Kategorie: B2

B2: Niederlage, Unentschieden, Sieg !!!

Drei Spiele in zehn Tagen hatte die B2 zu absolvieren und die Billanz war ziemlich durchwachsen.
Es gab eine peinliche Niederlage, ein gerechtes Unentschieden und einen verdienten Sieg.
Was aber viel schlimmer wiegt, nach Devran, verletzte sich mit Andi jetzt schon der zweite Spieler
so schwer dass er für den Rest der Runde ausfällt.

VfL Neustadt – JSG Muli   3 :2
Grottenkick am Mittwochabend. Eine unentschuldbare Einstellung zeigte unsere Truppe beim VfL.
Trotz 2:0 Führung ließ sich die Mannschaft dieses Spiel noch aus der Hand nehmen. Auch wenn man
der Mannschaft vielleicht zu Gute halten muss, dass sie durch Andi`s schwere Verletzung sicher
geschockt war, kann man so nicht auftreten. Ohne jeden Willen zu kämpfen und zu laufen kann
man keinen Blumentopf gewinnen und so war der Sieg für den VfL verdient.

JSG Muli – JSG Römerberg 1:1
Gegenüber dem Spiel vor 5 Tagen war heute eine klare Leistungssteigerung zu sehen.
Als uns Noah in der 24. Minute mit einem schönen Kopfball in Führung brachte, schien
alles auf einen Sieg hin zu deuten. Wenn man aber 8, in Worten acht, klare Chancen
nicht nutzt, wird man im Sport bestraft. Genau so kam es, in der 68. erzielte Römerberg mit einem
Konter das 1:1 und dabei blieb es.

JSG Muli – FC Hambach  5:0
Gegen das Schlusslicht der Tabelle schossen die Jungs einen klaren Sieg heraus aber auch diesesmal
vergaben wir wieder Unmengen an Chancen. Flynn und Serhat brachten uns bis zur Halbzeit mit 2:0 in Front.
In der spielerisch deutlich besseren zweiten Hälfte erzielten dann Lukas, Lourenco und Liam die
Tore zum ungefärdeten Sieg. Trotzdem, klare Ansage, diese Leistung wird am Freitag in Edenkoben nicht reichen
um beim Zweiten Punkte zu holen. Aber wir wissen ja, dass unsere Mannschaft eine Wundertüte ist und
dort möglicherweise wieder ganz anders auftritt.

B2: Zwei Heimspiele, vier Punkte !!!

JSG Muli 2 – FSV Schifferstadt 2:1

Ein glücklicher Heimsieg, mit mäßiger Leistung und ein verdientes Unentschieden mit sehr ordentlicher Leistung war die
Ausbeute der B2 aus den beiden ersten Heimspielen des Jahres 2016.
Im Spiel gegen den FSV Schifferstadt erlebten die Zuschauer einen Rückfall in die fussballerische Steinzeit. Über die gesamten 80 Minuten
überboten sich beide Mannschaften darin, den Ball weit und hoch nach vorne zu schlagen. Wobei die Betonung noch mehr auf hoch lag.
Manche Zeugen haben sogar behauptet, dass bei der Rückkehr des Balles aus der Höhe, Schnee auf dem selben gelegen hätte.
Trotzdem gelang uns schon nach 7 Minuten der Führungstreffer zum 1:0 durch Tim. Als es uns 50 Minuten später gelang den Ball
endlich einmal schnell und flach zu spielen, glückte uns prompt der zweite Treffer. Arean traf nach tollem FLACHPASS von Jonas
zum 2:0. Nach dem Anschlusstreffer des FSV wurde es nochmal spannend aber leider nicht besser. Ein sehr glücklicher Sieg.

JSG Muli 2 – FC Speyer 09 1:1

Mindestens eine Klasse besser war das Spiel gegen den Tabellenzweiten aus Speyer. Diesmal wurde von beiden Mannschaften
Fußball gespielt. Doppelpässe, Seitenwechsel, schnelles und direktes Spiel alles was eine Woche vorher gefehlt hatte wurde jetzt
von beiden Mannschaften geboten. Unser 1:0 in der 36. Minute durch Lukas war der verdiente Lohn. 25 Minuten vor dem Ende
schien die Entscheidung für uns gefallen zu sein. Doch Zeynos Hammer aus gut 22 Metern sprang vom Innenpfosten wieder heraus,
prallte an den auf dem Boden liegenden Torwart und kullerte um wenige cm am Tor vorbei.
Dass wir dann in der 78. Minute durch einen Freistoß noch das 1:1 hinnehmen mussten war zwar unglücklich, aber letztendlich
verdient, denn beide Mannschaften hatten zu diesem guten Jugendspiel beigetragen.

B2: Lockerer Spaziergang und harter Kampf !!!

FC Hambach – JSG Muli 0:6

Wieder zwei Spiele in fünf Tagen und wieder zeigten wir unsere beiden Gesichter.
Letztes Wochenende waren wir beim FC Hambach zu Gast. Auf dem wunderschön, direkt unter dem
Hambacher Schloß gelegenen Kunstrasenplatz zeigten unsere Spieler sofort was möglich ist, wenn
sie konzentriert und motiviert zur Sache gehen. Schon in den ersten 10 Minuten hatten wir drei
Großchancen, die wir allerdings leichtfertig vergaben. Danach allerdings ging es Schlag auf Schlag.
11. Minute Flynn, 0:1. 13. Aygün nach Eckball von Leon, 0:2. Hambach kam überhaupt nicht mehr
aus der eigenen Hälfte, und nochmals Flynn und zweimal Chris erzielten die Tore zum zwischenzeitlichen
0:5. Und wie es so ist wenn alles klappt, kommt auch noch Glück dazu, 0:6 durch ein Eigentor des FC’s.
Um so unverständlicher dann die Leistung in Hälfte zwei. Klar, wir hatten in der Pause vier Spieler
ausgewechselt, aber daran darf es eigentlich nicht liegen dass überhaupt nichts mehr ging.
Plötzlich war kein Unterschied mehr zu sehen und der FC Hambach konnte das Spiel ausgeglichen
gestalten. Zwar gelang uns 20 Minuten vor Schluss noch ein Treffer, aber dieser wurde wegen Abseits nicht gegeben.
Die zweite Hälfte hat hoffentlich jedem deutlich gemacht, dass nur 100% Leistung zum Erfolg führt.

JSG Muli – Spvgg Edenkoben 1:1

Drei Tage später ein ganz anderes Spiel. Die Spvgg Edenkoben stellte uns vor ganz große Probleme. Von Anfang an
war das Spiel auf dem Hartplatz in Limburgerhof ein reines Kampfspiel. Die Jungs aus Edenkoben zwängten uns ihr
Spiel auf und das beherrschten sie deutlich besser als wir. Statt flach und schnell zu spielen wie wir es ständig trainieren,
liesen wir uns darauf ein, jeden Ball hoch und weit zu schlagen und waren dabei ständig unterlegen. Nur der starken
kämpferischen Leistung und einem überragendem Liam im Tor hatten wir es zu verdanken, dass wir nicht schon
zur Pause aussichtslos zurück lagen. Das 1:1, das Flynn mit dem Pausenpfiff erzielte, war mehr als glücklich.
Auch die zweite Hälfte brachte kein Besserung. Ja läuferisch und kämpferisch war die Einstellung in Ordnung aber
von unserem spielerischen Vermögen waren wir Meilen weit entfernt. Ein mehr als glücklicher Punkt der allerdings
noch Gold wert sein kann, denn durch die zeitgleiche Niederlage von Ganerb sind wir jetzt als Belohnung für diese miese
Leistung auch noch alleiniger Tabellenführer.
Am nächsten Sonntag kommt es jetzt zum Spitzenspiel des Ersten beim Zweiten, um 11 Uhr in Schwegenheim.
Wir hoffen auf starke und lautstarke Unterstützung.

B2: JSG Römerberg – JSG Muli 2 2:3

Ganz anders verlief das Spiel am Samstag in Römerberg. Von der ersten Minute an merkte man, dass Römerberg unser
bisher schwerster Gegner ist. Die erste Viertelstunde gehörte klar dem Gastgeber und dass wir nach 16 Minuten durch
einen Weitschuss von Chris in Führung gingen war absolut glücklich. Der Rest der ersten Hälfte war ein Rennen, Grätschen
und Foulen und hatte mit schönem Fußball soviel Ähnlichkeit wie eine Kuh mit einem Käsekuchen.
Auch der Anfang der zweiten Hälfte gehörte dem Gastgeber und so war es nicht überraschend, dass Römerberg das Spiel
zwischen der 45. und 51. Minute drehte und mit 2:1 in Führung ging.
Doch jetzt gaben unsere Jungs die richtige Antwort und spielten endlich Fußball. Plötzlich kamen unsere Pässe an und die
Grätschen der Gegner gingen immer öfter ins Leere. Die 66. Minute, Andy mit tollem Steilpass auf Noah und der macht den Ausgleich, 2:2.
Nur 5 Minuten später, der gleiche Spielzug auf der anderen Seite, Lolo auf Noah und der erzielt den 2:3 Siegtreffer.
Danach noch acht Minuten harter Kampf bis zum Schlusspfiff aber mit Glück und Geschick bringen die Jungs den Sieg unter
Dach und Fach.
Normalerweise kritisiere ich keine Trainerkollegen, aber dass Römerberg mit Abstand letzter in der Fairnesswertung ist, liegt sicher nicht
nur an den Spielern, die sich nach dem Schlusspfiff absolut korrekt benahmen. Aber „Jugendtrainer“, die ständig im Spielfeld stehen,
Gästespieler beleidigen und ihre Spieler zu mehr Härte aufforden gehen garnicht!!

B2: VfB Haßloch – JSG Muli 2 3:7

Mit sechs Punkten ging die B2 aus der zweiten englischen Woche hintereinander.
Die Woche begann mit einem Auswärtsspiel beim VfB Haßloch. Und zwar mit einer traumhaften Viertelstunde.
3. Minute Flanke Lukas, Kopfball Noah, 0:1. 11. Minute Flynn aus 16 Metern, 0:2. 14. Minute Eckball Leon,
Andy nimmt ihn Volley, 0:3. Dann nehmen wir uns eine Auszeit und zehn Minuten später steht es nur noch 2:3.
Anschließend sind wieder wir an der Reihe, Tim auf Chris, der umspielt den Torwart, 2:4. Nur sechs Minuten
später, Lukas aus 22 Metern unter die Latte, 2:5. Was für eine verrückte Hälfte.
Danach wird es ruhiger und als Chris einen Schuss von Flynn, den der Torwart abklatschen lässt, über die Linie drückt,
ist dieses Spiel mit dem 2:6 entschieden. Die beiden letzten Tore erzielt der Gastgeber, erst das 3:6 und dann mit einem
Eigentor, das 3:7.

B2: Glücklicher Sieg in der Runde – JSG Muli – VfL Neustadt 3:1

Drei Tage später Heimspiel gegen den VfL Neustadt und alles ist anders. Eine erste Hälfte zum Vergessen. Keine Bewegung,
keine Spielfreude und was noch viel schlimmer ist, ständiges gegenseitiges anmotzen. Nur dem Umstand, dass der VfL auch
nicht gerade Bäume ausreißt, haben wir es zu verdanken, dass es mit 0:0 in die Halbzeit geht.
Es kommt sogar noch schlimmer, 58. Minute Konter des VfL, 0:1. Nichtmal unverdient.
Jetzt endlich wacht die Truppe auf und beginnt sich zu wehren und schon klappt’s. Ab der 65. Minute beginnen dann fünf
wirklich verrückte Minuten. Lukas legt seinen ganzen Frust über unser Gekicke in einen Hammer aus gut 22 Metern und
der Ball schlägt zum 1:1 im rechten Winkel ein. 67. Minute Aygün bringt uns mit 2:1 in Führung. 69. Minute Ali El. macht mit
dem 3:1 das Buch zu. Ein wirklich mehr als glücklicher Sieg, auf den wir uns nichts einzubilden brauchen.
Dass bei diesem Program die Kraft nachläst und man schlechter spielt, ist verständlich und entschuldbar aber über die Motzerei
und das Benehmen gegenüber Mitspielern wird zu reden sein.
Am Montag gehts zum VfB Haßloch, da muss ein anderes Auftreten her !!!

B2: Unglückliche Pokalniederlage – JSG Muli – TuS Altrip 1:2 n.V

Ein Program wie die Profis hatte die B2 der JSG diese Woche zu absolvieren. Vier Spiele in neun Tagen ist wirklich heftig.
Dem tollen Sieg in Speyer vom vergangenen Wochenende folgte am Mittwoch das Pokalspiel gegen den eine Klasse
höher spielenden TuS Altrip.
In diesem Spiel knüpfte die Truppe nahtlos an die vorherige Leistung an und lies keinen Klassenunterschied erkennen.
Einer völlig ausgeglichener ersten Halbzeit, in der der Favorit in der 30. Minute in Führung ging, liesen die Jungs in der
zweiten Hälfte eine tolle Aufholjagd folgen. Da wurde gekämpft, gelaufen und gespielt, dass es wirklich eine Freude war
zuzusehen. Als Tim in der 68. den Ausgleich erzielen konnte, hatten wir den TuS für den Rest der regulären Spielzeit am Rande
der Niederlage. Leider brachten wir mal wieder das Runde nicht ins Eckige. Die anschließende Verlängerung verlief dann wieder
sehr ausgeglichen. Beide Mannschaften gingen bis ans Ende ihrer Kräfte, nur der TuS traf halt noch einmal und wir leider nicht.
Alles in allem, ein Klassepokalspiel!!

B2: Verdienter Auswärtssieg! FC Speyer 09 III : JSG Muli 2 0:5

Mit der bisher besten Saisonleistung holte sich die JSG drei Punkte beim stark eingeschätzten FC Speyer.
Gegen den FC Speyer, der sich mit drei Spielern aus der Kreisligamannschaft verstärkt hatte, spielten die Jungs
zum ersten Mal in dieser Saison den Fußball, den wir sehen wollen. Von Anfang an zeigten sie, dass sie hier was mitnehmen wollen,
spielten schnell und aggresiv nach vorne und wurden schon früh dafür belohnt.
Noch keine fünf Minuten waren gespielt als Lolo nach einer Ecke von Leon an den Ball kam und dem Torwart aus 10 Metern keine Chance
ließ, 0:1. Diese frühe Führung war für uns natürlich wie gemalt, denn jetzt konnten wir das spielen, was unseren schnellen Stürmern am
meisten liegt, nämlich schnelles Konterspiel. So kam es, dass der FC zwar mehr Ballbesitz hatte und spielerisch überlegen schien, aber gefährlicher
waren wir. 25 Minuten waren gespielt als es Devran mal mit einem Fernschuss probierte, der Ball wurde zweimal abgefälscht und rollte unkontrolliert
durch den Strafraum. Tim erkannte die Situation am schnellsten, schnappte sich die Pille und verwandelte eiskalt, 0:2.
Fünf Minuten später hätte diese Partie eigentlich schon entschieden sein müssen. Flynn kommt am linken Strafraumeck an den Ball, dreht sich um seinen
Gegenspieler, zieht ab und trifft den Pfosten. Den Abpraller muss Arean eigentlich nur noch über die Linie drücken, doch er schafft es den Keeper anzuschießen.
Da war sie wieder unsere legendäre Chancenverwertung.
Trotzdem gelingt uns noch vor der Pause das 0:3 und zwar mehr als sehenswert. Andi von rechts flach auf Noah, der verlängert den Ball mit der Hacke, durch die Beine seines
Gegenspielers in den Lauf von Flynn und schließt überlegt ab.
Diese erste Halbzeit war mit Abstand das Beste, was die neu formiete Mannschaft bisher geleistet hat.
In der zweiten Hälfte erwarteten wir dann das große Aufbäumen des FC´s aber nach zwei gespielten Minuten war alles vorbei. Der Torwart lässt einen Ball abprallen
und Arean macht seinen Fehler wieder gut. Dismal bleibt er ruhig und schiebt die Kugel zum 0:4 ins Netz. Danach ist die Luft raus und unsere Mannschaft spielt den Sieg locker nach Hause.
Letzter Höhepunkt in der 68. Minute, Tim fängt einen Abschlag der Speyerer ab, läuft allein aufs Tor und macht das 0:5.
Wenn uns das einer vorher gesagt hätte, wir hätten ihn für verrückt erklärt.

B2: Pflichtaufgabe erfüllt! JSG Muli – VfB Iggelheim 8:0

Heute wollen wir unseren Bericht mit zwei Komplimenten beginnen, erstens an den Schiedsrichter Herr Lieser der dieses Spiel
sicher leitete und zweitens an die Gästemannschaft, die nur mit 9 Spielern angetreten war und trotzdem bis zum Schluss
aufopferungsvoll und sehr fair kämpfte und uns das Leben schwer machte.
Es war wie sooft im Sport, mit zwei Spielern mehr auf dem Platz kann man doch keine Probleme haben. Denkste, wir können das.
Von Anfang an machten wir uns das Leben selber schwer. Obwohl wir es vorher noch angesprochen hatten, liesen wir nicht den Ball
laufen, sondern liefen selbst und das auch noch planlos. So hatten es die neun Iggelheimer nicht schwer dieses Spiel offen zu halten.
Bis zur 20. Minute gelang uns nicht viel, ehrlich gesagt eigentlich garnichts, dann kam Andi zum Kopfball, den der Torwart noch abwehren konnte,
aber den Nachschuss versenkte Andi dann per Volleyschuss 1:0. Bis kurz vor der Halbzeit passierte dann nichts mehr, erst dann sahen die
Zuschauer wieder so etwas wie Fussball. Arean flach auf Tim, der gegen den Lauf des Torwarts 2:0.
Nach dieser Leistung fiel die Halbzeitansprache, höflich ausgedrückt, nicht gerade freundlich aus.
Ob es daran lag oder nicht? Egal, in der zweiten Hälfte riss sich die Truppe zusammen und lies dem jetzt kräftemäßig stark abbauenden VfB
keine Chance mehr. Dem 3:0 durch Tim, folgte dann das schönste Tor des Tages. Lukas mit einem Traumpass durch die Schnittstelle der Abwehr
und Lourenco macht das 4:0. Damit war der Widerstand gebrochen und wir taten noch etwas fürs Torverhältnis. In regelmäßigen Abständen
erzielten nochmals Lourenco (5:0), Johannes (6:0), Lukas (7:0) und Jonas ( 8:0) die Tore zum dritten Saisonsieg im dritten Spiel. Kleiner
Wermutstropfen, hätten wir unsere Chanchen besser genutzt, unter anderem einen verschossenen Handelfmeter oder einen Schuss an die
Unterkante der Latte, oder einfach die erste Hälfte nicht so verpennt, wären wir jetzt Tabellenführer. So hat Ganerb das um 3 Tore bessere Torverhältnis.

SAMSUNG DIGITAL CAMERA
SAMSUNG DIGITAL CAMERA

B2: VfL Neuhofen – JSG Muli 2 0:2

Im zweiten Spiel der zweite Sieg und das noch im Lokalderby gegen Neuhofen, scheint alles ganz toll zu sein.
So einfach ist es aber leider nicht. Denn die Mannschaft zeigt im Training dass sie spielerisch mehr drauf hat, als sie in den beiden ersten Spielen
dieser Runde gezeigt hat. Auch wenn man berücksichtigen muss, dass beide Spiele im ungeliebten 9er- System gespielt wurden, bleibt da noch viel
Luft nach oben.
Nach dem Sieg gegen Seebach gingen wir ziemlich selbstbewusst in diese Partie und wurden gleich wieder auf den Boden der Tatsachen zurück geholt.
Denn der VfL machte genau das, was wir eigentlich für uns geplant hatten. Schnelles, kurzes Passspiel, und wir liefen nur hinterher. Erst nach 25 Minuten
konnten wir dieses Spiel ausgeglichener gestalten, ohne allerdings zu glänzen. Erst kurz vor dem Halbzeitpfiff spielten wir einmal kurz richtigen
Fußball, Doppelpass zwischen Arean und Lourenco, erste Chance und erstes Tor 0:1. So einfach ist Fußball.
Auch die zweite Hälfte war nicht unbedingt ein Leckerbissen sondern eher harte Arbeit. Da sich aber scheinbar die Trainingsarbeit jetzt langsam bezahlt macht,
hatten wir klar die bessere Kondition und ließen den VfL nicht mehr zu Torchancen kommen. Lediglich bei 2-3 Weitschüssen kam noch mal Spannung auf,
aber diese brachten Liam nicht wirklich in Schwierigkeiten. Da auch wir unsere Chancen, die dann reichlich vorhanden waren, nicht nutzten, blieb es bis zur 72. Minute spannend.
Dann nahm sich Lukas ein Herz, zog aus gut 20 Metern ab und der Ball schlug zum 0:2 ein.
Damit war dieses Spiel entschieden. In den letzten 10 Minuten hatten wir noch vier Großchancen, die die Mannschaft leichtfertig vergab. Daran müssen wir arbeiten.