D-Jugend: Mit perfekter Teamleistung zu drei Punkten im Spitzenspiel FG 08 Mutterstadt – 08 Hassloch 3:1

Während man sich 72 Stunden vorher in Fussgönheim spielerisch zum Auswärtssieg quälen musste, zeigten die Mutterstadter gegen den bislang ungeschlagenen Tabellenführer ihr wohl wahres Gesicht. Hochkonzentriert, zweikampfstark und mit schnellem Umschaltspiel ließ man die Gäste nicht ins Spiel kommen. Taktisch etwas defensiver eingestellt, war es gerade die Abwehr um Arne, Noah und Nils, die die Hasslocher schier zur Verzweiflung brachte und immer wieder gefährlich Konter einleitete. So war es nach 8 Minuten auch eine Flanke von Arne, die Felix im Strafraum nicht richtig traf. Leon stand aber goldrichtig und versenkte den Ball zur Führung. Und auch in der Folgezeit bestimmten die FG-Jungs das Geschehen. Lennart und Nicholas jagten die Bälle immer wieder Richtung Gästekeeper. Die fehlenden Zentimeter und das Lattenaluminium verhinderten eine frühe, höhere Führung. Nach 25 Minuten setzte sich Felix auf dem linken Flügel durch und zog aus spitzem Winkel ab. Der Torwart bekam gerade noch die Hände hoch, seinen Abpraller nutzte Nicholas zur 2:0-Halbzeitführung. Auch in der zweiten Hälfte versuchten die Hasslocher immer wieder mit langen Bällen erfolglos zum Ziel zu kommen. Und dann entdeckte Taha seine Kopfballstärke. Als Nicholas eine Flanke von rechts außen in den Strafraum schickte, nickte er fast unbedrängt den Ball am staunenden Keeper vorbei in die Maschen. Das Ehrentor der Gäste fiel kurz darauf nach der einzigen Unsicherheit des Tages. Anstatt den Ball wegzuschlagen, spielte man ihn in die Beine der Hasslocher, die unter Mithilfe des Innenpfostens auf 3:1 verkürzten. Am Ende aber holten sich die Mutterstadter einen nicht unbedingt eingeplanten Sieg, der auch in dieser Höhe absolut in Ordnung geht. Am kommenden Samstag (21.4.) gastiert um 12:30 Uhr die SG Böhl-Iggelheim im Sportpark.

Es spielten: Morris (TW), Noah, Arne, Nils, Leon (1), Felix, Lennart, Nicholas (1), Taha (1), Jayden, Ibo

Schwächste Saisonleistung reicht zu deutlichem Auswärtssieg ASV Fussgönheim – FG 08 Mutterstadt 0:4

Ungewöhnlich schwer taten sich die 08er bei ihrem Gastspiel beim Tabellenletzten. Die Gastgeber versuchten von Beginn an, das Tempo extrem zu drosseln. Die Mutterstadter ließen sich davon anstecken, bekamen keinen Druck aufs Spiel und wurden von den ASV-Jungs clever vom Tor ferngehalten. Erst nach einer Viertelstunde konnte sich Lennart auf dem linken Flügel bis zur Grundlinie durchsetzen. Seine Rücklage auf den Neunmeterpunkt versenkte Nicholas dann unhaltbar. Aber auch das Führungstor brachte nicht die nötige Sicherheit und die Gäste fanden einfach nicht ihr Spiel. Allerdings übernahmen sie jetzt das spielerische Kommando. Lennart erhöhte direkt nach dem Wiederanpfiff auf 0:2. Kurz drauf marschierte Felix auf der linken Seite in den Strafraum. Seine Ablage setzte Leon straff an den Pfosten. Lennart stand goldrichtig und schob den Abpraller zum 0:3 über die Linie. Felix setzte mit dem 0:4 den Schlusspunkt, nachdem Leon ihn im Strafraum in Stellung gebracht hatte. Am Ende geht der Auswärtssieg auch in dieser Höhe vollkommen in Ordnung. Allerdings bedarf es einer deutlichen Leistungssteigerung, wenn man beim wohl schwersten Rückrundenspiel der Saison punkten will. Bereits am Dienstag (17.4.) kommt es im Sportpark um 18 Uhr zum 08er-Duell, gegen den bisher ungeschlagenen Tabellenführer aus Hassloch.

Es spielten: Morris (TW), Noah, Arne, Nils, Leon, Felix (1), Lennart (2), Nicholas (1), Jayden, Taha, Ibo, Ben

Emotionen pur: E-Junioren der FG 08 gegen JFV Ganerb

Bei strahlendem Sonnenschein standen sich der Viertplazierte FG 08 und der Zweitplazierte JFV Ganerb vor 40 Zuschauern gegenüber. Mutterstadt legte gut los und kam zu einigen Chancen gleich zu Beginn des Spiels. Im weiteren Verlauf wurde der vermeintliche Favorit Ganerb aber immer stärker und zog mit 2:0 davon. Kurz vor Ende der zweiten Halbzeit verkürzte das Team der FG 08 auf 2:1 durch ein Tor von Leon Scheuber. Die Ansprache der Trainer Yavuz Temiz und Markus Rogalski in der Halbzeitpause zeigte Wirkung und Mutterstadt begann offensiv und druckvoll die zweite Halbzeit. Leon Scheuber setzte sich energisch im Zweikampf durch und sorgte für den Ausgleich. Kurz darauf brachte Julian Zukow die FG 08-er zum ersten Mal mit 3:2 in Führung. Mit einem strammen Schuß konnte Finn Libowski mit dem 4:2 noch einen draufsetzen. Bis zu dem Zeitpunkt waren die Mutterstadter Jungs klar überlegen und ein Sieg schien möglich. Das hohe Tempo sorgte dann doch für die eine oder andere Nachlässigkeit und Ganerb schaffte den Ausgleich zum 4:4 in einem hochspannenden Spiel. Verdient und absolut sehenswert konnte Leon Scheuber dann in der Schlussminute mit einem Kopfball eine Flanke von rechts zum verdienten Endergebnis von 5:4 verwerten. Vom vierten auf den dritten Tabellenplatz vorgerückt ist das nächste Spiel am 21.04.2018 auswärts gegen TSV 1899 Königsbach.

D-Jugend: Auswärtssieg souverän nach Hause gespielt TSG Eisenberg – FG 08 Mutterstadt 1:7

Den Anpfiff schienen die 08er überhört zu haben, denn die ersten Minuten liefen an den Gästen komplett vorbei. Ganz anders die Eisenberger. Schnell und konzentriert suchten sie ihre Chance in der Offensive und nutzten auch die erste Unsicherheit in der Mutterstadter Hintermannschaft zur Führung. Das Gegentor wirkte allerdings für die 08er wie ein Wacheffekt. Mehr Ballbesitz, immer zwingendere Torchancen. Als der Keeper einen Fernschuss nur abklatschen konnte, war Leon mit dem Ausgleich zur Stelle. Und schon 30 Sekunden später war das Spiel komplett gedreht. Nicholas nahm den TSG-Jungs direkt den Anstoss ab, dribbelte sich durch die gesamte Abwehr und ließ aus 10 Metern dem Torwart keine Chance. Und der Druck der Mutterstadter wurde immer größer. Der Keeper rettete gegen Leon noch in allerhöchster Not, Sekunden vor dem Halbzeitpfiff drückte dann ein Eisenberger im Gewühl den Ball ins eigene Tor zum 3:1. Auch die zweite Halbzeit gehörte ausschließlich den 08ern. Nicholas erhöhte schnell auf 4:1. Leon scheiterte kurz darauf am Pfosten, im Zusammenspiel mit Felix hebelte er dann die rechte Abwehrseite der Gastgeber aus und schickte Felix, der sich die Chance aufs 5:1 nicht entgehen ließ. Nicholas Tore zum 6:1 und 7:1 besiegelten am Ende einen souveränen Auswärtssieg, der bei besserer Chancenverwertung und etwas Glück deutlich höher hatte ausfallen können. Jetzt gehen die D-Jugend-Jungs auf dem zweiten Tabellenplatz in die Osterpause und spielen am Samstag, den 14. April um 12:30 Uhr beim ASV Fussgönheim.

Es spielten: Morris (TW), Noah, Arne, Nils, Leon (1), Felix (1), Lennart, Nicholas (4), Ben, Ibo

D-Jugend: Erfolgreicher Start in die Freiluftsaison FG 08 Mutterstadt – FC Speyer III 2:0

Nachdem am letzten Wochenende noch der Schnee einen Strich durch den Rückrundenstart gemacht hatte, ging es im Sportpark endlich wieder für die 08er open air um Meisterschaftspunkte. Und besser hätte man gar nicht starten können. Bereits nach 90 Sekunden zog Leon von der Strafraumgrenze ab, sein Ball klatschte unhaltbar an den linken Innenpfosten und von da ins Speyrer Tor. Die FC-Jungs waren jetzt wach und konzentrierten sich auf ihre Abwehrarbeit. Trotzdem kam Mutterstadt immer wieder zu Chancen, der sehr starke Keeper und das Aluminium verhinderten eine deutlichere Führung zum Halbzeitpfiff. Die Domstadt-Kicker kamen deutlich engagierter aus der Kabine und wollten jetzt auch in der Offensive Akzente setzen. Allerdings stand die 08er-Abwehr so felsenfest, dass in der gesamten Partie keine Chance für die Gäste zu verzeichnen war. Ganz anders bei Mutterstadt: Doch da auch in den zweiten 30 Minuten das Glück und die berühmten Zentimeter fehlten, dauerte es bis in die Nachspielzeit zur endgültigen Entscheidung. Nicholas setzte sich wieder einmal auf dem rechten Flügel gegen seinen Gegenspieler durch, lupfte den Ball quer über den herausstürmenden Keeper zu Lennart, der nur noch ins leere Tor einzuschieben brauchte. Bereits am Freitag (16.3.) spielen die 08er um 18:30 Uhr bei der TSG Eisenberg, bevor es wieder in eine fast vierwöchige Ferienpause geht.

Es spielten: Morris (TW), Noah, Arne, Nils, Leon (1), Felix, Lennart (1), Nicholas, Jayden, Ibo, Ben

D-Jugend: Schwer erkämpfter Sieg im Nachbarschaftsderby FG 08 Mutterstadt – SG Limburgerhof 5:4

Eine harte Nuss hatten die 08er bei diesem überaus freundschaftlichen Derby zu knacken. Die Limburgerhofer kamen ohne Respekt und ein Klassenunterschied war gerade in der ersten Hälfte nicht zu erkennen. Mutterstadt musste auf viele Ausfälle reagieren, so dass sich Keeper Morris zu Beginn im linken Sturm wiederfand. Und die ersten Minuten gehörten auch den Gastgebern, ohne sich allerdings zwingende Chancen zu erspielen. Ein Angriffsversuch wurde nach 3 Minuten abgefangen und schnell zum Konter umgeschaltet. Die ungewohnte 08er-Abwehr wirkte gerade zu Beginn völlig überfordert und konnte das 0:1 nicht verhindern. Doch kurze Zeit später hatten sich die Mutterstadter wieder gefangen und Nicholas konnte zum 1:1 ausgleichen. Jetzt hatten die 08er hundertprozentige Chancen. Morris traf aus kurzer Distanz nur die Unterlatte. Das Tor hätte seine sensationelle Leistung im Feld gekrönt. Aber wenn man seine Chancen nicht nutzt, macht es der Gegner. Die SG-Jungs suchten und fanden immer wieder die Löcher in der Defensive und erhöhten bis auf 1:3. Kurz vor dem Halbzeitpfiff war es dann Ibo, der sich im Strafraum durchsetzen und den Anschlusstreffer erzielen konnte. In der zweiten Hälfte agierten die 08er cleverer und setzten ihre dann spielerische Überlegenheit auch in Chancen um. Nicholas konnte mit einem Doppelpack die Führung erzielen, ehe er im Strafraum ganz überlegt den Ball zu Nils schob, der zum 5:3 einnetzte. Da man folgende Möglichkeiten verstreichen ließ, wurde es am Ende noch einmal eng. Limburgerhof verkürzte 5 Minuten vor Schluss auf 5:4. Zum Schluss reichte es zu diesem knappen, aber wohl auch verdienten Erfolg. Da die Krankheitswelle die D-Jugend jetzt richtig erreicht hat, muss das Spiel gegen Altrip am Samstag (24.2.) abgesagt werden. Am Samstag (3.3.) starten die 08er um 12:15 Uhr beim LSC II in die Kreisligarückrunde.

Es spielten: Lukas (TW), Nils (1), Leon, Lennart, Nicholas (3), Taha, Ibo (1), Morris, Ben, Amiar

D-Jugend: Starker Auftritt bis ins Finale 2. Platz beim Hallenturnier in Gommersheim

Eine sehenswerte Leistung lieferten die 08er beim sehr gut besetzten Hallenturnier des SV Gommersheim. Schon im Eröffnungsspiel gegen den ligahöheren Landesligisten Rot-Weiß Seebach begannen die Mutterstadter wie die Feuerwehr und gingen mit 3:0 in Führung. Dann war die Abwehrreihe zu luftig und der Gegner zu clever, so dass es am Ende nur zu einem 3:3 reichte. Gegen den Kreisligisten aus Königsbach dominierten die 08er die Partie. Diesmal ließ man nach der 3:0 Führung nur einen Gegentreffer zu und machte mit dem 4:1 alles klar. Im letzten Gruppenspiel reichte ein 2:2 für Platz 2 gegen die JSG Gäu 2, die allerdings hier mit dem besseren Team antraten. Obwohl die 08er die besseren Chancen hatten, ging es nach dem Unentschieden ins Halbfinale gegen den Kreisliga-Tabellenführer 08 Hassloch. Und wie schon beim Turniersieg in Dannstadt, lieferten sich beide Teams wieder ein atemberaubendes Spiel. Zwei Minuten vor Ende glichen die Hasslocher noch zum 2:2 aus, doch Leon setzte sich 30 Sekunden vor Ende auf der linken Seite durch und machte den Finaleinzug klar. Im Gegensatz zum Halbfinale fehlte dort allerdings die Klasse und Gäu 2 sicherte sich durch einen BlackOut und etwas Mithilfe durch den Schiedsrichter den Turniersieg. Trotzdem kann man mit dem letzten Hallenauftritt der Saison sehr zufrieden sein. Am Dienstag (20.2.) gibt es um 18 Uhr das Freundschaftsderby gegen die SG Limburgerhof im Sportpark.

Es spielten: Lukas (TW), Morris (TW), Noah, Nils, Leon (2), Felix (1), Lennart (2), Nicholas (7)

D-Jugend: Ungefährdeter Testspielerfolg im Sportpark FG 08 Mutterstadt – 08 Hassloch II 3:0

Das 08er-Duell im Sportpark präsentierte sich als sehr faire und unterhaltsame Partie bei eisigen Temperaturen. Die Personalnot der Gastgeber linderten Finn, Jonas und Phil aus der E-Jugend. Mit viel Engagement machten sie ihre Sache richtig gut, so dass die teilweise fast drei Jahre Altersunterschied kaum feststellbar waren. Die Hasslocher verstärkten sich mit mehreren Spielern aus der technisch überragenden D1-Mannschaft. Doch schon nach wenigen Momenten wurde der Ball in der Gästeabwehr verstolpert. Leon schaltete schnell, jedoch kam er nicht zum Abschluss. Der daraus entstehende Konter brachte das Tor der Mutterstadter gleich in Gefahr, der Schuss ging jedoch einige Meter an Morris Kasten vorbei. Es sollte aber die einzige Chance der Hasslocher an diesem Abend bleiben. Zu einfach war das System, einzig über den pfeilschnellen D1-Angreifer zu gehen. Dieser war durch eine fast perfekte Abwehrleistung von Noah, Arne, Nils und Co. abgemeldet. Ganz anders die Mutterstadter. Immer wieder spielten sie sich in den Strafraum der Gäste. Zu Beginn fehlten jedoch das Glück und die berühmten Zentimeter. So dauerte es bis zur 20. Minute, ehe der starke Keeper einen Schuss von Nicholas noch seitlich abwehren konnte. Jonas stand goldrichtig und erzielte den hochverdienten Führungstreffer aus gut 10 Metern ins rechte untere Eck. Auch in der zweiten Halbzeit dominierten die Platzherren das Geschehen. Durch den internen Winterneuzugang Nicholas kommt ordentlich Bewegung ins Angriffsspiel der 08er und auch den übrigen Kickern ist die Spielfreude und das Selbstvertrauen anzusehen. So startete Arne zu mehreren Sololäufen und es brannte einige Male lichterloh im Gästestrafraum. Einzig dem wirklich stark aufspielenden Keeper der Hasslocher ist es zu verdanken, dass es am Ende durch den Doppelpack von Lennart nur 3:0 stand. Jetzt gehen die D-Jugend-Jungs in eine kurze Fastnachtspause und spielen dann am Samstag, 17.2. ab 13:30 Uhr beim Hallenturnier des SV Gommersheim in Edenkoben.

Es spielten: Morris (TW), Noah, Arne, Nils, Leon, Felix, Lennart (2), Nicholas, Ibo, Finn, Jonas (1), Phil

D-Jugend: Vorbereitung läuft auf Hochtouren Arminia Ludwigshafen – FG 08 Mutterstadt 1:5

Da Krankheiten und Verletzungen auch vor den 08ern keine Rücksicht nehmen, fuhren die D-Jugend-Jungs buchstäblich mit dem letzten Mann zum Freundschaftsspiel nach Rheingönheim. Mit im Gepäck hatten sie Jonas und Phil aus der E-Jugend, die ihre ersten Spielerfahrungen bei den Älteren bravourös meisterten. Da die Grippewelle auch die Arminia voll im Griff hatte, einigte man sich auf ein Spiel mit jeweils einem Mann weniger. Mutterstadt hatte auf dem ungewohnten, leicht schlammigen Hartplatz kaum Probleme und dominierte über die gesamte Partie hinweg. Schnelles Aufbauspiel und dauerhaftes Anlaufen brachten die Gastgeber in Bedrängnis. Nur der finale Pass und der Abschluss ließen zu Beginn zu wünschen übrig. So dauerte es bis Mitte der ersten Hälfte, ehe Felix einen Ball von der Grundlinie noch mit der Fussspitze zu Ibo legte, der beim Einschieben zum 1:0 keine Probleme mehr hatte. Vor allem Arne, Leon und Nicholas machten schon in der ersten Hälfte enorm Druck, ohne dass aber vor dem Halbzeitpfiff noch etwas Zählbares raussprang. In der zweiten Halbzeit lief es da besser. Nicholas erhöhte schnell mit einem Doppelpack auf 3:0. Und dann nahmen sich die 08er eine minimale Auszeit. Einen Freistoß aus dem Mittelfeld konnten die Arminia-Jungs ungehindert in die Spitze spielen und den Ehrentreffer erzielen. Leon erhöhte aber kurze Zeit später, nach einem Tanz durch die Abwehr, auf 4:1. Da die Mutterstadter das Spiel auch im zweiten Abschnitt kontrollierten, kam jeder D-Jugend-Spieler auf verschiedenen Positionen zum Einsatz. Die Ludwigshafener steckten aber nicht auf und versuchten bis zum Ende fair und tapfer das Ergebnis zu verbessern. Den Schlusspunkt setzte dann Nicholas mit seinem Treffer Nummer drei zum 5:1. Am Ende ein auch in dieser Höhe verdienter Erfolg gegen den klassenhöheren Landesligisten. Am Dienstag (6.2.) kommt es um 18 Uhr im Sportpark zum 08er-Duell gegen die zweite Mannschaft aus Hassloch.

Es spielten: Morris (TW), Noah, Arne, Nils, Leon (1), Felix, Taha, Nicholas (3), Ibo (1), Jonas, Phil

D-Jugend: Beim Budenzauber in Altrip war deutlich mehr drin

Das Hallenturnier in Altrip wurde der erwartet schwere Vorbereitungs-Prüfstein für die D-Jugend-Kids. Da die Landesligisten aus Ruchheim und Maudach ihre Teilnahme absagten, präsentierten sich die Verbandsligisten aus Altrip und Königsbach gleich mit zwei Teams. Und gleich zu Beginn hatten es die 08er mit den ersten Mannschaften zu tun. Schnelle Kombinationen, schöne Spielzüge. Die Mutterstadter hielten gut dagegen. Altrip nutzte eine ihrer wenigen Chancen zum glücklichen 1:0-Erfolg. Auch gegen Königsbach spielten die 08er gut mit, allerdings siegte der Verbandsligist am Ende verdient mit 2:0. Gegen den Ligakonkurrenten aus Frankenthal dominierten die Mutterstadter das Geschehen. Allerdings wollte der Ball trotz Chancen im Minutentakt einfach nicht in die Kiste. Und wenn vorne das Glück fehlt, kommt hinten das Pech dazu. Ein Fernschuss sprang von der Latte Morris an die Hand und von da zum unglücklichen 0:1 ins Tor. Gegen die zweite Vertretung aus Königsbach machten es die D-Jugend-Jungs dann besser. Souverän erspielten sie sich wieder Chancen und Nicholas sicherte mit seinem Doppelpack das 2:0. Das letzte Spiel gegen das zweite Team der Altriper entwickelte sich zu einem offenen Schlagabtausch. Wiederum fehlte dabei den 08ern das Glück, die Gastgeber nutzten ihre Konterchancen eiskalt zum 2:0. Mit dem sechsten und damit letzten Platz sollte man sicherlich nicht zufrieden sein, mit der gezeigten Leitung auf jeden Fall. Am kommenden Samstag (3.2.) spielen die 08er um 10:30 Uhr beim Landesligisten Arminia Ludwigshafen in Rheingönheim.

Es spielten: Morris (TW), Noah, Arne, Nils, Leon, Lennart, Jayden, Nicholas (2)

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Klicke auf "Akzeptieren", damit das Pop-up verschwindet. Weitere Informationen

Damit dieses Internetportal ordnungsgemäß funktioniert, legen wir manchmal kleine Dateien – sogenannte Cookies – auf Ihrem Gerät ab. Das ist bei den meisten großen Websites üblich.

Was sind Cookies? Ein Cookie ist eine kleine Textdatei, die ein Webportal auf Ihrem Rechner, Tablet-Computer oder Smartphone hinterlässt, wenn Sie es besuchen. So kann sich das Portal bestimmte Eingaben und Einstellungen (z. B. Login, Sprache, Schriftgröße und andere Anzeigepräferenzen) über einen bestimmten Zeitraum „merken“, und Sie brauchen diese nicht bei jedem weiteren Besuch und beim Navigieren im Portal erneut vorzunehmen.

Wie setzen wir Cookies ein? Auf unseren Seiten verwenden wir Cookies zur Speicherung Ihrer Vorlieben bei der Bildschirmanzeige , z. B. Kontrast und Schriftgröße Ihrer etwaigen Teilnahme an einer Umfrage zur Nützlichkeit der Inhalte (damit Sie nicht erneut durch ein Pop-up-Fenster zur Beantwortung aufgefordert werden) Ihrer Entscheidung zur (oder gegen die) Nutzung von Cookies auf diesem Portal. Auch einige auf unseren Seiten eingebettete Videos verwenden Cookies zur Erstellung anonymer Statistiken über die zuvor besuchten Seiten und die ausgewählten Videos. Das Akzeptieren von Cookies ist zwar für die Nutzung des Portals nicht unbedingt erforderlich, macht das Surfen aber angenehmer. Sie können Cookies blockieren oder löschen – das kann jedoch einige Funktionen dieses Portals beeinträchtigen. Die mithilfe von Cookies erhobenen Informationen werden nicht dazu genutzt, Sie zu identifizieren, und die Daten unterliegen vollständig unserer Kontrolle. Die Cookies dienen keinen anderen Zwecken als den hier genannten.

Werden auch andere Cookies verwendet? Auf einigen unserer Seiten oder Unterseiten können zusätzliche oder andere Cookies als oben beschrieben zum Einsatz kommen. Gegebenenfalls werden deren Eigenschaften in einem speziellen Hinweis angegeben und Ihre Zustimmung zu deren Speicherung eingeholt.

Kontrolle über Cookies: Sie können Cookies nach Belieben steuern und/oder löschen. Wie, erfahren Sie hier: aboutcookies.org. Sie können alle auf Ihrem Rechner abgelegten Cookies löschen und die meisten Browser so einstellen, dass die Ablage von Cookies verhindert wird. Dann müssen Sie aber möglicherweise einige Einstellungen bei jedem Besuch einer Seite manuell vornehmen und die Beeinträchtigung mancher Funktionen in Kauf nehmen.

Schließen