Autor: Christian Geißler

Vertrag verlängert!!!

Absolut Teamsport Rheinpfalz (SOC Teamsport GmbH) und die FG 08 Mutterstadt e.V. verlängern ihre Partnerschaft um weitere drei Jahre und bleibt damit Kooperationspartner im Bereich Teamsport Ausrüster.

“Die Partnerschaft bringt uns und unseren Mitglieder viele Vorteile, einer der Wichtigsten ist der direkte Standort hier in Mutterstadt, die gute Zusammenarbeit der beiden letzten Jahre, das gegenseitige Vertrauen, die Große Auswahl hier in Mutterstadt von Fußballschuhen und Bekleidung mit immer wiederkehrenden Angeboten, sind weitere”, so Stefan Springer, 2.Vorstand.

“Die Vertragsverhandlungen waren freundschaftlich und Konstruktiv. Es wurde auch über Verbesserungen in Kommunikation und Bestellung gesprochen. Über die weiteren Leistungen die im Vertrag vereinbart wurden, können sich unsere Spieler freuen”, so Christian Geißler der die FG 08 vertreten hat.

Marco Laping Geschäftsführer von ATS, “Wir sind sehr froh und dankbar für die nächsten 3 Jahre Teamsport-Ausrüster für die FG 08 Mutterstadt e.V. zu sein. Ein absolut zuverlässiger Partner mit dem wir gerne zusammenarbeiten”.

Hier ist der Link für den Shop; http://www.absolute-teamsport-kl.de/mutterstadt

Auf dem Bild Geschäftsführer Marco Laping.

Verbandsliga, wir kommen!!!

Am Mittwoch, dem 15.05.2024, spielte die C1 der FG 08 Mutterstadt am 21. Spieltag der Landesliga Vorderpfalz im heimischen Sportpark gegen die C2/U14 des Ludwigshafener Sportclubs. Für die FG 08 bedeutete ein Punktgewinn den sicheren Aufstieg in die Verbandsliga. Dementsprechend war das Spiel sehr gut besucht, passend zum Spitzenspiel gab es musikalische Unterstützung und Bewirtung. Allerdings hatte der LSC das Spiel in der Hinrunde weitgehend dominiert und die FG 08 konnte nur mit Glück und großen Anstrengungen einen Punkt mitnehmen. Es war also alles angerichtet für ein spannendes Spiel, Erster gegen Dritter!

Von Anpfiff an zeigten die Spieler der FG 08, dass sie gar nicht erst auf ein Unentschieden spielen wollten. Die Gäste wurden früh in die Defensive gedrängt und Mutterstadt erarbeitete sich rasch ein spielerisches Übergewicht. Der erste gefährliche Abschluss von Lennard wurde vom starken Gästekeeper sehr gut pariert und ein Schuss von Kevin strich knapp am rechten Pfosten vorbei. In der 20. Minute belohnte sich die FG 08 dann für ihren dominanten Auftritt. Til setzte sich auf Rechtsaußen entschlossen durch und passte überlegt in den Rücken der Abwehr. Lennard ließ sich die Chance nicht entgehen und verwandelte zur Führung für Mutterstadt. Die FG 08  hielt den Druck weiter aufrecht und nur 3 Minuten später setzte Tim mit einem feinen Steilpass Til in Szene. Der Abpraller landete beim mit in den Strafraum eingelaufenen Rojhat, der souverän zum 2:0 einnetzte. Bis zum Halbzeitpfiff ließ Mutterstadt keine gefährlichen Abschlüsse der Gäste zu und dementsprechend ging es mit einem 2:0 für die FG 08 in die Pause.

Nach Wiederanpfiff verflachte die Partie. Der LSC konnte sich ins Spiel zurück kämpfen, aber nur sehr selten Torgefahr ausstrahlen. Die Viererkette um Adrian, Max, Mika und Jakob stand stabil. Offensiv hatte die FG 08 aber keinen wirklichen Zugriff mehr, daher spielte sich die Partie vornehmlich in der Hälfte der FG 08 ab. Durch zwei Rückwechsel konnte die Mutterstadt das Spielgeschehen beruhigen und selbst auch wieder Torchancen erarbeiten und erspielen. Es blieb aber beim verdienten 2:0 Sieg für Mutterstadt.

Mit dem Sieg konnte die FG 08 die Tabellenführung ausbauen und den Aufstieg in die Verbandsliga vorzeitig sichern. Im letzten Saisonspiel am 17.05. in Landau würde ein Punkt reichen, um nach dem Aufstieg auch die Meisterschaft feiern zu können. Glückwunsch an die Spieler und das Trainerteam der FG 08 zum Aufstieg. Holt euch jetzt auch die Meisterschaft, Jungs! Ihr habt es drauf und ihr habt es verdient.

Glückwunsch auch an die starken Gäste des LSC, die eine ganz starke Saison gespielt und am Ende als Drittplatzierter abgeschlossen haben.

Bericht: Christoph Geppert

Bilder: Ralf Heil

Präsentiert von der FEBESOL GmbH

Mantom

Das Unternehmen Mantom hat sich entschieden die 1.Mannschaft der FG 08 Mutterstadt e.V. mit Fußbällen auszustatten. Mit Beginn des Sponsoring erhält die FG 08 zu Beginn

  • 5 Bälle des Typs Phantom Gr. 5
  • 5 Bälle des Typs Tornado Gr. 5
  • 5 Bälle des Typs Falcon Gr. 5 (Unterschied zu Tornado besteht lediglich in der PU-Beschichtung)

Weitere Bälle werden der Jugendabteilung überlassen zum testen.

“Es ist angedacht die FG 08 Mutterstadt langfristig mit Bällen zu unterstützen”, so Geschäftsinhaber Gerhard Schneider. Wir freuen uns sehr, dass das Unternehmen Mantom sich für das Sponsoring bei der FG 08 Mutterstadt entschieden hat, so Christian Geißler verantwortlich für die Öffentlichkeitsarbeit und das Sponsoring bei der FG 08 Mutterstadt. “Unsere 1.Mannschaft wird die Bälle nun testen und einsetzen”. Um die Marke Mantom noch bekannter zu machen wurde ein Banner im Sport aufgehängt”, so Geißler weiter

Über Mantom

Mantom wurde im Jahre 2023 in Haßloch in der Pfalz  gegründet und ist ein inhabergeführtes Unternehmen. Der Inhaber Gerhard Schneider ist zugleich auch Firmengründer. Wir erfüllen mit unseren Produkten strenge Regeln und bei all unseren Fußbällen (Spielbällen + Trainingsbällen) erfüllen wir die Vorgaben von FIFA/DFB bzw. übererfüllen diese sogar. Wir möchten ausschließlich mit unserer Qualität unsere Kunden und künftigen Kunden überzeugen.

Bei den Beschichtungen von Fußbällen gibt es 3 unterschiedliche Qualitätsstufen.

PU FUSSBÄLLE (FUSSBÄLLE MIT EINER POLYURETHANBESCHICHTUNG) SIND OFFIZIELLE SPIELBÄLLE ODER AUCH HOCHWERTIGE TRAININGSBÄLLE

Hochwertige Bälle (Thermobälle, Spielbälle, Trainingsbälle) werden mit einer Beschichtung aus einem PU-Material hergestellt. Polyurethan (kurz PU) ist ein duroplastischer Kunststoff, der herausstechende Eigenschaften bei Verschleißfestigkeit, Reißfestigkeit, Elastizität sowie Niedertemperaturbeständigkeit mit sich bringt. Bei den Fußballspielern entwickeln die Bälle ein echtes Gefühl bei jeder Berührung. Zudem behalten die Bälle mit dieser Beschichtung über die gesamte Spieldauer ihre Form. PU-Bälle gibt es handgenäht oder thermisch verschweißt. Insbesondere bei großen Turnieren, Weltmeisterschaften etc., kommen überwiegend thermisch verschweißte Bälle zum Einsatz. PU untergliedert sich nochmals in 4 Qualitätsstufen, wobei PU japanese (Cardeley T9740) die Königin der Beschichtungen ist und damit die höchste Qualitätsstufe darstellt.

Wir sprechen hier von japanischer Fertigungskunst, die seines Gleichen sucht. Vergleichen wir es mit der japanischen Messerkunst, z. B. einem Samurai-Schwert. Ein echt japanisches Samurai-Schwert ist und bleibt die Krönung in der Kunst der Waffenschmiede/Messer. Bekanntlich hat Qualität ihren Preis und das dürfte auch der Grund sein, weshalb hier andere Hersteller auf eine günstigere Beschichtung zurückgreifen. Unsere Phantom-/Tornadobälle werden mit einer PU japanese Beschichtung produziert, worauf wir stolz sind. Diesen Stolz bringen wir klar zum Ausdruck und wollen Sie damit begeistern und diese Qualität Ihnen an unseren Spielbällen präsentieren. Unterm Strich können Sie daraus entnehmen, dass wir bei PU Bällen grundsätzlich von einem High-Level Produkt sprechen. Wird ein Ball mit dem PU-Material japanese produziert, dann hebt sich dieser Ball nochmals deutlich innerhalb der Gruppe ab.

TPU FUSSBÄLLE SIND FÜR TRAINING, JUGENDBEREICH & AMATEUR

Polyurethan thermoplastisch (kurz TPU) ist eine Gruppe von thermoplastischen Elastomeren. Diese sind für eine hohe Elastizität, gute Widerstandsfähigkeit gegen Beanspruchungen wie Abrieb und Flecken bekannt. Der Fachbegriff für diese Beschichtung ist TPU, was jedoch gerne als PU (thermoplastisch) umschrieben wird. Hier versucht man den Eindruck einer reinen PU-Beschichtung zu erwecken. Auch wenn die großen Player gerne eine Beschichtung aus PU (thermoplastisch) aus Kostengründen verwenden, sind wir bei einer Verwendung von PU (thermoplastisch) nicht mehr im High-Level Bereich. Wir verwenden diese Beschichtung bei unseren handgenähten Trainingsbällen.

TPU wird hauptsächlich im Bereich von maschinengenähten Fußbällen eingesetzt, zudem sind sie umweltfreundlicher und haltbarer als PVC Bälle. PVC Bälle neigen dazu, im Winter hart zu werden. Schaumstoff in Verbindung mit TPU machen den Ball weicher, dadurch ist er besser kontrollierbar und sanfter bei Kopfbällen. TPU ist gut geeignet im Jugendbereich.

PVC BÄLLE SIND GEEIGNET FÜR WERBUNG UND IM BEREICH VON SPIELPLÄTZEN

Polyvinylchlorid (kurz PVC) gehört in die Gruppe der Thermoplast, welches bei billigen oder minderwertigen Fußbällen verwendet wird. Bälle mit diesem Material sollten eigentlich nur im Freizeitbereich zum Einsatz kommen, nicht aber im Vereinssport, egal um welche Klasse es sich handelt.

Hier geht es zur offiziellen Website von Mantom

Foto: Trainer 1.Mannschaft Marco Malizia, Kevin Selzer und einer der Betreuer Dirk Lindenschmitt.

Aktion “Scheine für Vereine” startet wieder!!!

UND DIE NULLACHTER SIND DABEI!!!

Wann, wo und wie findet die Aktion statt?

Die Ausgabe der Vereinsscheine läuft im Zeitraum vom 27.05. bis 30.06.2024, jedoch nur, solange der Vorrat reicht, und nur in teilnehmenden REWE und nahkauf Märkten sowie bei Bestellung über den REWE Onlineshop (Liefer- oder Abholservice). Kund/innen erhalten beim Einkauf in REWE und nahkauf Märkten pro 15 € Einkaufswert 1 Vereinsschein gratis, der dann einem Amateur-Sportverein in der REWE App im Bereich „Scheine für Vereine“ oder über rewe.de/scheinefürvereine zugeordnet werden kann.

Die Vereinsscheine können den Sportvereinen bis zum 14.07.2024 zugeordnet werden. Die Sportvereine können die Vereinsscheine für Prämien einlösen. Die Prämienbestellung (bei einer ausreichenden Anzahl an Vereinsscheinen und erfolgter Registrierung für die Aktion) ist bis zum 28.07.2024 möglich.

Die Vereinsscheine könnt Ihr der FG 08 Mutterstadt bis zum 14.07.2024 zuordnen. Die Nullachter können die Vereinsscheine dann für Prämien einlösen. Gerne helfen wir euch beim zuordnen, einfach die Scheine in der FG 08 Mutterstadt Geschäftsstelle abgeben, oder in den Briefkasten werfen. Vielen Dank.

 

Überlegen!!!

FG 08 Mutterstadt : SV Rülzheim/Germersheim 9:0

Am Samstag, dem 11.05.2024, spielte die C1 der FG 08 Mutterstadt am 21. Spieltag der Landesliga Vorderpfalz im heimischen Sportpark gegen die C1 der Spielgemeinschaft SV Rülzheim/Germersheim. Die FG 08 konnte trotz eines noch ausstehenden Nachholspieles mit einem Heimsieg die Tabellenführung zurückerobern, da die erstplatzierten Frankenthaler in ihrem Heimspiel gegen Speyer unentschieden gespielt hatten. SV Rülzheim/Germersheim schwebt in akuter Abstiegsgefahr, für beide Mannschaften stand also viel auf dem Spiel.

Nachdem viele Wochen lang aufgrund von Krankheiten und Verletzungen immer wieder improvisiert werden musste, stand erstmals wieder fast der vollständige Kader der FG 08 zur Verfügung. Mutterstadt zeigte sich von Beginn an hellwach und spielstark. Der Ball lief flüssig und schnell durch die eigenen Reihen. SV Rülzheim/Germersheim überließ Mutterstadt das Mittelfeld und versuchte mit langen Bällen aus der Abwehr, die Offensivspieler einzusetzen. Die Innenverteidigung um Adrian und Max ließ aber weder am Boden noch in der Luft gefährliche Angriffe der Gäste zu. Nach einigen Minuten konnten auch erste gute Abschlüsse der FG 08 verzeichnet werden. Ein scharfer Schuss von Momo strich nur ganz knapp am rechten Pfosten vorbei. In der 15. Minute konnte dann Leo nach Vorarbeit von Jakob die verdiente Führung erzielen. In der Folge erspielte sich Mutterstadt eine Vielzahl hochkarätiger Möglichkeiten. Die Angriffe wurden schnell und variabel ausgespielt, einzig die Chancenverwertung war in der ersten Hälfte ausbaufähig. Kurz vor dem Halbzeitpfiff dribbelte sich Hasan durch den Strafraum der Gäste und konnte nur durch ein Foul gestoppt werden. Lennard verwandelte den fälligen Elfmeter sicher zur 2:0 Führung. Mit diesem Spielstand ging es auch in die Pause.

In den Pausentee der Spieler der FG 08 wurde offensichtlich auch Zielwasser gemischt. Nach Wiederanpfiff erspielte sich Mutterstadt nach einigen Minuten gleich wieder aussichtsreiche Chancen und konnte diese jetzt auch nutzen. In der 43. Minute erzielte Deniz nach Vorarbeit von Lennard das vorentscheidende 3:0. Nur eine Minute später legte Deniz für Hasan auf, der zum 4:0 traf. Rojaht erhöhte in der 49. Minute nach Vorarbeit von Momo auf 5:0. Nochmals Lennard, Mika und ein Doppelpack von Til schraubten das Ergebnis dann auf den Endstand von 9:0.

Mit dem hohen Sieg konnte die FG 08 die Tabellenführung aufgrund des besseren Torverhältnisses zurückerobern. Am Mittwoch dem 15.5.2024 findet um 18.30 Uhr vor heimischer Kulisse das Nachholspiel gegen den spiel- und kampfstarken LSC statt. Am Freitag dem 17. Mai steht dann in Landau das letzte Saisonspiel für die FG 08 in der Landesliga Vorderpfalz an. Die Spieler haben es weiter in der eigenen Hand, die Saison als Meister und Aufsteiger in die Verbandsliga zu beenden. Dafür müssen sie in den letzten beiden Spielen noch einmal alles geben und mindestens 4 Punkte holen.

Text: Christoph Geppert

Bilder: Ralf Heil

Präsentiert von der FEBESOL GmbH

Serie weiter ausgebaut!!!

FC Arminia Ludwigshafen : FG 08 Mutterstadt 0:1

Nach fünf Heimspielen in Folge, gewinnt die FG 08 in der Landesliga auswärts mit 1:0 gegen Arminia Ludwigshafen.

Zwei Mannschaften mit verschiedenen Spielideen trafen bei heißen Temperaturen auf (für Mutterstadt ungewohnten) Rasen gegeneinander an. Arminia spielte viele lange Bälle, die Mutterstadt die erste Halbzeit nicht ordentlich verteidigen konnte. So kam die Heimmannschaft zu guten Chancen die, auch aufgrund einer sehr guter Torhüterleistung, ungenutzt blieben. Mutterstadt hingegen versuchte spielerisch „nach vorne“ zu kommen. Dies gelang zu selten, allerdings kamen auch die Gäste zu guten Möglichkeiten. So stand zur Halbzeit ein gerechtes Unentschieden (0:0) im Ergebnisbuch.

In der zweiten Halbzeit ein ähnliches Bild, Mutterstadt konnte nun aber die langen Bälle der Gastgeber besser verteidigen. So blieben Möglichkeiten, da auch die FG 08 kaum noch zu Abschlüssen kam, Mangelware. Das Spiel nahm an Zweikampfhärte deutlich zu, Fouls unterbrachen die Spielfluss immer wieder. Arminia hatte mit zunehmenden Spielverlauf mit den heißen Temperaturen zu kämpfen, Mutterstadt konnte sich hier auf alle 16 Spieler verlassen und „von der Bank“ nachlegen. In der 75. Minute war es ein schöner Angriff über die linke Seite, der doch noch zur Führung für die Gäste führte. Die Abwehrreihe konnte den Lauf Richtung Tor nur mit einem Foul im Sechzehner stoppen. Beim fälligen Elfmeter war der Torhüter der Gastgeber ins falsche Eck unterwegs, 0:1. Nach der Führung konnte Mutterstadt die Gastgeber vom eigenen Tor fernhalten und so stand der NEUNTE Sieg in Folge fest.

Für Mutterstadt geht es im nächsten Spiel gegen den Spitzenreiter aus Frankenthal (29.05.24, Heimspiel um 19:00 Uhr).

Dank gilt dem Schiedsrichter, dem Gastgeber der Arminia Ludwigshafen und dem Support der Zuschauer.

Es spielten: Impertro (TW), Juric, Weishaupt, Maischein, Kaspar, Knappenberger, Pignatelli, Lesiuk, Tracewicz, Mongitore, Borys, Gentile, Galoic, Faytarouni, Nitschke, Baykal

Das Tor schoss: Baykal

Text und Bild: FG 08 Mutterstadt

Präsentiert von der Zahnarztpraxis Daniel Pfundstein

Noch ein Sieg!!!

FG 08 Mutterstadt II : TSG 1849 Deidesheim II 8:2

Zum letzten Saisonspiel empfing man im heimischen Sportpark die zweite Mannschaft der TSG 1849 Deidesheim. Mutterstadt stand vor der Partie bereits als Aufsteiger fest, Deidesheim ist Vorletzter in der Liga, somit eine klare Rollenverteilung für die heutige Partie. Die FG 08 -Jungs wollten zudem Revanche nehmen, für die desolate eigene Leistung im Hinspiel und der dazugehörigen höchsten Saisonniederlage (0:4).

Von Beginn an gewillt, eine ordentliche Leistung abzurufen, was unter dem Umstand, dass es um Nichts mehr ging, gar nicht so selbstverständlich ist, begannen die Nullachter hellwach und ließen von der ersten Minute an keinerlei Zweifel, wer der Favorit ist. In der 7.Spielminute spielte Mehdi einen schönen langen Ball auf Felix, der frei vor dem Torhüter den Torreigen eröffnete. Nach 15 Minuten erhöhte wiederum Felix, nach Zuspiel von Elias, auf 2:0. In der 20.Spielminute legte Felix den Ball quer zu Daniel, der aus 14 Metern mit dem Außenrist rechts unten versenkte, 3:0. Mutterstadt bleib konzentriert und sollte eine sehr Reife Leistung am heutigen Tag darbieten. Ein weiterer schöner Spielzug, Paris mit Übersicht rechts zu Max, dieser legte uneigennützig quer zu Felix, der dann ins leere Tor einschieben konnte, führte zum 4:0 (32.). Kurz vor Ende der ersten Hälfte, konnte dann auch der Gast aus Deidesheim ein Tor erzielen, zum 4:1 Pausenstand.

Gleich zu Beginn der zweiten Hälfte erhöhte Mutterstadt auf 5:1. Julian trieb den Ball über links durch das Mittelfeld und spielte einen schönen Schnittstellenpass zu David, David legte den Ball mit dem ersten Kontakt rechts am Gegenspieler vorbei, um dann, mit dem zweiten Kontakt, den Ball in den Winkel zu setzen, der schönste Treffer heute. In der 47 Spielminute. eroberte Felix den Ball von einem Deidesheimer Abwehrspieler und ließ im darauffolgendem 1:1 dem gegnerischen Torwart keine Chance, 6:1. Mutterstadt blieb weiterhin sehr konzentriert und ließ sich von den zunehmenden Nickligkeiten (dennoch war es eine sehr faire Partie) nicht aus dem Konzept bringen. In der 58.Spielminute kombinierten sich Paris und Felix mit 3 Pässen durch den Strafraum und Paris erhöhte auf 7:1. In der 80.Spielminute konnte Felix den Ball kurz vor dem Strafraum erobern und auf 8:1 erhöhen. Das letzte Tor durfte dann aber doch Deidesheim erzielen, mit dem 8:2 in der Nachspielzeit. Mit diesem souveränen Sieg endet die Saison der B2. Eine Saison, vor allem in der Hinrunde, geprägt von vielen Auf und Abs. Wäre zu Beginn der Saison die richtige Einstellung und Biss an den Tag gelegt worden, hätte sogar der ganz große Wurf gelingen können, da man am Ende nur 2 Punkte weniger als der Meister hatte.

Dennoch bleibt festzuhalten, dass es eine stetige Steigerung in der Rückrunde gab, mit vielen Spielen, welche, durch die auf den Platz gelegte Leidenschaft, zu großartigen Emotionen führte. Ohne Niederlage, mit nur zwei Unentschieden, sind die Daten einer starken Rückrunde.

Mit als Schönstes nehmen wir mit, dass es von Außenstehenden, ob Fans, gegnerischen Trainern oder sonst wem, häufig das Lob bzw. die Anerkennung gab, dass wir uns als richtige Mannschaft präsentiert haben, die jeden Weg, egal wie steinig er auch war, immer gemeinsam gegangen ist.

Jungs, vielen Dank für die begeisternde Rückrunde! Es spielten: Gabriel, Julian, Noah, Luca, Paris, David, Daniel, Elias, Max, Felix, Mehdi, Riccardo, Redin, Lenny, Linus.

Text und Bild: Christoph Bug

Präsentiert von der Zahnarztpraxis Daniel Pfundstein

Verloren!!!

VTG Queichhambach : FG 08 Mutterstadt 4:1

Was für eine eindrucksvolle Revanche für die 0:5 Hinspielpleite und kein gutes Spiel der Nullachter in der zweiten Halbzeit. Im Duell zweier gleichwertiger Teams holten die Queichhambacher den maximalen Ertrag.

Kaum hatte die Partie begonnen, ging der VTG Queichhambach vor ca. 80 Zuschauern mit 1:0 in Führung. Dann in der 21.Minute nutzte Reithermann einen verunglückten Rückpass zum 1:1 Ausgleich. Die FG 08 wollte mehr, aber der gut aufgelegte VTG-Torwart verhinderte mehrfach einen Rückstand. Dies sollte sich für die FG 08 in Halbzeit zwei rächen. Ohne weitere Tore ging es in die Pause. Die Heimmannschaft musste sich wohl einiges anhören in der Halbzeitpause, denn sie kamen wie ausgewechselt aus der Kabine und spielten wie entfesselt. Bereits in der 47.Spielminute das 2:1 für den VTG, weitere Chancen folgten. Mutterstadt reagierte und brachte neue Kräfte ins Spiel um das Spiel doch noch zu Ihren Gunsten zu drehen. Aber der VTG machte weiter in der 72. und  87. Spielminute schraubten die Gastgeber das Ergebnis auf 4:1. Bereits in der 82.Spielminute scheiterte der VTG noch mit einem Strafstoß an Torwart Neumeister. Somit war die Revanche für das Hinspiel geglückt. Die FG 08 fuhr ohne Punkte nach Hause.

Text und Bild: Christian Geißler

Weichen gestellt, Saison 2024/2025!!!

Die Saison 2024/25 wirft Ihre Schatten voraus und es ist geschafft. Die Mannschaftsplanung der 1. und 2.Mannschaft ist für die kommende Saison so gut wie abgeschlossen.

“Wir freuen uns, die nächste Saison mit vielen bekannten und neuen Gesichtern in der 1. und 2.Mannschaft in Angriff zu nehmen,” so Spielleiter Frank Hettrich. Dank an Volker Reithermann, Dirk Lindenschmitt und Stephen Schulz für die Unterstützung.

1. Mannschaft Saison 2024/25: Trainer: Kevin Selzer und Marco Malizia, Torwart-Trainer: Horder, Mike, Physiotherapeut: Oliver, Kaiser, Team-Betreuer: Schneider, Niklas

Liga unabhängige Zusage folgender Spieler: Augustin Julius, Barber Jamie, Brodt Aaron, Bühler Luca, Bühler  Marco, Casola, Raimondo, Franzreb Lucas, Gehrlein Timo, Gerner David, Kuhn Felix, Neumeister Tim, Parrotta Vittorio, Presta Samuel, Reithermann Fabio, Schneider Simon, Seelinger Tim, Selzer Kevin, Stoye Luca, Topal Batuhan, Weindel Maximilian, Weindel Sascha, Weingarte Jan.

Neuzugänge 1. Mannschaft: Aleksandar Kovačević (SV 1925 Ruchheim), Kevin Klein (LSC), Dennis Klein (LSC), Joshua Geist (SV 1925 Ruchheim), Simon Bognar (SG Limburgerhof)

2. Mannschaft Saison 2024/25:Trainer: Dominik Weber  Co-Trainer: Dennis Dietze
Liga unabhängige Zusage folgender Spieler: Baumann Jannik, Gstettenbauer Paul, Jung Jan-Luca, Leicht Daniel, Malizia Marcel, Rizutto Dario, Hölterhoff Nico, Köhler Adrian, Raffel Mario, Sauerhöfer Felix, Kuhn Maximilian, Schröter Bastian, Klapper Len, Pankner Simon, Queitsch Marvin, Erb Philipp, Härtel Benjamin, Yalcin Burak, Bittner Nico, Alan Yann, Binder Sascha, Mundinger Matthias

Aus der eigenen A-Jugend: Hermenau-Pulvers Jayden, Reimer  Benjamin, Reimer Tim, Ruppelt Arne, Beyer Felix, Hochaus Leon, Hauser Nils, Lewis Noah, Matt Henning, Matt Simon, Libowsky Lennart.

Neuzugänge 2. Mannschaft: Dennis Falkenstein (Kickers Neuhofen)

Wir sagen Danke für die Treue und herzlich Willkommen bei der FG 08 Mutterstadt e.V. Für die Spieler die den Verein verlassen, wünschen wir alles Gute und danken Ihnen für Ihren Einsatz bei der FG 08 Mutterstadt.

Buchtipp!!!

Wenn es bei Büchern um Fußball geht, dann gibt die FG 08 Mutterstadt auch einmal einen Buchtipp ab. Es handelt sich um das Buch  „Nachspielzeiten. Denn der Fußball schreibt die besten Geschichten“ von Lucas Vogelsang aus dem Tropen Verlag

Man muss sagen das Buch ist eine große Liebeserklärung an den Fußball und die Menschen, die ihn prägen. Für jeden Fußball-Fan ein Muss!!!

Inhalt des Buches:

Fußball war immer schon mehr als nur Fußball. Deshalb macht sich Lucas Vogelsang auf den Weg, an die Ränder des Spiels, zu den Helden von einst, trifft Paul Gascoigne und Vinnie Jones in England, Mehmet Scholl in München und Rehhagels rechte Hand in Thessaloniki. Er tanzt mit Beckenbauer und Pelé im Studio 54, wirft sich mit Tim Wiese in den Ring und geht mit Häßler, Legat und Hartwig in den Dschungel.
So sind seine NACHSPIELZEITEN eine Reise durch die Bilder und Biografien.

Wie konnte Otto Rehhagel 2004 Europameister werden, Paul Gascoigne in einer einzigen Nacht ein ganzes Land verändern und Franz Beckenbauer Ende der Siebzigerjahre New York erobern?
Lucas Vogelsang schaut noch einmal genau hin und erzählt in seinem neuen Buch von den langen Augenblicken nach dem Abpfiff, dem schnellen Leben nach der Karriere, den kleinen und großen Dramen des Spiels. So nimmt er uns mit, auf eine Ehrenrunde durch die Momente und Zitate, hinein in die Erinnerungen und den Jubel. Und liefert damit, ganz nebenbei, auch die nächste Ladung Legenden.

Über den Autor Lucas Vogelsang

LUCAS VOGELSANG, geboren 1985, ist ein Kind der Bundesliga. Da es zum Fußballer aber nicht reichte, wurde er Autor. Seitdem hat er für den Tagesspiegel, den PlayboyWELT AM SONNTAG und den Stern geschrieben. 2021 erschienen seine ZEITLUPEN. Denn der Fußball schreibt die besten Geschichten. Lucas Vogelsang ist Teil des Podcasts FUSSBALL MML und spielt für die deutsche Autorennationalmannschaft. Er lebt in Berlin.

Quelle: Nachspielzeiten von Lucas Vogelsang | Klett-Cotta

Weitere Info: Wenn wir euer Interesse geweckt haben –  Lucas Vogelsang ist am Freitag, den 17.05.2024, ab 20.15 Uhr bei Thalia am Paradeplatz C1 6-7 68159  in Mannheim für eine Lesung vor Ort.