Kategorie: Alte Herren

AH Ü-32 Kreisliga Rhein/Pfalz Saison 2018/2019 11.Spieltag

FG 08 Mutterstadt verbessert sich durch 6:0 Sieg über die SG MSV/Alemannia Maudach auf Platz 3. Die Oldies der FG 08 Mutterstadt holten sich 2009 mit 17 Punkten Vorsprung zum VfR Friesenheim die Meisterschaft der AH Ü-32 Kreisliga Rhein/Pfalz. Als einziger Meister der letzten 10 Jahre blieben sie dabei in allen 22 Spielen ungeschlagen. 16 Siege und 6 Unentschieden wahren die tadellose Bilanz der Kicker aus der Rheinebene. Danach versanken die Ü-32 Oldies im Mittelmaß. In der Saison 2016/2017 kämpften die Mannen aus Mutterstadt sogar lange Zeit gegen den Abstieg, als Drittletzter konnten sie dann die Klasse halten. in der Saison 2017/2018 schlossen die FG 08er auf Platz 6 ab. In der neuen Saison konnten sich die 08er gut verstärken und den Kader ausbauen. Seitdem läuft es wieder gut. Am Freitagabend, den 16.November hatten die Mutterstädter das Tabellenschlußlich SG MSV/Alemannia Maudach zu Gast. Wie schon in den Spielen zuvor konnten die FG-Oldies auch in dieser Partie wieder überzeugen. Die Old Boys von Trainer Dirk Lindenschmitt sind jetzt seit fünf Spielen ungeschlagen und haben sich auf Platz 3 vorgeschoben. Gegen die Spielgemeinschaft MSV/Alemannia Maudach lief das Kombinationsspiel der 08er wieder prächtig. Gegen den im Tabellenkeller stehenden Gegner waren die Mutterstädter um Spielmacher Sandro Ferraro von der ersten Minute hellwach und dominierten das Spielgeschehen souverän. Aus einer ruhigen Defensive heraus erspielten sich die Hausherren in der Anfangsphase immer wieder gute Chancen. Mit einem Doppelschlag in der 18. und 22. Minute brachte Tomas-Tamas Kocsis seine Farben auf die Siegerstrasse. Ralf Folz erhöhte in der 26. Minute auf 3:0. Noch vor dem Halbzeitpfiff gelang Tomas-Tamas Kocsis mit seinem dritten Tor das 4:0. Auch in der zweiten Halbzeit blieben die 08er am Drücker. Tomas-Tamas Kocsis gelang in der 40. Minute das 5:0 und Sandro Ferraro setzte mit dem 6:0 den Schlusspunkt. Insgesamt ist der Sieg aus einer geschlossenen und von Beginn an hochkonzentrierten Mannschaftsleistung entstanden und auch in der Höhe vollkommen verdient. Mit nunmehr vierzehn Punkten haben sich die Mutterstädter in der Spitzengruppe festgesetzt und sie gehören neben Aufsteiger SC Bobenheim-Roxheim und dem VfR Friesenheim zu den aussichtsreichsten Anwärtern auf den Herbstmeistertitel.

Saisonstart der AH

Am Freitag den 17.08.2018 spielt die AH in der 1. Pokalrunde um 19 Uhr bei der TuS Altrip.
Alle Fans sind herzlich zur Unterstützung der Mannschaft eingeladen.

AH Ü-32 Kreisliga Rhein/Pfalz Saison 2017/2018 11. Spieltag

In der AH Ü-32 Kreisliga Rhein/Pfalz ist durch Spielausfälle und -verlegungen die Tabelle noch nicht sehr aussagekräftig. Es gibt Mannschaften, die haben schon 10 Spiele absolviert und andere die erst fünfmal im Einsatz waren. Bis Ende der Vorrunde Mitte Dezember wird sich daran auch nicht viel ändern. Von Donnerstag, den 23.November bis Samstag, den 25. November gab es auch an diesem Spieltag nur zwei Spiele. Der Vizemeister der Vorsaison FV Freinsheim konnte durch einen Sieg gegen die FG 08 Mutterstadt zu den beiden führenden Mannschaften DJK SW Frankenthal und TSG Eisenberg aufschließen. Am Donnerstagabend mussten sich die Kicker aus dem Landkreis Bad Dürkheim mächtig strecken bis der knappe 3:2 Erfolg gegen die FG 08 Mutterstadt feststand.
Schnell gingen die Freinsheimer in der 3. Minute durch Ferdinand Hecht in Führung. Diese Führung hatte aber nur eine Minute Bestand, dann glichen die forsch auftretenden FG 08er durch ihren Besten Tomas-Tamas Kocsis aus. Motiviert von diesem Ausgleich bestimmten die Mannen aus Mutterstadt das Spiel. In der 12. Minute nutzten die FG Oldies ihre Feldüberlegenheit zum 2:1. Torschütze war wieder der brandgefährliche Tomas-Tamas Kocsis. Bis zur 47. Minute konnten die Mutterstädter ihren Vorsprung verteidigen, dann besorgte Timo Schäfer den 2:2 Ausgleich.
Danach lief es bei den Gastgebern immer besser. Sie spielten sich einige Torchancen heraus, die aber vom starken Kai Müller im 08er Tor verhindert wurden. In der 60. Minute war aber auch Müller machtlos gegen das 3:2 von Daniel Speckert. In den letzten Minuten der Partie kontrollierten die FVF Old Boys das Geschehen und sie brachten den knappen Sieg souverän über die Zeit. Mit nun 15 Punkten haben sie zur TSG Eisenberg, deren Spiel in Schauernheim dem Regen zum Opfer fiel, aufgeschlossen. Der Rückstand auf Tabellenführer DJK SW Frankenthal beträgt nur drei Punkte. Bei einem Spiel weniger können die Freinsheimer bis Dezember auch noch zum Spitzenreiter aufschließen. Ebenfalls mit 3:2 gewann der SV Pfingstweide, Meister der Jahre 2011-2013, gegen Neuling AH Mutterstadt. Auf dem Kunstrasenplatz in der Waldstraße zu Mutterstadt hatten die Pfingstweider den besseren Start. Thorsten Hetterich erzielte in der 10. Minute das 1:0, das Özkan Korkmaz bereits sieben Minuten später ausglich. Die Partie war ausgeglichen und es gab auf beiden Seiten Chancen. In der Chancenverwertung zeigten sich die Pfingstweider Oldies dann kaltblütiger. Selcuk Dirik schoss vor dem Seitenwechsel noch das 2:1 für den SV Pfingstweide. Fünf Minuten nach Wiederanpfiff besorgte David Pellicane das 3:1. Als Mehmet Ali Balci in der 50. Minute auf 2:3 verkürzte wurde es noch einmal hektisch. Die Pfingstweider Abwehr hatte aber alles im Griff und rettete in den letzten Minuten den knappen Sieg. Als Tabellenfünfter, mit fünf Punkten Rückstand auf Platz 1, haben die Pfingstweider durchaus noch gute Chancen im Kampf um die Meisterschaft mitzureden.

AH Ü-32 Kreisliga Rhein/Pfalz Saison 2017/2018 10. Spieltag

Die DJK SW Frankenthal hat am Wochenende die Tabellenführung nach dem 2:0 Heimsieg über den SV Pfingstweide übernommen. Damit konnten die Schwarz-Weißen fast genau nach zwei Jahren wieder Platz 1 in der AH Ü-32 Kreisliga Rhein/Pfalz erobern. In der Saison 2015/2016 standen sie in ihrer bisher besten Saison, in der sie am Ende als Tabellendritter abschlossen, auch im November an der Spitze der Kreisliga Rhein /Pfalz. In dieser Saison haben die Frankenthaler wieder eine schlagkräftige Mannschaft, die im Kampf um die Meisterschaft mitspielen wird. Gegen den SV Pfingstweide dauerte es bis zur 47. Minute bis sie zum ersten Treffer kamen.
Marcel Bierich war der Torschütze. Bis dahin hatten die Oldies des SV Pfingstweide vor allem in der Defensive ein ganz starkes Spiel abgeliefert. Mit dem gut disponierten Andreas Scupin im Tor hatten sie zudem einen Torhüter, der an diesem Tag fast nicht zu überwinden war. In der vorletzten Minute sorgte dann Sascha Dimitrov für das 2:0 und die Entscheidung. Mit 18 Punkten liegen die Schwarz-Weißen jetzt drei Punkte vor der TSG Eisenberg, die allerdings erst fünf Spiele absolviert hat und gegenüber Frankenthal noch drei Spiele im Rückstand ist.
Zu einem Sieg kam auch Meister VfR Friesenheim. Zuhause besiegten die VfRler den SV Schauernheim mit 3:2. Dabei taten sich die Friesenheimer aber sehr schwer, weil der neue Tabellenvorletzte bis zur letzten Minute gut dagegen hielt. In der 19. Minute besorgte Patrick Zientek die Führung für die DJK. Frank Mangold glich fünf Minuten später aus. So ging es zum Pausentee. Afrim Topanica brachte die Friesenheimer in der 53. Minute wieder in Führung. In der 62. Minute war es der Schauernheimer Alex Kuntz der das 2:2 erzielte. Als sich beide Parteien schon mit dem 2:2 abgefunden hatten, gelang Carlo Venneri in der 69. Minute – eine Minute vor Spielschluss – der Siegtreffer für den VfR. Damit verbesserten sich die Friesenheimer auf Platz 5. Die FG 08 Mutterstadt, vor drei Wochen noch Tabellenletzter konnte am 10. Spieltag den zweiten Sieg in Folge verbuchen. Gegen den BSC Oppau setzten sich die Kicker der FG 08 mit 4:1 souverän durch. Sie zeigten dabei ihre bisher beste Saisonleistung. Angetrieben vom zweifachen Torschützen Quadya Hamdi konnten sie vor allem in der zweiten Halbzeit Akzente setzen und die Oppauer besiegen. Tomas-Tamas Kocsis und Roman Richter mit ihren Toren in der 60. und 66. Minute steuerten die Tore zum klaren Sieg gegen Oppau bei. Für Oppau traf Björn Ernst zum 1:1. Durch diesen Sieg konnten die FG 08er bis auf Platz 9 vorrücken.

AH Ü-32 Kreisliga Rhein/Pfalz Saison 2017/2018 9. Spieltag

Das Spitzenspiel zwischen der DJK SW Frankenthal und dem seitherigen Tabellenzweiten FC Croatia Ludwigshafen ging mit 4:2 an die Frankenthaler. Dadurch konnten sich die DJK SW Oldies am FC Croatia vorbeischieben und auf Platz 2 vorrücken. In einem sehr guten Spitzenspiel gingen die Frankenthaler schon in der 9. Minute durch Waldemar Adler in Führung. Drei Minuten später antworteten die Kroaten aber bereits mit dem 1:1 durch Zoran Vrdoljak. Dieser Gegentreffer schien die Frankenthaler Hausherren zu beflügeln. Mit sehenswerten Kombinationen setzten sie die Croatia Old Boys immer wieder unter Druck und erspielten sich etliche gute Torchancen.
Durch den Doppelschlag von Marcel Bierich in der 14. und 21. Minute zogen die Gastgeber dann auf 3:1 davon. Nach dem Pausentee erhöhte Uwe Hügel in der 52. Minute auf 4:1. Damit war das Spiel gelaufen. Martin Smiljanic konnte mit seinem Treffer zum 2:4 nur noch Ergebniskosmetik betreiben. Punktgleich mit Tabellenführer TSG Eisenberg, der allerdings zwei Spiele weniger absolviert hat, gehören die Schwarz-Weißen aus Frankenthal nun zu den Meisterschaftsanwärtern.
Die Teams aus dem Mittelfeld der Tabelle machten auch auf sich aufmerksam. Vor allem der BSC Oppau konnte seine Zuschauer am Samstagnachmittag begeistern. Mit 7:0 schossen die BSCler den Aufsteiger AH Mutterstadt ab. Björn Ernst war mit drei Toren erfolgreichster und auch bester Oppauer an diesem Spieltag. Volkmar Blockus (2), Naceur Rahmouni und Thomas Hasreiter waren für die weiteren BSC Treffer verantwortlich. Durch diesen Sieg rückten die Oppauer auf Platz 5 vor. Der SV Pfingstweide hatte den SV Schauernheim zu Gast. In einer über weite Strecken ausgeglichenen Partie konnten die Pfingstweider am Ende über einen 3:2 Sieg jubeln. Im Kellerduell zwischen FG 08 Mutterstadt und der SG MSV/Alemannia Maudach blieben die 08er aus Mutterstadt mit 3:0 Sieger. Die FG 08 Oldies zeigten am Freitagabend eine sehr gute Leistung und kamen durch Christian Wunder, Volker Reithermann und Markus Radke zu einem hochverdienten Sieg. Sie konnten durch diesem Dreier die „Rote Laterne“ an die SG abgeben.

AH Ü-32 Kreisliga Rhein/Pfalz Saison 2017/2018 5.Spieltag

Der FC Croatia Ludwigshafen hat am 5. Spieltag durch den 3:1 Auswärtssieg bei der FG 08 Mutterstadt die spielfreie TSG Eisenberg als Tabellenführer in der AH Ü-32 Kreisliga Rhein/Pfalz abgelöst. Aufgrund des besseren Torverhältnisses konnten die Kroaten aus Ludwigshafen an den Eisenbergern vorbeiziehen. Das Spiel in Mutterstadt auf dem Kunstrasen, in der Waldstraße begann sehr munter. Bereits in der 12. Minute konnte Ivan Mrdjan die Croatia in Führung schießen. Das schockte den Gastgeber FG 08 Mutterschaft aber keineswegs und schon drei Minuten später glichen die Platzherren durch Tomas-Tamas Kocsis aus.
Mit diesem Ergebnis ging es in die Pause. Nach dem Wiederanpfiff gerieten die Mutterstädter durch ein Eigentor von Boris Anton Tracewicz in der 45. Minute auf die Verliererstraße. Zwar versuchten sie mit viel Einsatz diesen Rückstand aufzuholen, sie konnten aber den guten Nikica Juric im Croatia Tor nicht überwinden. Als dem FGler Christian Wunder in der 60. Minute das zweite Eigentor unterlief, waren die 08er aus Mutterstadt endgültig besiegt. Eine bittere Niederlage, die bei besserer Konzentration durchaus vermeidbar gewesen wäre.
Für die die Croatia bedeutet dieser Sieg, erstmal die Tabellenführung in der AH Ü-32 Kreisliga Rhein/Pfalz seit dem Aufstieg im letzten Jahr. In guter Form präsentiert sich in dieser Saison der BSC Oppau. Die Oppauer, die in den letzten Jahren immer ins Abstiegsgeschehen involviert waren, konnten am Wochenende ihren zweiten Sieg verbuchen. Beim 2:1 Heimerfolg über den SV Schauernheim, konnte besonders die Abwehr gefallen. Aber auch im Angriff zeigten die BSCler gefällige Kombinationen, die am Ende zu einem verdienten Sieg führten. Björn Ernst und Fethi Malki trafen für Oppau, Oliver Schöberle stellte das zwischenzeitliche 1:1 her. Zum ersten Sieg in der neuen Liga kam der Neuling AH Mutterstadt, Beim hocheingeschätzten Meister von 2014 FV Freinsheim, entführte der Aufsteiger mit 3:2 die Punkte. Dadurch konnten die Mutterstädter die Rote Laterne an den SV Pfingstweide abgeben, der allerdings auch erst ein Spiel in der neuen Runde absolviert hat.

AH Ü-32 Kreisliga Rhein/Pfalz Saison 2017/2018 1.Spieltag

Am 1.Spieltag der AH Ü-32 Kreisliga Rhein/Pfalz fanden nur drei Spiele statt und es gab gleich Überraschungen zum Auftakt. So besiegte der Fastabsteiger der vorigen Saison TSG Eisenberg die DJK SW Frankenthal mit 3:1 und die FG 08 Mutterstadt besiegte den auch in dieser Saison wieder hochgehandelten LSC 1925 Ludwigshafen mit 2:1. Vorjahresvizemeister FV Freinsheim konnte sich nach einer kampfbetonten und torreichen Partie mit 5:4 beim BSC Oppau durchsetzen. Die Oldies der TSG Eisenberg haben einen guten Start in die AH Ü-32 Kreisliga Rhein/Pfalz hingelegt. Mit 3:1 gesiegten die Kicker vom Eisbach die DJK SW Frankenthal. Die Eisenberger Hausherren gingen hochmotiviert in dieses Spiel. Hatten sie doch in der Vorsaison die Klasse nur mit größter Mühe erhalten.
Schon in der 7.Minute war Frank Holzheimer zur Stelle und besorgte das 1:0 Für die TSG. Die Eisenberger, beflügelt von diesem Treffer, spielten weiter offensiv und sie setzten die Frankenthaler mächtig unter Druck. Als Frank Holzheimer in der 13.Minute das 2:0 erzielte war das schon eine Vorentscheidung. Die TSG Old Boys ließen die Männer vom Rhein nie ins Spiel kommen und bestimmten bis zur 30.Minute klar das Geschehen. Eine Unachtsamkeit in der Eisenberger Abwehr führte dann in der 30. Minute zum 1:2. Vorübergehend konnten die Frankenthaler nun Feldvorteile für sich verbuchen. Nach dem Seitenwechsel drängten die Gäste auf den Ausgleich, die gute Eisenberger Abwehr um Alexander Fischer und Frank Rudolph war aber immer im Bilde und ließ nur wenige Tormöglichkeiten zu. Andreas Schneidt im TSG Tor war zudem ein sicherer Rückhalt in einer guten Eisenberger Mannschaft. In der 52. Minute krönte der an diesem Tag überragende Frank Holzheimer seine gute Leistung mit seinem dritten Treffer zum 3:1. Das Team von Spielertrainer Andreas Schneid konnte vor allem spielerisch und konditionell überzeugen. Nach diesem gelungenen Auftritt, hoffen die Kicker aus Eisenberg natürlich auf eine bessere Saison, als es die letzte gewesen war.
Überraschend zum Auftakt in die Liga auch der 2:1 Sieg der FG 08 Mutterstadt gegen den Vorsaison-Vierten LSC Ludwigshafen. Die Ludwigshafener begannen das Spiel in Mutterstadt sehr aktiv. Torjäger Frank Folz besorgte bereits in der 9. Minute das 1:0 für den LSC. Aber schon drei Minuten später konnten die FG 08er durch ihren Besten Tomas-Tams Kocsis egalisieren. Bis kurz vor Spielende verlief das Spiel dann sehr ausgeglichen. Als Alle schon mit einem 1:1 rechneten, gelang kurz vor dem Schlusspfiff Tomas-Tams Kocsis der Siegtreffer für die FG 08. Durch ihren unbändigen Kampfgeist hatten sich die Mutterstädter diesen Sieg am Ende verdient. Wie schon in der Vorsaison ist dem LSC Ludwigshafen auch in dieser Spielrunde wieder der Auftakt misslungen.
Ein unterhaltsames Spiel sahen die Zuschauer in Oppau, wo der BSC den Vizemeister FV Freinsheim zu Gast hatte. Neu Tore fielen in dieser Partie und es war bis zum Ende spannend. In der 3.Minute eröffnete der starke Oppauer Angreifer Stefan Zimmer den Torreigen. Der Freinsheimer Michael Gandert und Torjäger Thomas Fassnacht mit zwei Toren drehten das Spiel bis zur Halbzeit. Als Michael Gandert drei Minuten nach dem Wiederanpfiff auf 4:1 für Freinsheim erhöhte, schien dieses Spiel gelaufen zu sein. Aber die Hausherren bäumten sich noch einmal auf. Stefan Zimmer mit seinem zweiten und dritten Tor verkürzte bis zur 56. Minute auf 3:4. Plötzlich war dieses Match wieder offen. Die Entscheidung dann in der 62.Minute als Dirk Rieger zum 5:3 für Freinsheim traf. Zwar konnte Patrick Schmitt in der 64.Minute noch das 4:5 erzielen, zum Unentschieden reichte es für die Oppauer dann aber nicht mehr. Ein tolles Spiel, in dem beide Mannschaften viel Offensivqualitäten an den Tag legten.