Kategorie: D

Erste Saisonniederlage der D1!!!

Am 09.10.2021 spielte die D1 der FG 08 Mutterstadt am vierten Spieltag der Landesliga Vorderpfalz gegen die D2 des FC Speyer 09. Mutterstadt begann das Spiel sehr engagiert und mutig mit vier Offensivspielern. Speyer wurde vom Anpfiff an früh angelaufen und unter Druck gesetzt. Speyer wollte das Pressing spielerisch umgehen. Es wurden keine lange Bälle geschlagen, sondern immer wieder versucht, spielerisch mit schnellem Passspiel die gegnerischen Ketten zu überspielen. Dies gelang aber zu Beginn des Spiels nur selten. Mutterstadt war dominant, erkämpfte und erspielte sich in der Anfangsviertelstunde mehrere hochkarätige Chancen, konnte die Überlegenheit aber nicht in Tore ummünzen. Speyer zeigte sich dagegen eiskalt, mit der zweiten Torannährung wurde der Führungstreffer erzielt. Das Spiel war nun offener und es gab gute Gelegenheiten auf beiden Seiten. Nachdem ein Speyerer Spieler den Ball artistisch von der eigenen Torlinie kratzen konnte, führte der schnell vorgetragene Konter des FC Speyer zum letztendlich vorentscheidenden zweiten Treffer kurz vor der Halbzeit. Das Tor, ein Sonntagsschuss aus der Distanz, war ein Wirkungstreffer. Speyer spielte jetzt souverän auf und erzielte mit dem Pausenpfiff sogar noch den dritten Treffer.

In der 2. Halbzeit ließ Speyer nichts mehr anbrennen. Die Führung wurde nicht nur verwaltet, sondern Mutterstadt immer wieder auch defensiv gefordert. Eine längere Druckphase konnte Mutterstadt so nicht mehr aufbauen und am Ende stand trotz des Anschlusstreffers von Anwar eine bittere 1:4 Niederlage.

Aufgrund der Überlegenheit in der Anfangsviertelstunde und der vielen Chancen in der ersten Hälfte war der Spielverlauf extrem bitter für Mutterstadt. Eine Führung mit mehr als einem Tor wäre möglich gewesen. Speyer zeigte sich als effektive, kompakte und spielstarke Mannschaft, die die vergebenen Mutterstädter Chancen auszunutzen verstand und sicher um die vorderen Plätze mitspielen wird.

Danke an die Gastgeber, die zahlreichen mitgereisten Eltern und den Schiedsrichter für ein spannendes Fußballspiel.

Christoph Geppert

Heimsieg der D1!!!

Das erste Heimspiel in der Landesligasaison 2021/22 endete siegreich mit 6:0 (2:0) für die D1 der FG08 Mutterstadt. Zu Gast war die Mannschaft des SV West Landau an einem herrlichen, sonnigen Herbsttag.

Der gute Schiedsrichter Dimosthenis Piperis pfiff die Partie an und Mutterstadt kam nach 20 Sekunden zum ersten Abschluss, der auch gleich die Führung hätte seien können. Der Schuss ging knapp über die Latte. In der Folgezeit hatte Mutterstadt die Partie stets unter Kontrolle und kam auch zu weiteren Chancen. Allerdings fehlte zu meist in der letzten Aktion die Genauigkeit.

In der 18. Minute war es dann soweit und Leeven netzte einen Querpass von Jona ein. Vor der Pause konnte Milian nach einem Zuspiel von Jonas auf 2:0 erhöhen.

In der Pause fand das Trainerteam die passenden Worte. Schwungvoll, einen Gang hochgeschalten, begann das Team die 2. Hälfte und konnte das Tempo über die 2. Halbzeit hoch halten. Jonas mit einem Doppelpack, sowie Jona und Nikola erzielten die weiteren Treffer. Mit schnellem Kombinationsspiel wurden viele weitere Chancen herausgespielt. Ein höherer Sieg wäre möglich gewesen.

Nachdem Schlusspfiff klatschten die Eltern zu recht Beifall. Am nächsten Samtag geht es weiter, dann sind die Jungs zu Gast beim FC Speyer 2.

D1 gewinnt auch zweites Landesligaspiel in Freinsheim

Am 26.09.2021 spielte die D1 der FG 08 Mutterstadt am zweiten Spieltag der Landesliga Vorderpfalz gegen die D1 der SG FV Freinsheim/SV Weisenheim. Mutterstadt begann sehr engagiert und konzentriert. Freinsheim wurde vom Anpfiff an früh angelaufen und permanent unter Druck gesetzt. Bereits nach zwei Minuten wurde eine erste gute Chance herausgespielt. Mutterstadt hielt das Tempo hoch und erspielte sich mehrere hochkarätige Chancen, konnte die spielerische Überlegenheit aber noch nicht in Tore ummünzen. Freinsheim versuchte auch, die Mutterstädter Defensivspieler hoch anzulaufen, aber die Abwehr stand sicher und der Spielaufbau von Mutterstadt konnte nur selten gestört werden. Nach etwa 20 Minuten gelang es Freinsheim das Tempo etwas aus dem Spiel zu nehmen und es ging torlos in die Pause. In der 2. Halbzeit knüpfte Mutterstadt an den starken Spielbeginn an. Es wurden wieder viele gute Abschlussgelegenheiten herausgespielt, aber die aufmerksame Defensive von Freinsheim und der starke Torhüter konnten immer wieder in letzter Sekunde eingreifen. Die zahlreichen mitgereisten Eltern hatten mehrfach den Torschrei auf den Lippen. Freinsheim verzeichnete nur wenige Abschlüsse, die starken Offenspieler wurden von der aufmerksamen Mutterstädter Defensive gut kontrolliert und gedoppelt. Mutterstadt erhöhte nochmals den Druck und wenige Minuten vor Spielende erzielte Jona dann den vielumjubelten Siegtreffer.

Aufgrund der spielerischen Überlegenheit und zahlreichen Chancen war der späte Siegtreffer für Mutterstadt sicher verdient, aber Freinsheim/Weisenheim zeigte wie schon beim Pokalspiel eine mannschaftlich geschlossene Leistung und war nur sehr schwer zu besiegen.

Danke an die Gastgeber, die zahlreichen mitgereisten Eltern und den Schiedsrichter für ein spannendes Fußballspiel.

D1 weiter im Pokal

Zu Gast bei der SG Freinsheim/ Weisenheim war die D1 der FG08 am Dienstagabend zum Pokalspiel der ersten Runde. Der Schiedsrichter pfiff die Begegnung an und die Mannschaft aus Freinsheim legte los wie die Feuerwehr. Der ballführende Spieler der FG08 wurde sofort unter Druck gesetzt. Die Jungs der FG08 blieben cool und gleich hellwach, versuchten die Situation spielerisch zu lösen. Was auch gelang, bis auf das letzte Drittel, hier kam der letzte Pass bzw. die letzte Aktion nicht zustande. So führte auch eine Einzelaktion zur Führung. In der 14. Minute konnte Jona den Ball dem gegnerischen Abwehrspieler wegnehmen und zur Führung einschieben. Anders als gedacht brachte die Führung nicht die erhoffte Sicherheit und Freinsheim nährte sich dem Tor der FG08 an, und kam nach einem Eckball zu einer guten Chance. Mit viel Schwung begannen die Jungs der FG08 die 2. Halbzeit. Zwei hochkarätige Chancen führten aber nicht zum beruhigenden 2:0. Nach 10 Minuten konnte Freinsheim sich wieder zurück ins Match kämpfen. Allerdings gab es auf beiden Seite keine richtige Gefahr mehr vor dem Tor. Bis zur letzten Spielminute als der Freinsheimer Stürmer alleine auf das Mutterstadter Tor zulief. Gabriel rettete das 1:0 mit einem tollen Reflex. Gratulation zu diesem „Arbeitssieg“ gegen einen unbequemen Gegner.

Wie in den letzten Spielen waren viele Eltern und Fans mit Begeisterung dabei. Hervorragend die Leistung des Schiedsrichters, der die Partie zu jederzeit im Griff hatte.

#Schlosscup23 D1 Jugend

D1 gewinnt #SCHLOSSCUP23 in Hambach nach aufregendem Turnier

Am 21.08.2023 spielte die D1 der FG 08 Mutterstadt beim #SCHLOSSCUP23. Vor der malerischen Kulisse des Hambacher Schlosses fanden die Spiele auf dem in den Weinbergen gelegenen Kunstrasenfeld des Gastgebers FC Hambach23 statt. Gespielt wurde auf bei einer Spielzeit von zwanzig Minuten auf E-Jugend Feld, dementsprechend mit 6 Feldspielern und ohne Abseitsregel, damit immer zwei Spiele parallel durchgeführt werden konnten. Es wurde auch ein großes Rahmenprogramm mit Funpark, Dartschießen, Tombola und einem Alkohol-Fahrsimulator angeboten.

Im ersten Spiel traf Mutterstadt auf die D1 der TuS Wachenheim. Bereits nach wenigen Minuten konnte die FG 08 nach einem schnörkellos vorgetragenen Angriff in Führung gehen. Nach tollem Steilpass von Kevin nahm Jona den Ball gekonnt an, versetzte noch einen Gegenspieler und traf zur frühen Führung. Es gab weitere Gelegenheiten, die Führung auszubauen, gleichzeitig waren die Wachenheimer Offensivspieler stetige Unruheherde. Die FG 08 hatte erkennbar Probleme mit dem schnellen Spielfeld und der Umstellung auf das kleinere Feld mit nur sechs Feldspielern. Das Passspiel zeigte sich ungewohnt fehleranfällig, Raumaufteilungen und Zuordnungen funktionierten noch nicht. Ein schön vorgetragener Konter der TuS führte dann zum Ausgleich. Die FG 08 fand nicht mehr richtig ins Spiel und Torhüter Gabriel musste mehrfach eingreifen, um einen Rückstand zu verhindern. Letztendlich blieb es bei einem insgesamt leistungsgerechten Unentschieden.

Im zweiten Gruppenspiel ging es gegen die D1-Verbandsligamannschaft des FSV Offenbach/Queich. Die FG 08 hatte sich besser auf die Bedingungen eingestellt, defensiv wurde aus dem Spiel heraus nichts zugelassen und offensiv durch verbessertes Passspiel einige Gelegenheiten herausgespielt. Durch einen Standard geriet die FG 08 dann doch in Rückstand. Ein strittiger Freistoß wurde unglücklich abgefälscht und schlug unhaltbar ein. Kurz darauf musste die FG 08 einen weiteren Rückschlag verkraften und nach einer verbalen Auseinandersetzung das Spiel in Unterzahl beenden. Trotzdem versuchte die FG 08 durch offensivere Ausrichtung zum Ausgleich zu kommen. Ein Treffer gelang aber nicht mehr und für Offenbach ergaben sich durch die Überzahl Räume und Kontergelegenheiten. Torhüter Gabriel konnte sich mehrfach mit tollen Paraden auszeichnen und einen höheren Rückstand verhindern. Es blieb beim aus Sicht der FG 08 unglücklichem 0:1. Als Gruppenzweiter gelang aber dennoch die Qualifikation für das Viertelfinale.

Im Viertelfinale, dem ersten Spiel der K.O.-Phase, war der FV Germersheim der Gegner. Bereits einer der ersten Angriffe führte zum Führungstreffer durch Leeven. Das gab der FG 08 erkennbar Selbstvertrauen. Es wurde schnell und direkt gespielt und im Minutentakt wurden Chancen kreiert. Der Spielaufbau erfolgte jetzt flüssig, es wurde konsequent die ganze Breite des Feldes genutzt und viele Angriffe über die Außenpositionen vorbildlich vorgetragen. Die FG 08 war im 3. Spiel endgültig im Turnier angekommen. Am Ende stand ein 11:0 Sieg und damit der Einzug ins Halbfinale. Die Tore erzielten Jona (3x), Leeven (2x), Tugra (2x), Milian (2x), Anwar und Jakob.

Im Halbfinale trafen erneut die FG 08 und der FSV Offenbach aufeinander. Die FG 08 übernahm sofort die Spielkontrolle, zeigte sich von der ersten Sekunde an hellwach, zweikampf- und spielstark. Nach toller Vorarbeit von Jona erzielte Milian nach wenigen Minuten die Führung. Die FG 08 erspielte sich weitere gute Gelegenheiten, der vorentscheidende zweite Treffer wollte aber nicht gelingen. Gegen Ende des Spiels positionierte sich die FG 08 etwas tiefer und lauerte auf Konter. Weitere klare Abschlussgelegenheiten gab es aber nicht. Da alle Spieler der FG 08 sehr engagiert auch gegen den Ball arbeiteten, konnten Abschlüsse des FSV verhindert und die Führung ohne Zittern verteidigt werden. Mit einer famosen Mannschaftsleistung wurde somit der Einzug ins Finale gesichert.

Im Finale ging es am späten Abend dann gegen die D1-Landesligamannschaft der TSV 1899 Königsbach. Es entwickelte sich ein dramatisches Spiel. Die FG 08 zeigte sich sehr präsent und spielbestimmend. Schon in den ersten Minuten wurden einige sehr gute Gelegenheiten herausgespielt, konnten aber nicht genutzt werden. Die FG 08 blieb stets dominant, der Ball lief sehr gut und schnell durch die eigenen Reihen. Ein Angriff nach dem anderen wurde vorgetragen, aber fehlendes Abschlussglück und der starke Torhüter des TSV verhinderten die Führung der FG 08. Zum Ende des Spiels erhöhte die FG 08 nochmals den Druck, während Königsbach auf Konter lauerte und ansonsten das Unentschieden verteidigte, um im Elfmeterschießen die Entscheidung herbeizuführen. Trotz Dauerdrucks der FG 08 in den letzten Minuten blieb es beim torlosen Unentschieden und der Sieger musste im Elfmeterschießen ermittelt werden. Mit überragenden Paraden und großartigem Torwartverhalten avancierte Torhüter Gabriel, der schon das ganze Turnier vorbildliches modernes Torwartspiel zeigte, dann zum Matchwinner. Er konnte drei Elfmeter parieren, hatte die Finger an einem weiteren Ball und Königsbach konnte nur einen einzigen Elfmeter sicher verwandeln. Somit gewann die FG 08 mit 3:2 das Spiel und damit auch das Turnier.

Die FG 08 kämpfte sich nach holprigem Start erfolgreich ins Turnier, zeigte dann sehr guten Fußball und vor allem auch in den schwierigen Turnierphasen eine herausragende mannschaftliche Geschlossenheit. Das war sicher der Schlüssel zum Turniersieg und ist eine gute Voraussetzung für eine erfolgreiche Landesligasaison.

Glückwunsch an alle Mutterstädter Spieler, die Trainer Dominic und Jochen und danke für die tolle Unterstützung durch die zahlreich mitgereisten Familien. Vielen Dank auch an den FC Hambach23 für die gute Organisation des schönen Turniers.

Es spielten Gabriel, Tim, Anwar, Yousef, Tugra, Noah, Jona, Philipp, Leeven, Milian, Jakob und Kevin.

D1 Testspiel Sieg bei Hassia Bingen 

Am 11.08.2021 traf unser Nachwuchs auf die Verbandsligamannschaft aus Bingen. Gespielt wurden 3x 20 Minuten. Der Verbandsligist dominierte die ersten 10 Minuten des Spiels und kam zu einigen guten Torchancen, die unser starker Torhüter Gabriel allerdings zu verhindern wusste. Nach einem gut vorgetragenen Angriff war unser Torhüter jedoch machtlos und so ging Bingen in der 10. Minute mit 1:0 in Führung. Fortan wurden die Nullachter mutiger und spielten frech nach vorne. Jona, Lennard und Leeven tauchten mehrmals gefährlich vor dem gegnerischen Tor auf, allerdings noch ohne Erfolg. Im zweiten Drittel zeigten unsere Nullachter eine überragende Leistung und überzeugten mit sehenswerten Offensivfußball. Die zentralen Positionen um Anwar und Jonas gewannen fast alle ihre Zweikämpfe, das unter anderem Schlüsselsituationen für das zweite Drittel waren. So schnürte unser Stürmer Jona einen Doppelpack und drehte das Spiel zugunsten unserer Nullachter. Das letzte Drittel war vom Spiel Geschehen her sehr umkämpft. Bingen versuchte sich zu wehren, doch unsere Nullachter Abwehrkette, die aus Lennox, Yousef und Philipp bestand, verloren keinen einzigen Zweikampf im letzten Drittel. So bekam unsere Nullachter Offensive Platz zum Kontern. Hierbei hatten Jonas und Peter gute Chancen, das Ergebnis zu erhöhen, beide scheiterten allerdings knapp. Letztendlich blieb es beim 2:1 für unseren Nachwuchs. Was für eine tolle Willensleistung! Ein großes Dankeschön geht an die mitgereisten Eltern, die die Kinder abermals toll unterstützten. Danke auch unserem Gastgeber aus Bingen. Great Support! Am Samstag, den 20.08.2021, sind unsere Nullachter beim Schloss-Cup in Hambach im Einsatz.

Es spielten: Gabriel, Anwar, Yousef, Lennox, Guilio, Philipp, Jonas, Lennard, Jona, Leeven, Achmed und Peter.

 

Nachwuchs mit toller Leistung gegen SV Darmstadt 98 

Am Samstag, den 07.08.2021, traf die U12 der FG 08  auf die U12 von Darmstadt 98.

Gespielt wurden 3x 25 Minuten.

Die Nullachter zeigten eine super Leistung im ersten Drittel und gingen durch Jona in der 17. Minute mit 1:0 in Führung. Diese Führung blieb bis zur 30. Minute bestehen, dann trafen jedoch die Darmstädter sehenswert zum Ausgleich. Im zweiten Drittel erhöhten die Darmstädter den Druck auf unsere Abwehrkette und gingen durch einen kuriosen Treffer in der 40. Minute mit 2:1 in Führung. Dank der tollen Leistung unserer Abwehrspieler Yosef, Anwar, Lennox und Torhüter Gabriel blieben unsere Jungs 50 Minuten auf Augenhöhe mit den Darmstädtern. In der 45. Minute verfehlte Peter ganz knapp das Tor mit einem Distanzschuss und traf leider nur die Latte. Im letzten Drittel ließ die Kraft unserer Jungs dann doch nach, sodass Darmstadt ihr Tor Konto aufbessern und fünf Tore nachlegen konnte.

Der Nachwuchs der FG 08 zeigten in den letzten 10 Minuten allerdings nochmal, was sie in der Offensive drauf haben. Noah, Jona und Kevin spielten sich sehenswerte Chancen heraus. Und so erzielte abermals Jona den 7:2 Anschlusstreffer. Bei diesem Ergebnis blieb es dann auch. Die Zuschauer bekamen ein tolles Testspiel zu sehen.  Auch der E-Jugend Spieler Achmed kam zum Einsatz und überzeuge, indem er sich mehre gute Torchancen herausspielen konnte. Alle Achtung! Der Darmstädter Trainer war begeistert von der tollen Leistung der Nullachter und bedankte sich für das tolle Testspiel. Somit zeigten die Jungs eine beachtliche Leistung und begegneten Darmstadt 50 Minuten lang auf Augenhöhe.

Wahnsinn! Ein großes Dankeschön geht an die  mitgereisten Eltern, die die Kinder toll unterstützten.

Great Support! Am kommenden Mittwoch steht das nächste Testspiel an. Hier sind unsere Jungs zu Gast bei Hassia Bingen.

Es spielten: Gabriel, Anwar, Yousef, Lennox, Kevin, Tim, Noah, Lennard, Jona, Elias, Leeven, Achmed und Peter.

Testspiel JSG 1. FC 08 Haßloch/VfB Haßloch : FG 08 Mutterstadt C1 endet 4:1

Am Samstag unterlag die C1 im Testspiel gegen Landesligist JSG 1. FC 08 Haßloch /VfB Haßloch mit 4:1. Alle vier Tore der Haßlocher fielen in der ersten Halbzeit, Jonathan erzielte das Tor für Mutterstadt nach Zuspiel von Lewin in der 37. Spielminute.
Das Spiel startet mit einem kleinen Aufreger, denn das 1. Tor für Haßloch in der 5. Minute hätte aus Sicht der Zuschauer nicht zählen dürfen, da es klar abseits war. Die Gemüter beruhigen sich aber schnell wieder und das Spiel bleibt fair.
Die Gastgeber sind zunächst spielbestimmend und nur selten kann sich Mutterstadt aus der eigenen Hälfte raus bewegen. Erst in der 14. Spielminute erfolgt nach einem Eckball der erste Schuss aufs Tor für die FG 08. Langsam gelingen auch Kombinationen über mehrere Stationen und Mutterstadt kommt besser ins Spiel.
 
In der 23. Minute dann das 2:0 für die Gastgeber durch die Nummer 11, die sich ungestört im Alleingang unserem Tor nähern kann. Genau der gleiche Trick gelingt Haßloch 8 Minuten später (3:0) und auch in der 35. Spielminute (4:0) ist es wieder die Nummer 11, die die Mutterstadter Abwehr nicht unter Kontrolle bekommt. Es fehlt an gegenseitiger Unterstützung und Kommunikation im Team, um solche Attacken des Gegners unter Kontrolle zu bekommen.
 
Als Torwart kann Timo es nicht alleine retten, obwohl er mit seinen beherzten Paraden einige Tore verhindern kann.
 
Nach dem Anpfiff gelingt Jonathan in der 37. Minute das Tor für Mutterstadt nach einem schönen Zuspiel von Lewin, der kurz zuvor eingewechselt wurde.
 
Trotz gutem Einsatz aller Spieler bleibt es beim 4:1 Endstand für die Gäste.
 
Für die FG Mutterstadt 08 spielten: Timo (Tor), Simon, Bruno, Jonas N., Jonas K., Finn, Matthias, Mika, Jonathan, Enes, Gianni, Lewin, Björn, Fabian, Nils
 
Angefeuert und unterstützt wurden die Spieler wieder von zahlreichen Eltern. Danke an die JSG Haßloch für die Gelegenheit zum Testspiel auf dem Rasenplatz und dem Schiedsrichter für eine gute und ruhige Spielführung.

D1 gewinnt 6:3 gegen D1 SG FV Freinsheim/Weisenheim

Am 20.07.2021 trat die D1 der FG 08 Mutterstadt bei der D1 aus Freinsheim/Weisenheim an, die kommende Saison ebenfalls in der Landesliga Vorderpfalz spielt. Bei schönstem Fußballwetter entwickelte sich ein abwechslungsreiches und torreiches Spiel. Nach kurzer Abtastphase übernahm Mutterstadt die Spielkontrolle. Der Ball lief gut durch die Reihen der FG 08. Immer wieder wurde schnell und direkt über die Flügel gespielt. Der Führungstreffer resultierte dann aus einer schönen Kombination. Jakob hatte nach schneller Ballstafette über Jona und Milian freie Schußbahn und traf zum 0:1. Freinsheim versuchte danach immer wieder bei schnellen Vorstößen seine trickreichen Offensivspieler einzusetzen, aber Mutterstadt blieb aufmerksam und spielbestimmend. Als der Freinsheimer Torhüter einen Ball nicht festmachen konnte war Milian reaktionsschnell zur Stelle und staubte zum 0:2 ab. Kurz darauf führte eine Unaufmerksamkeit in der Mutterstädter Defensive zum Gegentreffer. Der starke 9er von Freinsheim setzte sich gekonnt im 1:1 durch und ließ auch Torhüter Lennox, der kurz zuvor glänzend pariert hatte, keine Abwehrchance. Mutterstadt spielte unbeirrt weiter und nach toll gespieltem Steilpass von Noah stellte Milian mit einem souveränen Abschluss den Zwei-Tore-Vorsprung wieder her. Kurz darauf traf Jona sehenswert zum 1:4. Nach einem langen Lauf spielte er noch den Torhüter aus und vollendete sicher aus spitzem Winkel. Ein direkt verwandelter Freistoß der Freinsheimer Nr. 9 zum 2:4 brachte Freinsheim kurz vor der Halbzeit dann wieder ins Spiel.

Nach der Halbzeitpause konnte Freinsheim nach wenigen Minuten auf 3:4 verkürzen. Der bewegliche 11er hatte sich gekonnt durchsetzen können. Freinsheim hatte im Anschluss zwei Möglichkeiten, das Spiel auf den Kopf zu stellen und auszugleichen. Erst danach wurde Mutterstadt wieder aktiver und erarbeitete sich mehrere Großchancen. Anwar konnte dann das verdiente 3:5 markieren. Kurz vor Schluss schraubte Jona das Ergebnis mit einem großartigen Tor noch auf 3:6. Von rechtsaußen dribbelte er mangels anspielbarer Mitspieler zahlreiche Gegenspieler auf den Weg in den Strafraum aus und krönte das Solo mit einem erfolgreichen Abschluss.

Insgesamt zeigte Mutterstadt über weite Phasen guten Fußball. Freinsheim fand aber nach sehr dominanter und spielstarker erster Hälfte von Mutterstadt nochmal zurück ins Spiel. Dank einer konzentrierten Schlussphase fuhr Mutterstadt am Ende einen verdienten 6:3 Sieg ein.

Danke an die Gastgeber der SG FV Freinsheim/Weisenheim und den Schiedsrichter für ein schönes und jederzeit faires Fußballspiel.

 

Leistungsvergleich mit Verbandsligisten: U 13 Blitzturnier in Mutterstadt

Am 03.07.2021 fand auf dem Gelände der FG 08 ein hochkarätig besetztes Blitzturnier statt. Neben der U13 der FG 08 waren die U13 Verbandsligateams aus Offenbach, Speyer und Worms, sowie der SV 07 Elversberg zu Gast. Gespielt wurde 2×15 Minuten. Es fanden immer parallel zwei Spiele statt. Für Verpflegung, Musik und gute Laune sorgten die Eltern der Mutterstädter U13 Spieler – vielen Dank für das gelungene Rahmenprogramm!

FG 08 – FSV Offenbach 0:0

Im ersten Spiel gab es eine Neuauflage des Duells mit der FSV Offenbach. Mutterstadt fand zunächst schwer ins Spiel, Offenbach bestimmte das Geschehen in der Anfangsphase und kam früh zu Chancen. Torhüter Nico von der D2, der Gabriel vertrat, konnte sich mehrfach auszeichnen. Ein aberkannter Abseitstreffer der FSV und klare Anweisungen von der Mutterstädter Bank fungierten dann als „Weckruf“. Fortan war Mutterstadt auch richtig präsent, erspielte sich erste Chancen und zunehmend auch die Spielkontrolle. Leider blieben einige schön herausgespielte Torchancen ungenutzt und einmal rettete der Pfosten für den FSV, so dass Offenbach am Ende nochmals aufkam und auch noch Möglichkeiten für den Siegtreffer verbuchte. Es blieb letztendlich aber beim torlosen Unentschieden in einem abwechslungsreichen Spiel. Die Jungs waren mit der Leistung zufrieden, aber nahmen sich vor, die Druckphasen in den nächsten Spielen auch wieder mit Toren zu belohnen.

FG 08 – Elversberg 0:4

Von Anpfiff an übten die Elversberger Spieler enormen Druck auf den ballführenden Mutterstädter Spieler aus. Nach Ballgewinn wurden die Angriffe dann schnell und direkt vorgetragen, dabei die ganze Breite des Feldes genutzt und die Mutterstädter Defensive geriet ordentlich ins Schwimmen. Die Jungs waren durchaus einsatzfreudig und versuchten ihre Gegner zu stellen, kamen aber kaum in die Zweikämpfe und zwischen den Mannschaftsteilen klafften große Lücken. Mit 0:2 zur Pause war die FG 08 noch gut bedient und es schien als ob Mutterstadt in diesem Spiel einfach die Grenzen aufgezeigt bekommt. Elversberg präsentierte sich als bislang stärkster Gegner, der rein gar nichts anbot. In Der zweiten Halbzeit zeigte sich aber rasch ein ganz anderes Bild. Die Jungs kamen hellwach aus der Pause, zeigten sich viel besser gestaffelt, giftig gegen den Ball und konnten erstmals auch Elversberg unter Druck setzen. Die Lautstärke von der Elversberger Bank schwoll bedrohlich an, was die Jungs durchaus als Bestätigung für ihre enorme Leistungssteigerung sehen konnten. Mutterstadt konnte das Spiel jetzt offen gestalten, eigene Abschlüsse verbuchen und fing sich erst kurz vor Schluss noch zwei Tore nach exzellent herausgespielten Angriffen. Am verdienten Sieg von Elversberg gab es nichts deuteln, aber auf der Leistung konnten die Jungs aufbauen.

FG 08 – FC Speyer 3:3

Die Jungs knüpften direkt an die gute Leistung aus dem letzten Spiel an. Speyer wurde früh attackiert, nach Ballgewinn ging es flüssig und variabel nach vorne. Die Jungs zeigten Steilpässe, Angriffe über die Flügel und auch aus der Distanz gab es gute Torannäherungen. Milian, der die Speyerer Defensive permanent in Unruhe versetzte, beendet dann die kleine Torflaute der FG 08 und traf aus der Distanz zum verdienten Führungstreffer. Die Jungs blieben weiter dran, Speyer kam nur zu wenigen Entlastungsangriffen und nach schönem Angriff drang Jona links in die Box ein, behauptete sich gegen zwei Gegenspieler und vollendete technisch anspruchsvoll aus spitzem Winkel ins lange Eck zum 2:0. Speyer war angeschlagen und nach Ballgewinn in der eigenen Hälfte schickte Jakob wieder Jona mit einem Schnittstellenpass in die Box und Jona schnürte gekonnt einen Doppelpack. Kurz darauf verletzte sich Nico bei einer tollen Fußabwehr und Elias übernahm die Torhüterposition. Eine erste kleine Nachlässigkeit führte dann zum Anschlusstreffer. Auf den ballführenden Speyer Spieler wurde vor dem Strafraum kein Druck ausgeübt, er konnte sich die Kugel in Ruhe zurechtlegen und aus 20 Metern schlug es dann ein – ein unhaltbarer Sonntagsschuss. Mit 3:1 ging es in die Pause.

In HZ 2 gelang es Mutterstadt zunächst nicht mehr so gut, das Spiel zu kontrollieren und Speyer vom eigenen Tor fernzuhalten. Speyer schoss früh den Anschlusstreffer und blieb am Drücker. Gegen Ende des Spiels ließ der Druck dann etwas nach und als alles nach einem knappen aber verdienten Sieg der FG 08 aussah fiel unglücklich nach einem Standard in letzter Sekunde noch der Ausgleichstreffer. Ärgerlich, aber wie die Jungs gerade in HZ 1 das starke Speyerer Team bespielt und kontrolliert haben war vielversprechend und großartig anzusehen.

FG 08 – Wormatia Worms 0:0

Zum Abschluss des Turniers stand noch die Partie gegen die Wormatia an. Beide Teams mussten der inzwischen großen Hitze und dem anstrengenden Turnier Tribut zollen. Kraft und Konzentration aller Spieler hatten verständlicherweise nachgelassen. Der Einsatz stimmte, aber gelungene Kombinationen und klare Torchancen blieben auf beiden Seiten selten. Spielanteile und gefährliche Abschlüsse verteilten sich recht gleichmäßig auf beide Teams und so stand am Ende ein durchaus leistungsgerechtes Unentschieden.

Fazit: Die Jungs spielten als Mannschaft ein tolles Turnier und die Trainer zeigten sich hochzufrieden mit den Leistungen. Gegen Elversberg konnten sich die Jungs während des Spiels immer besser auf die Handlungsschnelligkeit des starken Gegners einstellen und sicher viel aus dem Spiel lernen. Spielerisches Highlight war das Spiel gegen Speyer mit drei blitzsauberen Toren in einer Halbzeit. Insgesamt agierte Mutterstadt absolut auf Augenhöhe mit den Verbandsligateams.

Wir bedanken uns bei den teilnehmenden Mannschaften für ein schönes Turnier und wünschen eine erfolgreiche Saison!

Folgende Spieler kamen zum Einsatz:

Nico, Elias, Tim, Lennox, Anwar, Yousef, Tugra, Noah, Nikola, Jona, Philipp, Leeven, Mehmet, Jakob, Milian und Kevin.

Bericht C.Geppert