und überbrückte  das Mittelfeld und spielte einen Traumpass in den Lauf Pereiras, der dem Torwart keine Chance ließ. Jubel bei den Anhängern der FG 08.

Ein weiterer dicker Patzer von Nieder-Olm leitete beinah das 2:0 ein. David Gerner  bediente Reithermann, der allein auf den Torwart zulief, ihn umspielte, im letzten Moment aber am Torschuss gehindert wurde (34.). Drei Abseits Tore von Gerner (10.), Pereira (28.) und Schinnerer (39.) zeigten die große Überlegenheit der FG 08. Es stimmte alles an diesem Tag, nur die Tore fehlten. Also ging es mit der knappen Führung in die Kabinen. Dies korrigierte die FG vier Minuten nach Wiederanpfiff. Wieder ein toller Spielzug. Pereira spielte auf Gerner, der mit einem fulminanten Schuss traf zum 2:0. Dann in der 73.Spielminute setzte Selzer noch einen drauf. Nach einem Eckball anvisierte er das lange Eck und lies bei dem sehenswerten Treffer zum 3:0 (73.) dem Torhüter der Gäste keine Chance.

Danach musste Mutterstadt die letzten Minuten überstehen, denn Nieder-Olm machte jetzt Druck auf das Nullachter Tor und Schinnerer musste eine 10 Minütige Zeitstrafe absitzen. Nieder-Olm nutzte eine Unaufmerksamkeit nach einem Freistoß zum 1:3 (76.) Mit allen Kräften und weiterhin guten Stellungsspiel verhinderte die FG 08 weitere Gegentore gegen einen in der letzten halben Stunde offensiveren Gegner.

Wir bedanken uns für den großartigen Support der Zuschauer, allen Helfer aus Vorstand, Ältestenrat, Jugendspieler, Mitglieder des Vereins und deren Familienangehörigen. Dank an beide Schiedsrichterteams für eine souveräne Spielführung. Dank an unseren Stadionsprecher.

Mantom

Das Unternehmen Mantom hat sich entschieden die 1.Mannschaft der FG 08 Mutterstadt e.V. mit Fußbällen auszustatten. Mit Beginn des Sponsoring erhält die FG 08 zu Beginn

  • 5 Bälle des Typs Phantom Gr. 5
  • 5 Bälle des Typs Tornado Gr. 5
  • 5 Bälle des Typs Falcon Gr. 5 (Unterschied zu Tornado besteht lediglich in der PU-Beschichtung)

Weitere Bälle werden der Jugendabteilung überlassen zum testen.

“Es ist angedacht die FG 08 Mutterstadt langfristig mit Bällen zu unterstützen”, so Geschäftsinhaber Gerhard Schneider. Wir freuen uns sehr, dass das Unternehmen Mantom sich für das Sponsoring bei der FG 08 Mutterstadt entschieden hat, so Christian Geißler verantwortlich für die Öffentlichkeitsarbeit und das Sponsoring bei der FG 08 Mutterstadt. “Unsere 1.Mannschaft wird die Bälle nun testen und einsetzen”. Um die Marke Mantom noch bekannter zu machen wurde ein Banner im Sport aufgehängt”, so Geißler weiter

Über Mantom

Mantom wurde im Jahre 2023 in Haßloch in der Pfalz  gegründet und ist ein inhabergeführtes Unternehmen. Der Inhaber Gerhard Schneider ist zugleich auch Firmengründer. Wir erfüllen mit unseren Produkten strenge Regeln und bei all unseren Fußbällen (Spielbällen + Trainingsbällen) erfüllen wir die Vorgaben von FIFA/DFB bzw. übererfüllen diese sogar. Wir möchten ausschließlich mit unserer Qualität unsere Kunden und künftigen Kunden überzeugen.

Bei den Beschichtungen von Fußbällen gibt es 3 unterschiedliche Qualitätsstufen.

PU FUSSBÄLLE (FUSSBÄLLE MIT EINER POLYURETHANBESCHICHTUNG) SIND OFFIZIELLE SPIELBÄLLE ODER AUCH HOCHWERTIGE TRAININGSBÄLLE

Hochwertige Bälle (Thermobälle, Spielbälle, Trainingsbälle) werden mit einer Beschichtung aus einem PU-Material hergestellt. Polyurethan (kurz PU) ist ein duroplastischer Kunststoff, der herausstechende Eigenschaften bei Verschleißfestigkeit, Reißfestigkeit, Elastizität sowie Niedertemperaturbeständigkeit mit sich bringt. Bei den Fußballspielern entwickeln die Bälle ein echtes Gefühl bei jeder Berührung. Zudem behalten die Bälle mit dieser Beschichtung über die gesamte Spieldauer ihre Form. PU-Bälle gibt es handgenäht oder thermisch verschweißt. Insbesondere bei großen Turnieren, Weltmeisterschaften etc., kommen überwiegend thermisch verschweißte Bälle zum Einsatz. PU untergliedert sich nochmals in 4 Qualitätsstufen, wobei PU japanese (Cardeley T9740) die Königin der Beschichtungen ist und damit die höchste Qualitätsstufe darstellt.

Wir sprechen hier von japanischer Fertigungskunst, die seines Gleichen sucht. Vergleichen wir es mit der japanischen Messerkunst, z. B. einem Samurai-Schwert. Ein echt japanisches Samurai-Schwert ist und bleibt die Krönung in der Kunst der Waffenschmiede/Messer. Bekanntlich hat Qualität ihren Preis und das dürfte auch der Grund sein, weshalb hier andere Hersteller auf eine günstigere Beschichtung zurückgreifen. Unsere Phantom-/Tornadobälle werden mit einer PU japanese Beschichtung produziert, worauf wir stolz sind. Diesen Stolz bringen wir klar zum Ausdruck und wollen Sie damit begeistern und diese Qualität Ihnen an unseren Spielbällen präsentieren. Unterm Strich können Sie daraus entnehmen, dass wir bei PU Bällen grundsätzlich von einem High-Level Produkt sprechen. Wird ein Ball mit dem PU-Material japanese produziert, dann hebt sich dieser Ball nochmals deutlich innerhalb der Gruppe ab.

TPU FUSSBÄLLE SIND FÜR TRAINING, JUGENDBEREICH & AMATEUR

Polyurethan thermoplastisch (kurz TPU) ist eine Gruppe von thermoplastischen Elastomeren. Diese sind für eine hohe Elastizität, gute Widerstandsfähigkeit gegen Beanspruchungen wie Abrieb und Flecken bekannt. Der Fachbegriff für diese Beschichtung ist TPU, was jedoch gerne als PU (thermoplastisch) umschrieben wird. Hier versucht man den Eindruck einer reinen PU-Beschichtung zu erwecken. Auch wenn die großen Player gerne eine Beschichtung aus PU (thermoplastisch) aus Kostengründen verwenden, sind wir bei einer Verwendung von PU (thermoplastisch) nicht mehr im High-Level Bereich. Wir verwenden diese Beschichtung bei unseren handgenähten Trainingsbällen.

TPU wird hauptsächlich im Bereich von maschinengenähten Fußbällen eingesetzt, zudem sind sie umweltfreundlicher und haltbarer als PVC Bälle. PVC Bälle neigen dazu, im Winter hart zu werden. Schaumstoff in Verbindung mit TPU machen den Ball weicher, dadurch ist er besser kontrollierbar und sanfter bei Kopfbällen. TPU ist gut geeignet im Jugendbereich.

PVC BÄLLE SIND GEEIGNET FÜR WERBUNG UND IM BEREICH VON SPIELPLÄTZEN

Polyvinylchlorid (kurz PVC) gehört in die Gruppe der Thermoplast, welches bei billigen oder minderwertigen Fußbällen verwendet wird. Bälle mit diesem Material sollten eigentlich nur im Freizeitbereich zum Einsatz kommen, nicht aber im Vereinssport, egal um welche Klasse es sich handelt.

Hier geht es zur offiziellen Website von Mantom

Foto: Trainer 1.Mannschaft Marco Malizia, Kevin Selzer und einer der Betreuer Dirk Lindenschmitt.

Verloren!!!

VTG Queichhambach : FG 08 Mutterstadt 4:1

Was für eine eindrucksvolle Revanche für die 0:5 Hinspielpleite und kein gutes Spiel der Nullachter in der zweiten Halbzeit. Im Duell zweier gleichwertiger Teams holten die Queichhambacher den maximalen Ertrag.

Kaum hatte die Partie begonnen, ging der VTG Queichhambach vor ca. 80 Zuschauern mit 1:0 in Führung. Dann in der 21.Minute nutzte Reithermann einen verunglückten Rückpass zum 1:1 Ausgleich. Die FG 08 wollte mehr, aber der gut aufgelegte VTG-Torwart verhinderte mehrfach einen Rückstand. Dies sollte sich für die FG 08 in Halbzeit zwei rächen. Ohne weitere Tore ging es in die Pause. Die Heimmannschaft musste sich wohl einiges anhören in der Halbzeitpause, denn sie kamen wie ausgewechselt aus der Kabine und spielten wie entfesselt. Bereits in der 47.Spielminute das 2:1 für den VTG, weitere Chancen folgten. Mutterstadt reagierte und brachte neue Kräfte ins Spiel um das Spiel doch noch zu Ihren Gunsten zu drehen. Aber der VTG machte weiter in der 72. und  87. Spielminute schraubten die Gastgeber das Ergebnis auf 4:1. Bereits in der 82.Spielminute scheiterte der VTG noch mit einem Strafstoß an Torwart Neumeister. Somit war die Revanche für das Hinspiel geglückt. Die FG 08 fuhr ohne Punkte nach Hause.

Text und Bild: Christian Geißler

Weichen gestellt, Saison 2024/2025!!!

Die Saison 2024/25 wirft Ihre Schatten voraus und es ist geschafft. Die Mannschaftsplanung der 1. und 2.Mannschaft ist für die kommende Saison so gut wie abgeschlossen.

“Wir freuen uns, die nächste Saison mit vielen bekannten und neuen Gesichtern in der 1. und 2.Mannschaft in Angriff zu nehmen,” so Spielleiter Frank Hettrich. Dank an Volker Reithermann, Dirk Lindenschmitt und Stephen Schulz für die Unterstützung.

1. Mannschaft Saison 2024/25: Trainer: Kevin Selzer und Marco Malizia, Torwart-Trainer: Horder, Mike, Physiotherapeut: Oliver, Kaiser, Team-Betreuer: Schneider, Niklas

Liga unabhängige Zusage folgender Spieler: Augustin Julius, Barber Jamie, Brodt Aaron, Bühler Luca, Bühler  Marco, Casola, Raimondo, Franzreb Lucas, Gehrlein Timo, Gerner David, Kuhn Felix, Neumeister Tim, Parrotta Vittorio, Presta Samuel, Reithermann Fabio, Schneider Simon, Seelinger Tim, Selzer Kevin, Stoye Luca, Topal Batuhan, Weindel Maximilian, Weindel Sascha, Weingarte Jan.

Neuzugänge 1. Mannschaft: Aleksandar Kovačević (SV 1925 Ruchheim), Kevin Klein (LSC), Dennis Klein (LSC), Joshua Geist (SV 1925 Ruchheim), Simon Bognar (SG Limburgerhof)

2. Mannschaft Saison 2024/25:Trainer: Dominik Weber  Co-Trainer: Dennis Dietze
Liga unabhängige Zusage folgender Spieler: Baumann Jannik, Gstettenbauer Paul, Jung Jan-Luca, Leicht Daniel, Malizia Marcel, Rizutto Dario, Hölterhoff Nico, Köhler Adrian, Raffel Mario, Sauerhöfer Felix, Kuhn Maximilian, Schröter Bastian, Klapper Len, Pankner Simon, Queitsch Marvin, Erb Philipp, Härtel Benjamin, Yalcin Burak, Bittner Nico, Alan Yann, Binder Sascha, Mundinger Matthias

Aus der eigenen A-Jugend: Hermenau-Pulvers Jayden, Reimer  Benjamin, Reimer Tim, Ruppelt Arne, Beyer Felix, Hochaus Leon, Hauser Nils, Lewis Noah, Matt Henning, Matt Simon, Libowsky Lennart.

Neuzugänge 2. Mannschaft: Dennis Falkenstein (Kickers Neuhofen)

Wir sagen Danke für die Treue und herzlich Willkommen bei der FG 08 Mutterstadt e.V. Für die Spieler die den Verein verlassen, wünschen wir alles Gute und danken Ihnen für Ihren Einsatz bei der FG 08 Mutterstadt.

Zwei mal Relegation!!!

FG 08 Mutterstadt : FV Dudenhofen II 2:1

Ein Tor machte den Unterschied im Spiel, das die FG 08 Mutterstadt mit 2:1 gegen die Zweitvertretung von FV Dudenhofen gewann. Es war von beiden Mannschaften kein Feuerwerk. Das Hinspiel hatte FV Dudenhofen II für sich entschieden und einen 3:0-Sieg verbucht.

Viele Chancen gab es nicht in der ersten Halbzeit. In der 3.Spielminute ging ein gut geschossener Freistoß an die Latte der Hausherren. Die FG brauchte 20 Minuten um ins Spiel zu finden. Mutterstadts erste nennenswerte Offensivaktion war ein Kopfball von Franzreb. Der Unparteiische setzte mit dem Halbzeitpfiff dem torlosen Treiben auf dem Feld vorläufig ein Ende. Nach dem Wechsel wurden die Platzherren stärker, und Maximilian Weindel brach für die FG 08 Mutterstadt den Bann und erzielte nach einen Pass von Presta die Führung (63.). Aus der Ruhe ließ sich FV Dudenhofen II nicht bringen. Sie egalisierten per Flachschuss (65.) zum 1:1. 150 Zuschauer – oder zumindest der Teil, dessen Herz für die Mutterstädter schlägt – bejubelten in der 69. Minute den Treffer von Kevin Selzer mit einem toll getretenen Freistoß zum 2:1. In der Endphase gab es Zeitstrafen für Barber (88.) und Selzer (90.+3) von der FG sowie eines Dudenhofener Spieler (90.+2). Ein wenig Bezirksliga Luft schnuppern konnten, Lennart Libowsky, Leon Hochhaus und Tim Reimer aus der U21/A-Jugend, sowie Nico Hölterhoff aus der 1b.

Durch den Sieg und der gleichzeitigen Niederlage des FV Freinsheim, sind die Nullachter vom Relegationsplatz nicht mehr zu verdrängen und haben jetzt die Chance, wenn sie sich in den Aufstiegsspielen durchsetzen in die Landesliga aufzusteigen.

 

FG 08 Mutterstadt II – Spielfrei

Die 1b konnte sich ebenso freuen, obwohl sie nicht gespielt haben ist Ihnen der Relegationsplatz für die Aufstiegsspiele in die A-Klasse nicht mehr zu nehmen. “Harte Arbeit zahlt sich aus und ein toller Spirit in der Mannschaft, so Dominik Weber Trainer der 1b.

Im Gleichschritt!!!

FG 08 Mutterstadt : SV Rülzheim, 7:1 

Die FG 08 Mutterstadt fertigte den SV Rülzheim am Sonntag nach allen Regeln der Kunst mit 7:1 ab. Die Mutterstädter setzten sich standesgemäß gegen die Lilanen durch.

Die FG 08 Mutterstadt legte los wie die Feuerwehr und kam vor 70 Zuschauern. Nach einem Steckpass von Presta gelang Pereira in der dritten Minute der Führungstreffer. Danach ließen die Nullachter etliche hundert Prozentige Torchancen liegen. Aus dem Nichts gab es den Ausgleich in der 26.Minute. Franzreb erzielte vom Wiederanpfiff weg und stellte die Weichen für die Mutterstädter auf Sieg, als er in Minute 27 mit dem 2:1 zur Stelle war. Die FG 08 drehte jetzt bis zur Pause auf, Pereira (29.), Rapp (33.) und Gerner (38.) markierten innerhalb weniger Minuten die Tore zum 5:1 und ließen die Lilanen dabei ziemlich alt aussehen. Die FG 08 Mutterstadt gab in Durchgang eins klar den Ton an. Folgerichtig stand zur Pause eine klare Führung auf dem Zettel.

In der Pause stellte der SV Rülzheim personell um. Die Nullachter schalteten ein Gang runter. Dennoch schraubte Reithermann das Ergebnis in der 52. Minute mit dem 6:1 für die Heimmannschaft in die Höhe. Schinnerer besorgte in der Schlussphase schließlich den siebten Treffer für die Mannschaft von Kevin Selzer und Marco Malizia (83.). Der Schiedsrichter pfiff schließlich das Spiel ab, in dem die FG 08 Mutterstadt bereits in Durchgang eins deutlich gezeigt hatte, dass es nach 90 Minuten nur einen Sieger geben würde.

SG Böhl-Iggelheim 2 : FG 08 Mutterstadt II  0:3

Die Zweitvertretung von FG 08 Mutterstadt traf am Sonntag (12:30 Uhr) auf SG Böhl-Iggelheim 2. Bereits das Spiel in der Hinrunde entschied die FG 08 mit 3:1 für sich. Beide Mannschaften begannen verhalten und versuchten Fehler zu vermeiden. Dann in der 34. Minute traf Baumann nach tollen Zuspiel von Salvatore Incardona zur Führung für die Favoriten aus Mutterstadt. Noch vor der Halbzeitpause gelang es der FG 08 1b nachzulegen und auf 2:0 zu erhöhen. Diesmal traf Incardona selbst. Dann ging es zur Halbzeitpause in die Kabinen. In der zweiten Halbzeit nahm da Spiel fahrt auf und es entwickelte sich ein abwechslungsreiches Spiel mit guten Möglichkeiten auf beiden Seiten. Aber es fiel auf beiden Seiten kein Tor Bis zur 90. Minute, ehe Mutterstadt II die Partie endgültig für sich entschied. Kuhn machte alles klar. Während Mutterstadt II durch die drei Punkte recht sicher für die Aufstiegsrelegation planen kann, kommt die SG Böhl-Iggelheim II im Abstiegskampf nicht vom Fleck.