Kategorie: Jugend

D-Jugend: Starker Saisonabschluss in Wörth

Nach dem Landesligaaufstieg und der Vizemeisterschaft war auch der letzte Saisonauftritt der D-Jugend beim Turnier in Wörth durchaus sehenswert. Da man gleich auf vier Stammspieler verzichten musste, bekamen mehrere Spieler der E-Jugend Spielpraxis. Und Fynn, Phil und Julian machten ihrer Sache richtig gut. So dominierte man beim 2:0-Auftaktsieg gegen Siemens Karlsruhe den Gegner und Ben stand zweimal goldrichtig. Auch gegen Bad Bergzabern war man das bessere Team, allerdings ließ man sich ein wenig von der robusten Spielweise beeindrucken und nahm es im Abschluss zu genau. So reichte es nur zu einem 0:0. Gegen die Gastgeber von Bavaria erzielte Felix nach einem Solo auf der Grundlinie aus spitzem Winkel das 1:0 und sorgte für den Finaleinzug gegen Ganerb II. Da die JfV-Spieler durch den Nichtantritt einer Mannschaft ein Spiel weniger in den Beinen hatten, waren sie bei den schwül-warmen Temperaturen konditionell deutlich im Vorteil. Da auch der Schiedsrichter sicherlich nicht seinen besten Tag hatte, wurde man hier mit 0:3 wohl deutlich unter Wert geschlagen. Trotzdem ein sehr gelungener Saisonabschluss, da mit dem zweiten Turnierplatz sicherlich nicht zu rechnen war. Jetzt verabschieden sich die D-Jugend-Jungs in die Ferien und werden zum größten Teil nach der Sommerpause in der C-Jugend wieder angreifen.

 

Es spielten: Morris, Nils, Felix (1), Lennart, Jayden, Ben (2), Ibo, Julian, Fynn, Phil

D-Jugend: Perfekter Saisonabschluss im Nachbarschaftsderby FG 08 Mutterstadt – Phönix Schifferstadt II 7:0

Da der Landesliga-Aufstieg schon in der Vorwoche klar gemacht wurde und es nur noch theoretische Meisterschaftschancen gab, ging es im Nachbarschaftsduell für die 08er nur noch darum, die furiose Rückrunde perfekt zu beenden. Und schon nach 90 Sekunden nahm Felix einen weiten Abschlag von Arne mit, flankte vor den Schifferstadter Kasten und Lennart ließ dem Keeper keine Chance. Obwohl sich die Mutterstadter auch in der Folgezeit Möglichkeiten erspielten, merkte man ihnen den doch schon eingelegten Ferienmodus an. Man ließ dem Gegner zu viel Raum und  der junge Phönix-Jahrgang spielte munter mit. Bis zur 30.Minute. Da zog Nicholas von der Strafraumgrenze ab, Felix stand goldrichtig und versenkte den abgeklatschten Ball  zum 100.Saisontor der D-Jugend im Kasten. Noch vor dem Halbzeitpfiff nahm Lennart Maß und schickte den Ball zum 3:0-Halbzeitstand ins linke untere Eck. Die Vorentscheidung fiel dann schon direkt mit dem Anstoß. Nicholas marschierte auf der rechten Seite durch die komplette Schifferstadter Abwehr und schob den Ball am Torwart vorbei in die Maschen. Jetzt spielten die 08er die Partie routiniert runter. Lennart mit seinem dritten und Nicholas mit seinem zweiten Treffer erhöhten bis auf 6:0. Den Schlusspunkt setzte dann Arne, der einen seiner vielen Ausflüge mit dem 7:0 krönte. Mit 58 Punkten belegen die Mutterstadter am Ende den 2. Tabellenplatz und spielen am kommenden Samstag (9.6.) noch ein Turnier in Wörth, bevor es in die Ferien geht.

 

Es spielten: Morris (TW), Noah, Arne (1), Nils, Felix (1), Lennart (3), Nicholas (2), Taha, Ibo, Ben, Amiar

D-Jugend: Mission erfüllt – Wir sind Landesliga!

FG 08 Mutterstadt – SC Bobenheim-Roxheim 2:2

 

Endlich spielt die D-Jugend wieder da, wo sie hingehört. Als der sehr gut leitende Schiedsrichter um 15:17 Uhr die Partie abpfiff, hatten die 08er ihren ersten Matchball genutzt und gegen den direkten Verfolger aus Bobenheim-Roxheim den letzten nötigen Punkt geholt. In einer sehr spannenden Partie, dominierten die 08er das Geschehen und kamen gleich zu Beginn zu ihren ersten Chancen. Nach 12 Minuten marschierte Nicholas am rechten Flügel unaufhaltsam Richtung Grundlinie, seine Flanke nahm Felix direkt und brachte die Gastgeber in Führung. Noch in den Jubel schlugen die Gäste gnadenlos zurück und glichen postwendend aus. Auch in der Folgezeit machte Mutterstadt das Spiel, während die SC-Jungs auf Konter lauerten. Kurz vor der Pause ließ Felix linksaußen seinen Gegenspieler einfach stehen und überlupfte den Keeper. Nicholas stand am zweiten Pfosten goldrichtig und brachte die 08er wieder in Führung. Leider konnten die Mutterstadter den Vorsprung nicht sauber nach Hause spielen, da sie wieder einmal mit der sehr rustikalen Spielweise der Bobenheim-Roxheimer nicht zurecht kamen. So war für Nils zur Halbzeit Schluss. Nach überstandener Bänderdehnung brach nach einem Tritt die alte Verletzung wieder auf. Noch schlimmer erwischte es Minuten später Leon. Von zwei Gegenspielern in die Zange genommen, brach er sich den rechten Arm. Beiden gute Besserung. Nach den Schockmomenten brauchten die Gastgeber ein bisschen, um wieder in die Partie zu kommen. Dann erspielten sie sich aber mehrere hundertprozentige Chancen. Einzig die fehlenden Zentimeter oder der gut agierende Torhüter verhinderten eine deutlichere Mutterstadter Führung. Und so fiel vier Minuten vor Ende aus dem Gewühl heraus der Ausgleich. Für die Gäste zu wenig. Nach einem ungeschlagenen furiosen Frühjahr, machten die 08er damit einen Spieltag vor Saisonende den Landesliga-Aufstieg perfekt. Am Samstag (2.6.) gastiert um 13 Uhr Phönix II im Sportpark. Die D-Jugend würde sich über eine zahlreiche Unterstützung im letzten Saisonspiel sehr freuen.

 

Die Aufsteiger: Morris (TW), Noah, Arne, Nils, Leon, Felix (1), Lennart, Nicholas (1), Taha, Jayden, Ben, Ibo

D-Jugend: Auswärtssieg mit Köpfchen VfR Frankenthal II – FG 08 Mutterstadt 0:2

Die Saison nähert sich langsam ihrem Ende und auch beim Tabellenfünften aus Frankenthal mühten sich die 08er zu ihrem nächsten Auswärtssieg. Dabei machten sie sich das Leben selbst schwer. Gerade in der ersten Viertelstunde ergaben sich für die Gäste zahlreiche Chancen, das Spiel schnell zu kontrollieren. Es dauerte aber bis zur 14.Minute, ehe Felix eine Flanke von Nicholas per Kopf ins linke Eck beförderte. Und nur Minuten später marschierte er am linken Flügel durch und schickte den Ball quer durch den Strafraum. Leider wurde auch diese Großchance nicht genutzt und der Gegner blieb so im Spiel. Die VfR-Jungs versuchten immer wieder schnell das Mittelfeld zu überbrücken, um auf ihren pfeilschnellen linken Stürmer zu spielen. Da man ihm in der ersten Halbzeit deutlich zu viel Spielraum ließ, ergaben sich so immer wieder Konterchancen. Doch auch für Mutterstadt ergaben sich Möglichkeiten. Nach 22 Minuten segelte eine Ecke von Leon in den Strafraum. Felix war per Kopf zur Stelle und nickte den Ball wieder ins linke Eck. Allerdings brachte auch die Zwei-Tore-Führung keine Ruhe ins Spiel. Nach der Halbzeitpause verpassten es die 08er, schnell den Sack zuzumachen. Chancen gab es dafür reichlich. So musste man bis zum Ende höllisch aufpassen und brachte auch mit ein wenig Glück das zu Null über die Runden. Jetzt pausieren die D-Jugend-Jungs am Waldfestwochenende und spielen am Samstag (26.5.) um 14 Uhr gegen den Tabellendritten aus Bobenheim-Roxheim.

Es spielten: Morris (TW), Noah, Arne, Leon, Felix (2), Taha, Lennart, Nicholas, Jayden, Ibo, Ben

Mutterstadter E-Jugend vertritt Portugal bei der (Mini-) WM

Bürgermeister Hans-Dieter Schneider begrüßte acht E-Jugend Vereinsmannschaften im Sportpark Mutterstadt, die an der von Wochenblatt und AOK organisierten „Mini-WM“ teilnahmen. Im Jahr der Fußball-WM sei das eine „schöne Idee“ so Schneider und bedankte sich in seiner Eröffnungsrede bei den Organisatoren, Sponsoren und bei den vielen freiwilligen Helfern. Jede der Mannschaften vertrat ein Land, das ihnen im Vorfeld zugelost wurde. Mutterstadt lief als Portugal auf den Platz und war wie auch alle anderen Mannschaften mit den entsprechenden Nationaltrikots vom Organisator ausgestattet worden. Die „Mini-WM“ konnte also losgehen. In insgesamt 8 Gruppen an 4 Spielorten wurde gespielt. Die Gruppen A und B spielten im Mutterstadter Sportpark. Mit Spanien (ASV Mörsch), Marokko (VfR Sondernheim) sowie Iran (FSV Offenbach) in der Gruppe hatte Portugal (FG 08 Mutterstadt) vermeintlich lösbare Aufgaben zugelost bekommen und gleich im ersten Spiel kam es zum „Klassiker“ Spanien gegen die „Portugiesen“ aus Mutterstadt. In einem spannenden Spiel gab es aber keine Tore und am Ende stand es 0:0. Auch im zweiten Spiel gegen Marokko kam man über ein Unentschieden (2:2) nicht hinaus, auch wenn Chancen seitens der FG 08 genug da waren. Im letzten Gruppenspiel konnte sich Portugal dann doch gegen Iran durchsetzen, gewann mit 1:0 und spielte um den dritten Platz gegen Ägypten (Arminia Ludwigshafen). Bei der „richtigen“ WM wäre bei einer solchen Spielpaarung wohl Portugal als klarer Sieger vom Platz gegangen. Aber nicht so bei der Mini-WM. Hier war es Ägypten, die das Spiel mit 1:0 für sich entschieden. Turniersieger in Mutterstadt- zumindest bei den Gruppen A und B- wurde Uruguay (Phoenix Bellheim). Mit dem 4. Platz konnte Mutterstadt aber zufrieden sein. Immerhin haben sie Portugal bei der WM vertreten. Ronaldo war zwar nicht unter den Torschützen für Mutterstadt, aber dafür Julian Zukow, Finn Libowsky und Fabian Rogalski mit jeweils einem Treffer. Nähere Informationen zur „Fußball Mini WM“ und den Ergebnissen in den anderen Gruppen auch unter www.wochenblatt-reporter.de.

D-Jugend: Die Serie hält auch im Topspiel FG 08 Mutterstadt – VfR Friesenheim II 5:0

Auch im siebten Pflichtspiel des Jahres verließen die 08er den Platz als Sieger. Auch, wenn sie sich gerade in der Anfangsphase etwas schwer taten. Gegen den Tabellenvierten überbrückten die Mutterstadter mit schönen Kombinationen schnell das Mittelfeld bis zum Strafraum. Dort machten die VfR-Jungs die Räume extrem eng und versuchten die Gastgeber immer wieder am Abschluss zu hindern. Anstatt die Angriffe clever zu Ende zu spielen, agierten die 08er doch zu eigensinnig oder es fehlten die berühmten Zentimeter. So strich Lennarts Schuss Mitte der ersten Halbzeit nur knapp am Kasten vorbei. Kurz vor dem Halbzeitpfiff war es dann doch soweit. Nicholas bekam kurz hinter der Mittellinie den Ball und schob ihn dann überlegt zur 1:0-Pausenführung am Keeper vorbei ins Netz. Auch die zweite Hälfte bestimmten die Mutterstadter. Schon nach wenigen Augenblicken konnten sich die Friesenheimer beim Pfosten bedanken, dass Lennarts Schuss nicht zum 2:0 einschlug. Die Gäste verließen sich auch in der zweiten Halbzeit vor allem auf Konter, mussten aber jetzt auch dem hohen Tempo Tribut zollen. Als ein Ball quer durch den VfR-Strafraum zischte, jagte ihn Leon volley ins rechte Eck. Felix erhöhte kurz danach zum 3:0, ehe Lennart doch noch mit dem 4:0 belohnt wurde. Einen Sololauf schloss Felix mit seinem Doppelpack zum 5:0 ab. Am nächsten Sonntag (13.5.) spielen die 08er um 14:30 Uhr beim VfR Frankenthal II.

Es spielten: Morris (TW), Noah, Arne, Leon (1), Felix (2), Taha, Lennart (1), Nicholas (1), Jayden, Ibo, Ben

D-Jugend: Problemlos in der Gartenstadt LSC II – FG 08 Mutterstadt 1:4

Es war sicherlich nicht die beste Partie der 08er, am sechsten Pflichtspielsieg in Folge kamen aber niemals wirkliche Zweifel auf. Die Mutterstadter spielten an diesem Abend deutlich mit angezogener Handbremse. Das vierte Spiel in 11 Tagen ließ die Spritzigkeit und den sehenswerten Kombinationsfussball der letzten Wochen etwas vermissen. Noch dazu stellten die LSC-Jungs geschickt die Räume zu und wehrten sich mit Leibeskräften. Trotzdem brachte Nicholas schon nach wenigen Minuten die Gäste mit einem straffen Schuss aus halbrechter Position in Führung. Auch in der Folgezeit dominierten die Mutterstadter die Partie, versäumten es aber schnell den Vorsprung zu erhöhen. Chancen gab es fast im Minutentakt. Mal wurde der Ball nicht richtig getroffen, mal rettete der Pfosten. So dauerte es bis zum Anfang der zweiten Halbzeit, ehe Lennart sehenswert aus gut 15 Metern ins rechte, untere Eck abschloss. Anstatt wie gewohnt über beide Flügel zu agieren, verlagerten die 08er fast alle Spielaktionen auf Nicholas, der immer wieder erfolgreich zu Tempodribblings über den rechten Flügel startete und so auch das 3:0 markierte. Eine scharf nach innen gezogene Ecke von Lennart war es dann, die der Ludwigshafener Keeper nicht zu fassen bekam und die mit dem 4:0 die endgültige Vorentscheidung kurz vor Ende markierte. Beim Ehrentor der LSC-Jungs mit dem Schlusspfiff, drückte dann der souverän agierende Schiedsrichter beide Augen zu, sonst hätte er die zweifache Abseitsstellung sicherlich erkannt. Jetzt können sich die 08er am spielfreien Wochenende erholen, bevor es in die Wochen der Wahrheit geht. In den letzten vier Saisonspielen warten drei Verfolger. Los geht es am Samstag (5.5.) um 12:30 Uhr gegen den VfR Friesenheim II im Sportpark.

Es spielten: Morris (TW), Noah, Arne, Leon, Felix, Lennart (2), Nicholas (2), Taha, Jayden, Ibo, Ben

D-Jugend: Ungefährdeter Heimerfolg bei Traumwetter FG 08 Mutterstadt – SG Böhl-Iggelheim 9:0

Im Moment läuft`s bei den 08ern, denn auch gegen die Jungs aus Böhl-Iggelheim hielt die blütenreine Weste des Jahres 2018. Die Gäste wehrten sich clever und superfair, allerdings war die spielerische Dominanz der Mutterstadter doch zu groß. So konnte Taha schon nach wenigen Minuten mit einem straffen Vollspannstoß die Führung erzielen. Kurze Zeit später legte Leon mit einem Knaller von der Strafraumgrenze zum 2:0 nach. Die Spielfreude war den Gastgebern auch bei den hohen Temperaturen anzusehen, daher brannte es im SG-Strafraum oftmals lichterloh. Einen Fernschuss von Lennart konnte der Keeper noch abklatschen, Felix war zur Stelle und nagelte das Leder unter die Latte. Eine Ecke von Lennart brachte Jayden noch vor der Halbzeitpause im Kasten der Böhl-Iggelheimer zum 4:0 unter. Die deutliche Führung ermöglichte auchExperimente. So fand sich der etatmäßige Rechtsverteidiger Arne plötzlich im Sturm wieder. Er belohnte seinen Ausflug gleich mit einem Doppelpack zum 5:0 und 6:0. Kurz darauf traf auch Nicholas doppelt. Fast mit dem Schlusspfiff war es eine scharf reingezogene Ecke von Lennart, die der Torwart nur zum 9:0 Endstand ins eigene Tor fausten konnte. Bevor sich die 08er am kommenden spielfreien Wochenende ein wenig erholen können, spielen sie bereits am Dienstag (24.4.) um 18:15 Uhr ihr viertes Spiel in 11 Tagen. Dabei treffen sie im Nachholspiel in der Gartenstadt auf den LSC II.

Es spielten: Morris (TW), Noah, Arne (2), Leon (1), Felix (1), Lennart (1), Nicholas (2), Taha (1), Jayden (1), Ibo, Ben

D-Jugend: Mit perfekter Teamleistung zu drei Punkten im Spitzenspiel FG 08 Mutterstadt – 08 Hassloch 3:1

Während man sich 72 Stunden vorher in Fussgönheim spielerisch zum Auswärtssieg quälen musste, zeigten die Mutterstadter gegen den bislang ungeschlagenen Tabellenführer ihr wohl wahres Gesicht. Hochkonzentriert, zweikampfstark und mit schnellem Umschaltspiel ließ man die Gäste nicht ins Spiel kommen. Taktisch etwas defensiver eingestellt, war es gerade die Abwehr um Arne, Noah und Nils, die die Hasslocher schier zur Verzweiflung brachte und immer wieder gefährlich Konter einleitete. So war es nach 8 Minuten auch eine Flanke von Arne, die Felix im Strafraum nicht richtig traf. Leon stand aber goldrichtig und versenkte den Ball zur Führung. Und auch in der Folgezeit bestimmten die FG-Jungs das Geschehen. Lennart und Nicholas jagten die Bälle immer wieder Richtung Gästekeeper. Die fehlenden Zentimeter und das Lattenaluminium verhinderten eine frühe, höhere Führung. Nach 25 Minuten setzte sich Felix auf dem linken Flügel durch und zog aus spitzem Winkel ab. Der Torwart bekam gerade noch die Hände hoch, seinen Abpraller nutzte Nicholas zur 2:0-Halbzeitführung. Auch in der zweiten Hälfte versuchten die Hasslocher immer wieder mit langen Bällen erfolglos zum Ziel zu kommen. Und dann entdeckte Taha seine Kopfballstärke. Als Nicholas eine Flanke von rechts außen in den Strafraum schickte, nickte er fast unbedrängt den Ball am staunenden Keeper vorbei in die Maschen. Das Ehrentor der Gäste fiel kurz darauf nach der einzigen Unsicherheit des Tages. Anstatt den Ball wegzuschlagen, spielte man ihn in die Beine der Hasslocher, die unter Mithilfe des Innenpfostens auf 3:1 verkürzten. Am Ende aber holten sich die Mutterstadter einen nicht unbedingt eingeplanten Sieg, der auch in dieser Höhe absolut in Ordnung geht. Am kommenden Samstag (21.4.) gastiert um 12:30 Uhr die SG Böhl-Iggelheim im Sportpark.

Es spielten: Morris (TW), Noah, Arne, Nils, Leon (1), Felix, Lennart, Nicholas (1), Taha (1), Jayden, Ibo

Schwächste Saisonleistung reicht zu deutlichem Auswärtssieg ASV Fussgönheim – FG 08 Mutterstadt 0:4

Ungewöhnlich schwer taten sich die 08er bei ihrem Gastspiel beim Tabellenletzten. Die Gastgeber versuchten von Beginn an, das Tempo extrem zu drosseln. Die Mutterstadter ließen sich davon anstecken, bekamen keinen Druck aufs Spiel und wurden von den ASV-Jungs clever vom Tor ferngehalten. Erst nach einer Viertelstunde konnte sich Lennart auf dem linken Flügel bis zur Grundlinie durchsetzen. Seine Rücklage auf den Neunmeterpunkt versenkte Nicholas dann unhaltbar. Aber auch das Führungstor brachte nicht die nötige Sicherheit und die Gäste fanden einfach nicht ihr Spiel. Allerdings übernahmen sie jetzt das spielerische Kommando. Lennart erhöhte direkt nach dem Wiederanpfiff auf 0:2. Kurz drauf marschierte Felix auf der linken Seite in den Strafraum. Seine Ablage setzte Leon straff an den Pfosten. Lennart stand goldrichtig und schob den Abpraller zum 0:3 über die Linie. Felix setzte mit dem 0:4 den Schlusspunkt, nachdem Leon ihn im Strafraum in Stellung gebracht hatte. Am Ende geht der Auswärtssieg auch in dieser Höhe vollkommen in Ordnung. Allerdings bedarf es einer deutlichen Leistungssteigerung, wenn man beim wohl schwersten Rückrundenspiel der Saison punkten will. Bereits am Dienstag (17.4.) kommt es im Sportpark um 18 Uhr zum 08er-Duell, gegen den bisher ungeschlagenen Tabellenführer aus Hassloch.

Es spielten: Morris (TW), Noah, Arne, Nils, Leon, Felix (1), Lennart (2), Nicholas (1), Jayden, Taha, Ibo, Ben