Kategorie: Vereinsnews 2

Fußballgolf WM 2021

Vom 22.07.2021 – 25.07.2021 fand in Rumburk (Tschechien) die Fußballgolfweltmeisterschaft statt.
Hierbei nahmen 235 Teilnehmer aus 10 Nationen teil. Auch zwei Mutterstädter waren am Start, Lucas Vondung und Stefan Springer (2.Vorstand der FG 08 Mutterstadt e.V.) spielten im Doppel und Einzel.
Bei perfektem Wetter standen, nach einem Trainingstag am Donnerstag, Freitags die Doppel an. Gespielt wurde hierbei auf 2 Parcours dem Profiparcours (Par 72) und dem Funparcours (Par 70) Hierbei wurde das Mutterstadter Duo Lucas Vondung und Stefan Springer 83.
In den Einzeln am Samstag lief es deutlich besser. Beide schafften den Cut nach 36 Loch problemlos und konnten sich für die nächste Runde bestehend aus 108 Teilnehmern qualifizieren. Nach einer weiteren Runde am Sonntagmorgen und einem weiteren Cut auf 54 Teilnehmer landete Stefan Springer auf Rang 59 und verpasste um einen Schuss die letzte Runde. Ebenfalls scheiterte Lucas Vondung an der gleichen Hürde.
“Unsere persönlichen Ziele haben wir beim ersten internationalen Einsatz erreicht und waren begeistert von der Organisation und Stimmung bei dem Turnier, so die beiden Teilnehmer die für den FGC Rhein-Neckar gestartet sind. Wir die FG 08 Mutterstadt gratulieren herzlich den beiden und dem Sieger aus Dänemark.
 

Throwback Zeroeight Teil 24

Das neue Jahrtausend bricht an!!!

Für die neue Saison 1999/2000 wurde Jürgen Lempke als Trainer verpflichtet, nachdem der Vertrag mit Frank Hettrich nicht verlängert wird. Seit 1995 ist Jürgen Lempke für das Altherrenteam der FG 08 am Ball. In der Saison 1995/96 hatte er als „AH-Leigabe“ Anteil am Aufstieg der 1. Mannschaft in die Bezirksklasse. Die AH der FG 08 veranstaltete am 01. November 1999 ihr 25. Hallenfußballturnier in der Rundsporthalle. Das größte Geschenk machten sie sich selbst indem sie das Turnier gewann. In der Mitgliederversammlung am 07.04.2000 wurde Harald Schulz zum 1. Vorstandsvorsitzenden und Klaus Biebinger zum 2. Vorstandsvorsitzenden gewählt. Nach 6jähriger Amtszeit wurde
H.J. Ott verabschiedet. Willi Bappert wurde für 25jährige Schiedsrichteraktivität geehrt. Der bisherige Trainer Jürgen Lempke teilte der Vereinsführung mit, dass er aus persönlichen Gründen nicht mehr als Trainer der aktiven Mannschaft zur Verfügung steht. Mit Kurt „Sam“ Foos gelang es der Vereinsführung einen alten Bekannten aus früheren Tagen zu verpflichten. Unter dem neuen Trainer erreichte die FG 08 am Ende der Spielzeit punktgleich mit dem VfB Hassloch den
2. Tabellenplatz. Im Endscheidungsspiel um die Teilnahme für die Relegationsspiele zum Aufstieg in die Landesliga unterlag die FG 08 dem VfB Hassloch. Zu den bereits vielseitigen Veranstaltungen hat die Vorstandschaft im Jahr 2001 das Oktoberfest an der Walderholung ins Leben gerufen. Dieses erste Fest war ein voller Erfolg und ist heute nicht mehr aus dem Veranstaltungskalender der FG 08 und der Gemeinde Mutterstadt wegzudenken.

Das Jahrtausendwende-Problem

Nach dem heute praktisch weltweit gültigen Gregorianischen Kalender fand eine Jahrtausendwende letztmals zwischen dem 31. Dezember 2000 und dem 1. Januar 2001 statt. Die Silvesternacht vom 31. Dezember 1999 auf den 1. Januar 2000, in der von den meisten Menschen die Jahrtausendwende gefeiert wurde, war tatsächlich ein Jahr zu früh.

Die Erklärung liegt in einem sogenannten Zaunpfahlproblem: Der gregorianische Kalender bzw. die christliche Zeitrechnung beginnt mit dem Jahr 1 und kennt kein Jahr null. Das erste Jahrtausend umfasst deshalb den Zeitraum vom 1. Januar des Jahres 1 bis zum 31. Dezember des Jahres 1000. Das zweite Jahrtausend begann entsprechend am 1. Januar 1001 und endete am 31. Dezember 2000. Erst als das Jahr 2000 zu Ende war, endete auch das zweite Jahrtausend. Am 1. Januar 2001 begann das dritte Jahrtausend.

Bericht Berthold Mohler

Wenn Sie auch eine Geschichte haben zu den Nullachtern, vielleicht auch noch Bilder von früher, dann senden Sie uns diese einfach zu an unsere Email Adresse: fg08.mutterstadt@t-online.de

Das Team Throwback Zeroeight verabschiedet sich in die Sommerpause. Den nächsten Bericht gibt es dann wieder am 27.08.2021, bis dahin bleibt gesund und eine schöne Ferienzeit

Throwback Zeroeight Teil 23

Ende 90er Jahre- Das Telegramm

FG 08 feiert ihr 90jähriges Vereinsjubiläum. Im Rahmen des Waldfestes am 23.05.1998 fanden die Ehrungen statt und die bekannte Mutterstadter Show-Band „The Midnights“ sorgte für den musikalischen Rahmen.

Das langjährige FG 08 Mitglied, Michael Sahler, pfeift in der neuen Saison Regionalligaspiele und ist Schiedsrichterassistent in der 2.Bundesliga.

Harry de Nijs feierte seinen 70. Geburtstag. Fußballer mit Leib und Seele. Ehemaliger Spieler der FG 08, langjähriger 1.Vorstandsvorsitzender und Ehrenvorsitzender feierte seinen 70.Geburtstag.
Einen besonderen Stellenwert nimmt die Jugendarbeit bei der FG08 ein. Alle Jugendmannschaften sind besetzt, zum Teil doppelt und dreifach. Mit 16 Mannschaften ging die FG 08 in die neue Saison 1998/99.

Die Verwaltungsarbeit wurde von Jahr zu Jahr umfangreicher und man richtete 1999 eine Geschäftsstelle in den Räumlichkeiten unseres Clubheimes ein. Mitglieder und Sportfreunde, die in der FG 08 Mitglieder werden möchten, finden zu den Geschäftszeiten einen kundigen Ansprechpartner.

Unser Ehrenvorsitzender Harry de Nijs wurde in diesem Jahr für seine außergewöhnlichen Verdienste um den Fußballsport und seine ehrenamtliche Tätigkeit über viele Jahre mit der Landesehrennadel ausgezeichnet. (Am 23.08.2007 verstarb Harry de Nijs im Alter von 79 Jahren.)

Ebenfalls im Jahr 1999 feierte man den traditionellen Rosenmontagsball zum ersten Mal in dem neuen Kulturzentrum Palatinum in Mutterstadt.


Mit dem 2. Tabellenplatz in der laufenden Saison 1998/99 qualifizierte sich die FG 08 für die Relegationsspiele. In beiden Spielen setzte sich die Mannschaft (3:1 gegen Klingenmünster in Hochstadt und 7:0 gegen VfR Frankenthal in Mundenheim vor 700 Zuschauern) durch und machte damit den Aufstieg in die Bezirksliga perfekt.

Bericht Berthold Mohler

Bildnummer: 02785615 Datum: 14.04.2007 Copyright: imago/Weckelmann Der vierte Offizielle Michael Sahler

Wenn Sie auch eine Geschichte haben zu den Nullachtern, vielleicht auch noch Bilder von früher, dann senden Sie uns diese einfach zu an unsere Email Adresse: fg08.mutterstadt@t-online.de

Wir suchen Dich!!!!

Sprecher gesucht!!!

Die FG 08 Mutterstadt e.V. sucht für die neue Saison einen Sprecher, der die Heimspiele unserer 1.Mannschaft im Sportpark Mutterstadt betreut und präsentiert. Wir stellen das Equipment was Du benötigst zur Verfügung, natürlich kannst Du auch deine eigene Ausrüstung mitbringen.

Deine Aufgaben:
Du kümmerst dich bei unseren Heimspielen um die Musikauswahl vor, während und nach der Partie, die Durchsage der Aufstellungen, Tore, Auswechslungen, Vorstellung von Sponsoren, Ergebnisse der anderen Mannschaften.

Dein Profil:
Du hast Spaß an der Moderation und Unterhaltung, hast ein sicheres Auftreten. Du bist zuverlässig, wobei du vor allem am Wochenende (ca. 15 Heimspiele, ca. 3,5 Std pro Heimspiel) Zeit hast.

Was wir dir bieten:
Du wirst Teil der Nullachter Familie, bekommst einen Einblick hinter die Kulissen, bist nah an der Mannschaft dran und kannst dir als Stimme des Vereins FG 08 Mutterstadt e.V. dauerhaft einen Namen machen. Auch bei außersportlichen Veranstaltungen die die FG 08 organisiert, kannst du dabei sein. Alles weitere besprechen wir gerne persönlich.

Haben wir dein Interesse geweckt? Dann schick uns eine Mail oder Ruf uns einfach an während unseren Geschäftszeiten Dienstag und Donnerstag von 17Uhr-20Uhr.

Ansprechpartner Nadja Meinel

Telefon: 06234-3617

fg08.mutterstadt@t-online.de

Throwback Zeroeight Teil 22

Heute widmen wir diesen Rückblick unserem früheren Jugendspieler Soner Uysal. Bereits in der letzten Woche hatte er sich Zeit genommen mit mir über die FG 08 Mutterstadt e.V. zu sprechen. Auch wenn er schon seit vielen Jahren mit seiner Familie in Hamburg lebt, steht er noch in Kontakt mit Freunden aus der Jugendzeit. Sein Vater lebt noch in Mutterstadt, seine Schwester in Weinheim. “Durch die eigene Familie, ich bin verheiratet, habe zwei Söhne 8 und 4 Jahre alt und eine Tochter 12 Jahre alt und meinen Trainerjob beim Hamburger SV,  fehlt einfach die Zeit mal wieder nach Mutterstadt zu kommen, so Soner”. Was ihm in Erinnerung geblieben ist der Sportplatz am Wasserturm, dort hat er viel Zeit verbracht. Auch konnte er sich speziell an einen Person erinnern es war Manfred Schultes der ihn in der Jugend trainiert hat. Von mir wollte er wissen wie es der FG 08  geht, in welcher Liga die 1. uns 2. Mannschaft spielt und wie es mit der Jugendarbeit aussieht.

Seine Karriere als Fußballer war wie man sagt wie aus dem Bilderbuch. Nachdem er bis zur D-Jugend bei den Nullachter war wechselte er zum LSC auch dies war nur eine Zwischenstation. Von da aus ging es zu Waldhof Mannheim. Was ihm dort als Jugendspieler in Erinnerung blieb, war das Finale um die Deutsche A-Jugend Meisterschaft im Jahr 1996 gegen Borussia Dortmund in Mannheim vor ca. 10.000 Zuschauern, leider ging dies verloren mit 2:0.

Am 27. September 1996 gab er beim 1:4 am achten Spieltag auswärts gegen den KFC Uerdingen sein Profidebüt bei Waldhof Mannheim. In der Saison 1996/97 kam er zu 17 Einsätzen und drei Toren und stieg mit der Mannschaft aus der 2. Bundesliga ab. Im Sommer 1997 wechselte Uysal zum Hamburger SV. Nachdem er in der Hinrunde zu lediglich fünf Einsätzen gekommen war, wurde er in der Wintertransferperiode der Saison 1997/98 an den damaligen Zweitligisten FC Gütersloh verliehen. Für den FC Gütersloh absolvierte er zwölf Einsätze. 

Im Sommer 1998 kehrte er zum HSV zurück, allerdings kam er in der Saison 1998/99 zu keinem Einsatz. Sein Comeback gab er am 1. April 2000 beim 1:0-Auswärtssieg am 27. Spieltag gegen Borussia Dortmund. Am 13. Mai 2000 gelang Uysal beim 3:0-Sieg am vorletzten Spieltag gegen die SpVgg Unterhaching mit dem Tor zum 2:0 sein erstes Bundesligator. In der Saison 1999/2000 kam er zu acht Einsätzen und bestritt in der verletzungsbedingt kein Spiel. Zur Saison 2001/02 kehrte er zum mittlerweile wieder in der 2. Bundesliga spielenden SV Waldhof Mannheim zurück, beendete allerdings wegen eines irreparablen Knieschadens im Januar 2002 seine Profikarriere. 

Danach wechselte Soner die Seiten und wurde Trainer beim HSV, wie er berichtete war es Karsten Bäron der Ihn dazu gebracht hat. Nun ist er bereits seit 16 Jahren tätig für den HSV als Hauptverantwortlicher und Co-Trainer der verschiedenen U-Mannschaften des HSV. Auch unterstützt er junge Trainer bei Ihrer Ausbildung. “Ich habe hier meine zweite Heimat gefunden und bin glücklich und zufrieden, wie er mir erzählte”. 

Natürlich habe ich Ihn eingeladen mal wieder bei den Nullachtern vorbei zuschauen, dort wo alles begann, vielleicht übernimmt er auch dann vielleicht eine Trainings-Einheit bei einer Jugendmannschaft.

Wir würden uns riesig darüber freuen wenn eine unserer Jugendmannschaften mal eine Einladung nach Hamburg bekommen würde um an einem Turnier teilzunehmen was der HSV ausrichtet.

Throwback Zeroeight Teil 21

Heute widmen wir diesen Rückblick Klaus Biebinger und blicken zurück auf 63 Jahre Vereinszugehörigkeit. Wir die Nullachter sagen DANKE KLAUS !!!

Klaus Biebinger trat 1958 in die FG 08 ein. Seine Laufbahn begann er in der D-Jugend und spielte 7 Jahre in sämtlichen Jugendmannschaften. Mit der A-Jugend war er Staffelsieger im Landkreis Ludwigshafen. Im Endspiel um die Kreismeisterschaft 1964/1965 gegen SV Südwest in Limburgerhof erzielte er den 1:0 Siegtreffer.

In der Aktivität spielte der technisch versierte Spieler jahrelang in der 1.Mannschaft. Im Jahre 1972/73 wurde er mit der 1.Mannschaft Meister in der A-Klasse Mitte und stieg in die 2.Amateurliga auf.

K.Biebinger erwarb den Trainerschein und trainierte zwischenzeitlich als Spielertrainer die 1.Mannschaft der FG08. Nach Beendigung seiner Spielerlaufbahn in der Aktivität trainierte er erfolgreich zahlreiche Jugendmannschaften. 1980 wurde er mit der A-Jugend Kreismeister und Pokalsieger.1990 wurde er mit der E1-Jugend Staffelsieger und Kreismeister.

Natürlich spielte er auch in der AH- Mannschaft Hier ein Bild mit der AH-Mannschaft 1986 im Pokalendspiel gegen BSC Oppau (hintere Reihe 3 von links)

Ab  März 1990 war er in der Vorstandschaft vertreten. März 1990 bis März 1993 im Spielausschuss. März 1993 bis März 1996 2.Jugendleiter. März 1996 bis März 2000 1. Jugendleiter Während seiner Zeit als Jugendleiter setzte er sich dafür ein dass die Partnerschaft zwischen dem ESV Ludwigshafen der FG 08 und den  Clubs aus England Havering EMH und Heath Park Rangers weiter geführt wird. Von links K.Biebinger, H.J.Becker, John Lennon mit Frau, G.Ottinger

Ab 2000 bestimmte er zehn Jahre lang als stellvertretender Vorsitzender die Richtung des Vereins.Er war ein hervorragender Organisator.In seine Amtszeit fiel auch das 100-jährige Vereins-Jubiläum. 2009 wurde er auf Grund seiner Verdienste für die FG08 zum Ehrenmitglied ernannt.

Im Juni 2012 wurde Klaus Biebinger im Rahmen einer Feierstunde, im Historischen Rathaus durch Landrat Clemens Körner die Landesehrennadel des Landes Rheinlandpfalz überreicht. Die Auszeichnung wird als Anerkennung für langjähriges ehrenamtliches Engagement verliehen.

Bis zu seinem Tod, am 18.06.2021 war er Mitglied im Ältestenrat.

Günter Ottinger

Throwback Zeroeight Teil 20

Europapreis für Sportvereine 1997

Die FG 08 und der ESV erhielten gemeinsam den 2. Preis im Jahr 1997 für ihre Sportkontakte und Begegnungsmaßnahmen in Europa. Ausgelobt hatte den Europa-Preis das Land Rheinland-Pfalz. Unter 40 Bewerbern wurden die beiden Vereine ausgewählt. Ausgelobt hatte den Europapreis 1997 das Land Rheinland Pfalz. Staatssekretär Dr. Karl-Heinz Klär. Bevollmächtigter des Landes beim Bund und für Europa zeichnete gemeinsam mit der Vorsitzenden des Landtags-Europaausschusses Nicole Morsblech, die FG 08 Mutterstadt und den ESV Ludwigshafen vor rund 200 geladenen Gästen im Kurfürstlichen Palais zu Trier aus.

Präsident Rainer Winkler (ESV Ludwigshafen) und Jugendleiter Klaus Biebinger (FG 08 Mutterstadt) nahmen die mit 2000,00 DM dotierte Auszeichnung entgegen. Von einer Jury ausgewiesener Sport und Europaexperten aus Rheinland Pfalz wurden die FG 08 und der ESV  unter mehr als 40 Bewerbern auf Platz 2 gesetzt. Dabei habe die Qualität und die Kontinuität der Zusammenarbeit der beiden Clubs mit dem FC Essex Minors Hornchurch (Vorort von London) und dem Junior Football Clup Health Park  in Ludwigshafens Partnerstadt Havering überzeugt.

Die Jury sah die gelungene Verbindung sportlicher Zusammenarbeit mit anderen Aktivitäten, die geeignet sind, die Kultur und das Lebensumfeld der Partner im anderen Land besser zu verstehen Bei der Bewertung, so Dr. Klär, kam es darauf an, ob die Kontakte auf Zukunft und Vertiefung angelegt sind. Nicht zuletzt sei auch das ehrenamtliche Engagement gewürdigt worden.

FC Essex Minors Hornchurch
FC Essex Minors Hornchurch

Wenn Sie auch eine Geschichte haben zu den Nullachtern, vielleicht auch noch Bilder von früher, dann senden Sie uns diese einfach zu an unsere Email Adresse: fg08.mutterstadt@t-online.de

Throwback Zeroeight Teil 19

Fußball auf Kunstrasen und Drei Punkte für einen Sieg

Ab der Spielrunde 1994/95 spielte die FG 08 auf dem von der Gemeinde errichteten Kunstrasenplatz im neuen Sportpark. Aufgrund der Neueinteilung ab der Saison 1995/96 im Kreis Speyer musste man mindestens den 8. Tabellenplatz erreichen, um sich für die Kreisliga Speyer zu qualifizieren. Nach Abschluss der Spielrunde belegte die 1. Mannschaft den wichtigen 7. Tabellenplatz. Die FG 08 Mutterstadt zählt erstmals über 600 Mitglieder.
Für die Saison 1995/96 wurde der Spielertrainer Frank Hettrich verpflichtet. Ab dieser Runde wurde die heutige Punkteregelung eingeführt. Für einen Sieg gibt es 3 Punkte und für ein Unentschieden wie bisher 1 Punkt. Schon im ersten Jahr unter Spielertrainer Frank Hettrich erreichte die Mannschaft die Meisterschaft und somit den direkten Aufstieg in die Bezirksklasse Vorderpfalz. Auf dieses Team durfte man besonders Stolz sein, da der überwiegende Teil aus Nachwuchsspielern der FG 08 bestand. Die kontinuierliche Jugendarbeit und das neue Umfeld im neuen Sportpark trugen zu diesem Erfolg bei. In der ersten Saison in der Bezirksklasse Vorderpfalz erreichte die 1.Mannschaft Platz 4 und die Reservemannschaft errang die Meisterschaft. In der Mitgliederversammlung am 25.04.1997 berichtete der 1. Vorstandsvorsitzende H.J. Ott, das der überaus positive Trend bei den Neueintritten weiterhin anhält. Die FG 08 hat zu diesem Zeitpunkt 703 Mitglieder.

Info: Der erste Drei-Punkte-Tag der Bundesliga war der 11. August 1995, an diesem Dienstag vor 25 Jahren. Es gab drei Spiele an jenem Freitagabend, sie endeten 1:1, 1:1 und 0:0. Dreimal ein Punkt sind ja auch drei, aber irgendwer hatte da wohl etwas falsch verstanden. Nie jedenfalls war die Liga so unentschieden wie in der Debütsaison der Punktereform: Mehr als jedes dritte Spiel endete remis. Sie war umstritten, die neue Zählweise, die das alte Nullsummenspiel der Plus- und Minuspunkte ablöste und durch Aufwertung des Sieges den Reiz des Risikos erhöhen sollte.

Saison 1994/1995

Wenn Sie auch eine Geschichte haben zu den Nullachtern, vielleicht auch noch Bilder von früher, dann senden Sie uns diese einfach zu an unsere Email Adresse: fg08.mutterstadt@t-online.de

Throwback Zeroeight Teil 18

Spatenstich für den Sportpark Mutterstadt

Rheinpfalz Artikel vom 17.08.1993

Der 2. Bauabschnitt im Sportpark mit Bau des Rasenspielfeldes und Laufbahnen wird fertig gestellt und am 13.07.1996
eingeweiht.

Wenn Sie auch eine Geschichte haben zu den Nullachtern, vielleicht auch noch Bilder von früher, dann senden Sie uns diese einfach zu an unsere Email Adresse: fg08.mutterstadt@t-online.de

Amazon Smile Aktion 21.06.2021 + 22.06.2021

Für alle die sich noch was kaufen wollen für den Sommer!!!

Amazon Smile Aktion am Prime Day

Am 21. & 22.Juni verdoppelt AmazonSmile für Prime Mitglieder den Anteil ihrer Einkaufsbeträge den Amazon an uns weitergibt.

Bei jedem Einkauf unterstützt IHR die FG 08. Vielen Dank im Voraus.