D2: Mit überzeugender Leistung auf Platz 8 JfV Vorderpfalz II – FG 08 Mutterstadt II 1:5

Die überzeugenden Leistungen der letzten Wochen unterstrichen die Mutterstadter Jungs beim Saisonabschluss in Hochstadt. Von der ersten Minute berannten sie das Tor der Gastgeber, ließen sich aber von deren gemächlichem Tempo anstecken. So dauerte es eine Viertelstunde, bis Batin das erlösende 1:0 erzielte. Kurz darauf schnürte er seinen Doppelpack und erhöhte clever auf 2:0. Das gesamte Spiel ging bis zur 30. Minute nur in Richtung JfV-Tor. Dann startete Vorderpfalz einen Konter, Erik trat am Ball vorbei und völlig überraschend fiel der Anschlusstreffer. Auch in der zweiten Hälfte ergaben sich unzählige Einschußmöglichkeiten für die 08er, das Leder wollte einfach nicht ins Tor. Bis Jannis zehn Minuten vor Schluss die Gäste erlöste und den Zwei-Tore-Vorsprung wieder herstellte. Und sofort lief es bei den Mutterstadtern. Felix klatschte erst seinen Schuß unhaltbar aus ca. 15 Metern an den Innenpfosten, Sekunden später traf auch er doppelt nach Vorlage von Batin zum 5:1. Der 8. Tabellenplatz ist der Lohn für die letzten Spiele und konnte so vor einigen Wochen sicher noch nicht erwartet werden.

Es spielten: Erik (TW), Nils, Marvin, Batin (2), Taha, Thorben, Ben, Felix B. (2), Jayden, Jannis (1), Thommy

D2: Spielbericht Römerberg

D2: Mit starker Teamleistung zum Punkterfolg
JSG Römerberg II – FG 08 Mutterstadt II 3:3

Es ist schon beeindruckend, welche spielerische Entwicklung das zweite Team in den letzten Wochen zeigt. So auch beim Tabellenzweiten aus Römerberg. Schon nach 33 Sekunden nutzten die Gastgeber die Unordnung im 08er Strafraum zur Führung. Die Mutterstadter brauchten einige Minuten auf dem schwer zu bespielenden Rasen, um ihr Spiel zu finden, starteten dann aber selbst gefährliche Angriffe. In einer sehr ausgeglichenen Partie, verwandelte Felix nach 18 Minuten einen direkten Freistoß zum Ausgleich. Schon drei Minuten später setzte sich Batin auf der rechten Seite durch. Seinen Schlenzer über den Torwart konnte der JSG-Verteidiger nur noch ins eigene Tor schieben. Kurz vor der Halbzeit bekam Keeper Erik keinen Zugriff auf den Ball. Aus gut 8 Metern schob Römerberg das Leder ins leere Tor zum 2:2. In der zweiten Hälfte erhöhte die JSG noch einmal den Druck, Mutterstadt setzte gefährliche Konter dagegen. Gut eine Viertelstunde vor Schluß war es dann ein Fernschuss, der die Gastgeber wieder in Führung brachte. Doch anstatt aufzugeben, kämpften die 08er weiter. Minuten vor Schluss brachte Nils mit einem Freistoß Felix ins Spiel, der überlegt von links zum 3:3 einnetzte. Ein Punktgewinn, der wirklich verdient war. Am Samstag (20.5.) treten die D2-Kicker zu ihrem letzten Saisonspiel um 11 Uhr bei der JSG Vorderpfalz in Hochstadt an.

Es spielten: Erik (TW), Nils, Marvin, Batin (1), Taha, Thorben, Ben, Felix (2), Jayden, Jannis, Thommy

D-Jugend: Schöner Turniertag im Sportpark

Das weltgrößte Jugendturnier machte dieses Jahr auch Station in Mutterstadt. Zusammen mit dem Partnerverein SG Limburgerhof und Sport 2000 in Schifferstadt, durften die 08er eines von sechs deutschlandweiten Vorrundenturnieren ausrichten. Ein echtes Erlebnis für alle Kids. Teilnahmeberechtigt waren nur Kids der Jahrgänge 2005/06 und jünger. Sogar Mannschaften aus Bayern und Niedersachsen komplettierten das Teilnehmerfeld. Die 08er starteten mit einem Team, welches so in dieser Saison noch nicht zusammen gespielt hat. Und das spürte man auch im gesamten Turnierverlauf. Im Eröffnungsspiel gegen Waiblingen kam kein Schwung ins Mutterstadter Spiel. Vielleicht noch etwas müde vom Pokalhalbfinale, ließ man sich beim 0:3 doch recht einfach ausspielen. Gegen den TSV Wiesental wurde es endlich lebhafter. Nach dem 0:1 Rückstand konnte Noah ausgleichen. Mitten in die 08er Drangphase fiel durch einen individuellen Fehler das 1:2. Eine bessere Chancenauswertung führte im dritten Gruppenspiel zum3:1-Erfolg gegen Herxheim. Im letzten Vorrundenspiel ging es gegen ambitionierte Kicker der SG Riederwald. In einer ausgeglichenen Partie gelang den 08ern nach verschlafener Anfangsphase nur noch das 1:2 durch Leon. Als Gruppenvierter war dann der ASV Maxdorf der nächste Gegner. Mit 4:0 zeigten die Mutterstadter endlich, dass sie kicken können. Im Spiel um Platz 13 musste das Achtmeterschießen entscheiden. Der JSV Ganerb hatte da die besseren Nerven. Trotzdem ein rundum schöner Turniertag. Nochmal vielen Dank an die vielen helfenden Eltern, Trainer und Verntwortlichen aus Mutterstadt und Limburgerhof. Dieses Turnier werden die Kids garantiert nicht so schnell vergessen.

Es spielten: Lukas (TW), Noah, Arne, Ünal, Nils, Leon, Felix, Mahdi, Lennart, Thorben, Taha, Jayden

D2: Der Aufwärtstrend setzt sich fort SG Böhl-Iggelheim – FG 08 Mutterstadt II 1:1

Nach dem spektakulären Auftritt in Hassloch in der Vorwoche, mussten die 08er nun beim Tabellendritten aus Böhl-Iggelheim antreten. Während bei der 0:4-Hinspiel-Niederlage noch ein Klassenunterschied feststellbar war, bestimmten beim Rückspiel die 08er die Partie. Immer wieder kamen sie über die Flügel und brachten den Kasten der SG-Jungs in Gefahr. Nach einer Viertelstunde legte Batin auf Felix ab, der aus 15 Metern in den äußersten Winkel abzog. Und die 1:0 Führung beflügelte die Mutterstadter noch mehr. Kurz vor der Pause setzte sich Batin gegen seinen Gegenspieler durch und hatte das 2:0 auf dem Spann. Leider verfehlte sein Schuss um einige Zentimeter das Gehäuse. Gerade die Abwehr mit Keeper Erik, Thommy, Jayden, Nils und Taha machte einen großartigen Job. Aber auch Marvin, Thorben und Hasan trieben das Spiel immer wieder nach vorne. Eine Viertelstunde vor Ende war es dann ein Pressschlag, der den SG Stürmer perfekt bediente. Die Chance auf den Ausgleich ließ er sich nicht nehmen. In den Schlussminuten drängten beide Teams noch auf den Sieg. Das Unentschieden geht aber so in Ordnung, auch wenn für die 08er vielleicht sogar mehr drin gewesen wäre.

Es spielten: Erik (TW), Nils, Marvin, Hasan, Batin, Taha, Thorben, Felix B. (1), Jayden, Thommy

D2: Auswärtssieg im Kellerduell VfB Hassloch II – FG 08 Mutterstadt II 1:8

Im Duell des Letzten gegen den Vorletzten überraschten die VfB-Spieler die Gäste aus Mutterstadt in en ersten Minuten mit hohem Tempo und schönen Kombinationen. Gegen die Gastgeber, die sich in der Winterpause mit den Landesligaspielern der abgemeldeten ersten Mannschaft verstärkt haben, brauchten die 08er einige Augenblicke, um Ordnung ins eigene Spiel zu bringen. Torchancen blieben Mangelware bis kurz vor der Halbzeit. Da kamen die Mutterstadter besser ins Spiel und Batin drückte den Ball mit dem Vollspann ins rechte Eck. Mit der 1:0 Pausenführung im Rücken starteten die 08er furios in die zweite Hälfte. Felix mit einem Doppelpack und wiederum Batin schossen die Gäste in 10 Minuten bis auf 4:0 in Front, ehe Marvin ein schönes Solo mit seinem ersten Saisontor abschloss. Dann nahmen sich die Mutterstadter eine kurze Auszeit, die Hassloch zum Anschlusstreffer nutzte. Aber kurz darauf war es Thommy, der durch die komplette VfB-Abwehr marschierte und komfortabel auf 6:1 erhöhte. In den letzten Minuten schnürten Batin und Felix jeweils ihr Dreierpack und sicherten einen beeindruckenden 8:1-Auswärtssieg. Nächsten Samstag (6.5.) gastiert die D2 um 15:30 Uhr bei der SG Böhl-Iggelheim.

Es spielten: Erik (TW), Nils, Marvin (1), Felix (3), Batin (3), Taha, Thorben, Ben, Jannis, Thommy (1)

D2: Gerechte Punkteteilung im Sportpark – FG 08 Mutterstadt II – SV Weingarten 0:0

Tabellenvorletzter gegen den Drittletzten – wer ein spannendes Kellerduell bei bestem Fussballwetter erwartet hatte, wurde doch schwer enttäuscht. Passend zur Tabellensituation agierten beide Teams nervös und übertrafen sich gegenseitig in der Fehlerquote. Die 08er verloren gerade zu Beginn immer wieder ihre taktische Ordnung, Torchancen suchte man deshalb in den ersten 30 Minuten vergeblich. Auch die Gäste taten sich schwer. Mitte der ersten Hälfte tauchten sie aber gefährlich vor dem Mutterstadter Gehäuse auf, Keeper Mohamad reagierte aber überragend bei drei Einschussmöglichkeiten. Auch im zweiten Durchgang musste Mohamad einmal auf dem Posten sein, ansonsten hatte die Abwehr um Thommy und Erik den Gegner recht sicher im Griff. Kurz vor Ende hatte Batin mit einem starken Linksschuss den 08er-Sieg auf dem Spann. Sein Schuss strich aber gut einen halben Meter über den Kasten der SV-Kicker. Das 0:0 nutzte am Ende keinem der beiden Teams, war aber wohl das gerechte Ergebnis. Nach den Ferien spielen die 08er am 29.4. um 10:30 Uhr beim Schlusslicht VfB Hassloch II.

D2: Mehr Ballbesitz, aber keine Punkte – FG 08 Mutterstadt II – SG Limburgerhof 1:4

Wiedergutmachung für die schwache Vorstellung in Speyer war bei den 08ern angesagt. Und eigentlich machten es die Gastgeber in einem sehr fairen Derby gar nicht schlecht. Sie kontrollierten das Spiel im Mittelfeld, einzig der letzte und entscheidende Pass wollte ihnen nicht gelingen. Die SG-Jungs agierten da cleverer und nutzten die kleinsten Fehler der Mutterstadter eiskalt aus. Nach fünf Minuten zögerte der 08er Keeper beim Herauslaufen einen Augenblick zu lange, der Gästestürmer sagte danke. Bis zum Halbzeitpfiff entwickelte sich nun ein offenes Spiel mit Chancen auf beiden Seiten, gerade der Mutterstadter Keeper konnte sich dabei mehrfach auszeichnen. Nach dem Wiederanpfiff drängten die FG-Kicker auf den Ausgleich, die Gäste nutzten die sich dadurch entstehenden Chancen gnadenlos aus. Als eine Viertelstunde vor Ende das 0:4 fiel, war das Spiel längst entschieden. Mit dem letzten Angriff setzte sich Felix noch einmal im Zweikampf durch und beendete eine lange, torlose Zeit der 08er. Der Sieg der Limburgerhofer geht völlig in Ordnung, auch wenn er vielleicht ein, zwei Tore zu hoch ausfiel. Am nächsten Samstag (8.4.) kommt es um 12:30 Uhr im Sportpark zum Kellerduell gegen den SV Weingarten.

Es spielten: Mohamad (TW), Erik (TW), Felix S., Felix B. (1), Nils, Marvin, Hasan, Batin, Taha, Thorben, Ben, Jayden, Jannis, Thommy

D2: Völlig verschlafene erste Halbzeit – RW Speyer – FG 08 Mutterstadt II 7:0

Bereits nach 15 Minuten war das Spiel für die 08er eigentlich gelaufen. Immer einen Schritt zu langsam und ohne den letzten Willen, etwas Zählbares aus der Domstadt mitzunehmen, war es für die Gastgeber zu Beginn wie ein Frühlings-Spaziergang. Ohne spielerisch zu überzeugen, verwandelten sie jede Chance in einen Treffer und führten nach einer Viertelstunde schon mit 3:0. Nach Belieben wurde die Abwehr ausgetanzt und auch der 08er-Keeper hatte wohl nicht seinen besten Tag. Der Halbzeitstand von 5:0 ließ ein zweistelliges Endergebnis erahnen. Doch in den zweiten 30 Minuten zeigten die Gäste dann ihre Kämpfermoral und spielten mit. Beim Schuss von Nils aus gut 15 Metern musste der Keeper sein ganzes Können zeigen, bei Felix fehlten nur Zentimeter, nachdem er sich im Zweikampf behaupten konnte. In der 58. Minute klingelte es dann wieder im Mutterstadter Kasten, obwohl der Speyrer Stürmer doch recht deutlich im Abseits stand. In der dritten Minute der Nachspielzeit erhöhten die Rot-Weißen dann noch zum 7:0-Endstand. Am nächsten Samstag (1.4.) kommt es um 12:30 Uhr im Sportpark zum Nachbarschaftsderby mit der SG Limburgerhof.

Es spielten: Mohamad (TW), Erik, Nils, Felix B., Batin, Taha, Thorben, Ben, Jayden, Jannis, Thommy

D2: Beste Saisonleistung wird nicht belohnt – FG 08 Mutterstadt II – JSG VFL Neustadt/SG 1946 Mussbach 0:2

Nach den schwachen Vorstellungen der Vorwochen, präsentierten die 08er ein völlig anderes Gesicht. Mit dem Anpfiff übernahmen sie die Kontrolle über das Spiel und gingen über die gesamte Partie ein hohes Tempo. Die Gäste, die sich ausnahmslos auf Befreiungsschläge und daraus resultierende Konterchancen verließen, wurden von den Mutterstadtern immer wieder vor knifflige Abwehraufgaben gestellt. Besonders über die Flügel wurde es dabei gefährlich fürs JSG-Tor. Nils setzte seine Fernschüsse mehrmals nur Zentimeter neben das Gehäuse. Der 08er-Führungstreffer lag mehrfach in der Luft, jedoch landete ein unsauber gespielter Pass aus der Abwehr vor den Füssen des Mussbacher Stürmers. Der ließ sich nicht lang bitten und brachte die Gäste kurz vor der Pause völlig überraschend in Front. In der zweiten Hälfte erhöhten die Gastgeber noch einmal den Druck und drängten auf den Ausgleich, ohne sich aber für diese bärenstarke Leistung zu belohnen. Als die 08er noch einmal alles auf eine Karte setzten, verwandelten die JSG-Jungs einen Konter kurz vor Schluss zur 0:2-Vorentscheidung. Am Samstag, 25.3. um 12 Uhr können die D2-Jungs bei Rot-Weiss Speyer zeigen, ob der Aufwärtstrend auch in der Domstadt anhält.

Es spielten: Mohamad (TW), Noah, Erik K., Nils, Marvin, Batin, Taha, Ben, Felix B., Jannis, Thommy

D2: Völlig verdiente Heimniederlage – FG 08 Mutterstadt II – TSV Lingenfeld 0:6

Bei perfektem Fussballwetter sprang der Funke leider nicht auf die 08er über. Vom Anpfiff an boten sie ein leidenschaftsloses Spiel mit wenig Laufbereitschaft. Die TSV-Jungs spielten dagegen recht clever. Immer etwas schneller am Ball, warteten sie auf die Fehler der Gastgeber. Und bis zur Halbzeit wurden sie dafür auch belohnt. Zweimal bekamen die Mutterstadter den Ball nicht aus dem Strafraum und die Lingenfelder nutzten dies zur 2:0 Pausenführung. Erst in der zweiten Hälfte nahm das Spiel der 08er Fahrt auf und man kam zu einigen Torchancen. Die TSV-Kicker verließen sich jetzt auf Konter und wurden durch Unsicherheiten in der Abwehr immer wieder zum Toreschießen eingeladen. Dazu war den Gästen das Glück auch hold, so dass der 0:6-Endstand doch um 1-2 Tore zu hoch ausfiel. Die D2-Jungs haben jetzt eine Weile spielfrei und treten am Samstag, 25. März um 12 Uhr bei Rot-Weiss Speyer an.

Es spielten: Mohamad (TW), Erik K., Batin, Nils, Marvin, Hasan, Taha, Thorben, Ben, Felix B., Thommy

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Klicke auf "Akzeptieren", damit das Pop-up verschwindet. Weitere Informationen

Damit dieses Internetportal ordnungsgemäß funktioniert, legen wir manchmal kleine Dateien – sogenannte Cookies – auf Ihrem Gerät ab. Das ist bei den meisten großen Websites üblich.

Was sind Cookies? Ein Cookie ist eine kleine Textdatei, die ein Webportal auf Ihrem Rechner, Tablet-Computer oder Smartphone hinterlässt, wenn Sie es besuchen. So kann sich das Portal bestimmte Eingaben und Einstellungen (z. B. Login, Sprache, Schriftgröße und andere Anzeigepräferenzen) über einen bestimmten Zeitraum „merken“, und Sie brauchen diese nicht bei jedem weiteren Besuch und beim Navigieren im Portal erneut vorzunehmen.

Wie setzen wir Cookies ein? Auf unseren Seiten verwenden wir Cookies zur Speicherung Ihrer Vorlieben bei der Bildschirmanzeige , z. B. Kontrast und Schriftgröße Ihrer etwaigen Teilnahme an einer Umfrage zur Nützlichkeit der Inhalte (damit Sie nicht erneut durch ein Pop-up-Fenster zur Beantwortung aufgefordert werden) Ihrer Entscheidung zur (oder gegen die) Nutzung von Cookies auf diesem Portal. Auch einige auf unseren Seiten eingebettete Videos verwenden Cookies zur Erstellung anonymer Statistiken über die zuvor besuchten Seiten und die ausgewählten Videos. Das Akzeptieren von Cookies ist zwar für die Nutzung des Portals nicht unbedingt erforderlich, macht das Surfen aber angenehmer. Sie können Cookies blockieren oder löschen – das kann jedoch einige Funktionen dieses Portals beeinträchtigen. Die mithilfe von Cookies erhobenen Informationen werden nicht dazu genutzt, Sie zu identifizieren, und die Daten unterliegen vollständig unserer Kontrolle. Die Cookies dienen keinen anderen Zwecken als den hier genannten.

Werden auch andere Cookies verwendet? Auf einigen unserer Seiten oder Unterseiten können zusätzliche oder andere Cookies als oben beschrieben zum Einsatz kommen. Gegebenenfalls werden deren Eigenschaften in einem speziellen Hinweis angegeben und Ihre Zustimmung zu deren Speicherung eingeholt.

Kontrolle über Cookies: Sie können Cookies nach Belieben steuern und/oder löschen. Wie, erfahren Sie hier: aboutcookies.org. Sie können alle auf Ihrem Rechner abgelegten Cookies löschen und die meisten Browser so einstellen, dass die Ablage von Cookies verhindert wird. Dann müssen Sie aber möglicherweise einige Einstellungen bei jedem Besuch einer Seite manuell vornehmen und die Beeinträchtigung mancher Funktionen in Kauf nehmen.

Schließen